Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1808 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

DMK: 20ct bis Dezember?

#
So wie es bis jetzt aussieht, wird es um die Zeit des "Siebenschläfers" keinen Wetterumschwung
geben, so wie letztes Jahr. Da heißt wir werden sehr wahrscheinlich bis zur dritten Augustwoche
mit der zu trockenen Witterung leben müssen. Wir stellen nächste Woche auf 18ner ersten
Schnitt um und bringen den bescheidenen zweiten Schnitt ins Silo. Für uns erweist es sich
jetzt als Glücksfall, das beschlossen wurde, das auf den Grenningflächen keine Chemie mehr
eingesetzt werden darf. So haben wir jetzt noch zusätzlich Rotklee- und Luzerneflächen,
die mit der trockenen Witterung besser klar kommen, zum ernten.
0
 
@ Kartoffelbluete #
Hallo, hast keine Erbsen mehr.
Nun hab mir das auch überlegt, aber passt halt schlecht zum Rest mit dem silieren.
Und kann ja nicht der Sinn sein immer noch mehr Druschfläche zu verlieren, es sei denn man möchte das Milchvieh weiter aufstocken.
0
 
#
Doch, und was für tolle Bestände! Die kommen mit dem warmen trockenen Wetter gut klar.
Aber ohne Chemie wäre mir das Risiko zu groß. Da ich sie selber verfüttern kann und sie
eine gute Abwechslung in der Fruchtfolge sind, habe ich sie mit 10% in der Fruchtfolge
belassen. Die schlechtesten und schwächsten Böden wurden fürs Genning entweder mit
Luzerne oder wo etwas feuchter mit Rotklee in Reinsaat bestellt. Diese haben wir zusammen
mit Trockenschnitzel siliert. Mit Aufbereiter bei heißem Wetter gemäht, am nächsten Tag
mit einem Bandschwader geschwadet und am dritten Tag morgens ins Silo. Optisch und vom
Geruch, herrlich. Mal sehen, wenn das Silo geöffnet wird??
1
 
#
Selber zwei Jahre Sommererbsen, war OK,
jetzt seit zwei Jahren Wintererbse, dieses Jahr ohne Chemie, ist noch nicht patentfähig.
0
 
#
Ein Freund von mir, in milderem Klima, baut auch Wintererbsen an. Aber er häckselt
die in der Blüte als GPS. In dieser Phase hat man den höchsten Eiweißertrag je ha.
Danach geht noch gut Mais. Wenn ich es noch richtig weiß sind auch nich Winterwicken
mit dabei.
0
 
@ 0 #
Bei uns ist kein Regen in Sicht. Bleibt es noch zwei Monate so, hat es sicherlich spürbare Auswirkungen bei den Anlieferungen.

Je nach Gegend ist der Regen sehr unterschiedlich. Habe schon Flächen in Deutschland gesehen, da braucht man keinen zweiten Schnitt machen. Da ist nach dem ersten nichts gewachsen und der Boden sieht bräunlich heraus, das Grünland muss evtl. neu angesät werden.
1
 
#
Hat Gestern tatsächlich Geregnet. 2mm.
0
 
#
Das ist ja ein Hammer! [www.agrarheute.com]
0
 
@ 0 #
0 schrieb:

Das ist ja ein Hammer! [www.agrarheute.com]

In der Einzelsituation natürlich scheiße. Von der anderen Seite betrachtet wäre es doch ein Unding, wenn jemand zu einer Abnahme von irgendetwas verpflichtet wird .
1
 
@ Doptrebo90 #
Aber die Bauern müßen schon! Da ist es wohl kein Unding!
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang