Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Themen auf agrarheute.com
895 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Themen auf agrarheute.com

WHO-Forscher: 'Glyphosat ist doch nicht krebserregend'

Dieses Thema bezieht sich auf einen Beitrag auf agrarheute.com:
WHO-Forscher: 'Glyphosat ist doch nicht krebserregend'
@ altilla #
altilla schrieb:

Du magst es so sehen: das Problem regelt sich selbst. Grausam, aber naturgemäß.


Das ist vermutlich auch ein Grund für die Panik mache. Viele Leute haben wohl Angst das sie hier in natürlicher Auslese als Spreu vom Weizen getrennt werden.
0
 
@ Hochfeld #
In den USA sitzen aber auch 5 oder 6 Star-Schadenersatz Anwälte langfristig hinter Gitter. Wegen betrügerichen Machenschaften.

Da haben sie dann Zeit, neue Betrügereien auszuhecken!
1
 
@ luxnigra #
luxnigra schrieb:

Was machst du, wenn das Ende des Ertragszuwachses erreicht ist, auch mit PSM. Dann verhungern mehr. Einfache Rechnung.

Ertragszuwächse mit PSM reichen auch heute nicht mehr aus um den wachsenden Bedarf von jährlich zusätzlich 80Mio Menschen zu decken. Weshalb fleißig Urwald abgeholzt wird. Wer heute den Verzicht von PSM fordert oder Bio-Produkte kauft möchte offenbar das Problem verschärfen/beschleunigen. Ein hoher Preis für "mehr Umweltschutz" .
Ein Leben ohne Kühe ist möglich...
...aber sinnlos
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

In den USA ist das alles anders. Wahrscheinlich werden jetzt bald die ersten (ehemaligen) Schüler kommen mit Klagen.


Und die Schüler verklagen dann den Hausmeister. Da währe ja dann was zuholen. Zumindest für die Anwälte.
0
 
@ Hochfeld #
Hochfeld schrieb:

In den USA sitzen aber auch 5 oder 6 Star-Schadenersatz Anwälte langfristig hinter Gitter. Wegen betrügerichen Machenschaften.

Bei den Russen haben sie dafür den Gulag, leben wir halt hier doch im Paradies
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Du magst es so sehen: das Problem regelt sich selbst. Grausam, aber naturgemäß.


Eben. Und es kann auch schon passieren auf der "Bio-Ebene" und nicht erst auf der "PSM-Ebene". Denn: da sterben mehr, weil mehr da sind (Menschen) und die Umwelt hier ist verseucht, was auf der "Bio-Ebene" eben nicht der Fall ist. So haben die Ueberlebenden wenigstens eine neue, reelle Chance.
0
 
#
Bei manchen fängt´s ganz oben an
3
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Bei manchen fängt´s ganz oben an

Die hats aber gewaltig erwischt.
0
 
@ luxnigra #
Eben. Und es kann auch schon passieren auf der "Bio-Ebene" und nicht erst auf der "PSM-Ebene". Denn: da sterben mehr, weil mehr da sind (Menschen) und die Umwelt hier ist verseucht, was auf der "Bio-Ebene" eben nicht der Fall ist. So haben die Ueberlebenden wenigstens eine neue, reelle Chance.

Das wäre ja direkt ein Grund, die Leute gleich im Mittelmeer ersaufen zu lassen. Ersaufen ist ein gnädigerer Tod als verhungern. Und ich muss gestehen: ich lebe mit der "verseuchten Umwelt" trotzdem immer noch besser als die Verhungerten.
0
 
#
Hier haben wir es wieder. Radikale Umweltschützer sind menschenfeindlich.
Nazis halt.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang