Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1810 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

DMK: 20ct bis Dezember?

#
Bei uns auch! Letzter Regen am 10. April mit 11 ltr. und gestern wieder 2ltr
16 Tage- Vorschau = keine wesentliche Änderung! Der Regen kommt bestimmt
wieder alles auf einmal.
0
 
#
Hier am See recht unterschiedlich, viel mehr hatten wir auch nicht.
Getreide ist bis in 10 Tagen durch mit Ährenschieben, Gerste und Roggen fast durch, Raps abgeblüht,
Grünland als Silage komplett abgeräumt, nur für Heu steht noch.
Für unseren Betrieb sind die etwas trockeneren Jahre die Besseren.
0
 
#
Im Karstgebiet eher die feuchteren Jahre!
0
 
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Bei uns auch! Letzter Regen am 10. April mit 11 ltr. und gestern wieder 2ltr
16 Tage- Vorschau = keine wesentliche Änderung! Der Regen kommt bestimmt
wieder alles auf einmal.

Geht den Kollegen wo andres auch nicht anders! [www.topagrar.com]
0
 
@ 0 #
So ist es im Bereich des Möglichen, daß die Milchmengen (unfreiwillig) schwinden.

Das würde aber wegen der langen Kontrakte den Milchpreis nur begrenzt nach oben bewegen lassen.
0
 
@ altilla #
Hallo altilla!
So bald die Spotmilch wesentlich teurer wird, und die Alternativen ausgehen, wird der Auszahlungspreis steigen. Gleichgültig wie lange die Kontrakte laufen. Es sind auch schon bestehende Kontrakte aufgemacht worden, um den Preis anzuheben. Es gibt für den LEH nur eine Katastophe, die Ware geht aus. Damit kannst Du Aldi, Lidl und Co schlaflose Nächte bescheren. Urplötzlich ist es völlig gleichgültig was es kostet.
0
 
@ 0 #
Da müsste aber weltweit schon einiges passieren.
0
 
@ altilla #
Die Iren sind ja schon entzaubert. Frankreich und Großbritannien liegen unter Vorjahr. Bei den Niederländern bremst jetzt auch die Phosphorquote. NZ macht das Wetter nicht mit, und in den USA herrscht gerade ein Preisverfall. Wer soll jetzt die nötigen Mengen liefern?
0
 
@ 0 #
0 schrieb:

Die Iren sind ja schon entzaubert. Frankreich und Großbritannien liegen unter Vorjahr. Bei den Niederländern bremst jetzt auch die Phosphorquote. NZ macht das Wetter nicht mit, und in den USA herrscht gerade ein Preisverfall. Wer soll jetzt die nötigen Mengen liefern?



unter Händlern gibt es einen Spruch " hohe Preise erzeugt Ware "
1
 
#
mich wundert etwas das hier über die katastrophalen Trinkmilch abschlüsse nicht berichtet wird.
wer hat etwas davon den Preis 9 cent runter zu bügeln?
mal so eine Überlegung (ohne Insider Wissen, nur bisschen logik).


die Preise für Butter steigen rasant, es gibt keine Lagerware und wir erzeugen weniger als im vorjahr. Die Preise für Magermilchpulver erhohlen sich langsam. Eigentlich positive Markt Tendenzen.

wir haben derzeit ein Deutschland in den letzten Monaten kaum eine Steigerung der Milchmenge, nur Niedersachsen gibt richtig gas (quelle: www.milchwirtschaft.de).

den Marktanteil der DMK in Niedersachsen ist beträchtlich, die Genossen werden also reichlich Rohstoff haben.
Die DMK sieht sich aber der großen Menge an Milch in Kündigung gegenüber.
die Rückgewinnung dieser Kündiger steht also bei der DMK ganz oben auf der Agenda.
Wie überzeugt man nun also Kündigungswillige Milcherzeuger beim Leuchtturm zu bleiben?
bei niedrigen Milchpreisen werden viele dann doch kalte Füße bekommen und die vermeintliche Sicherheit wählen.
nun die Frage: würde hier aus Firmen -Egoismus der gesamte Milchmarkt runter gezogen und damit Millionen € an Milcherlösen der Landwirte vernichtet ?
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang