Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1831 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

DMK: 20ct bis Dezember?

#
[www.agrarheute.com]

33 cent als Marke für 2019.
Was macht dann der DBV mit den Genossenschaftsmolkereien, wo viele DBV-Mitglieder in den Vorständen sitzen und dieses Ziel nicht erreichen? Vergütungen der Vorstandsmitglieder kürzen?
0
 
#
also wenn ich den letztn Flyer meiner DMK richtig gelesen habe....wurde etwas von 31,9 im Jahresschnitt 2019 "vorgegeben"....

*seufz*

1
 
#
Man sieht , die Deutsche Landwirtschaft ist kerngesund auch ein Dürrejahr wie 2018 wirft hier nicht so leicht was aus der Bahn.
Es funkitioniert, alles richtig gemacht oder wurde doch alles fasch gemacht und dem Deutschen Volke eine verdiente Hungersnot vorenthalten?
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
0
 
@ jw #
Man sieht , die Deutsche Landwirtschaft ist kerngesund auch ein Dürrejahr wie 2018 wirft hier nicht so leicht was aus der Bahn.
Es funkitioniert, alles richtig gemacht oder wurde doch alles fasch gemacht und dem Deutschen Volke eine verdiente Hungersnot vorenthalten?

Wenn wer hungern muss, dann sicher nicht wir. Wir haben genügend Geld, auch teuerere Lebensmittelpreise zu bezahlen und ausreichend zu importieren.
0
 
#
[www.topagrar.com] Der Versuch einer Prognose. Der Milchmarkt bleibt anscheinend fragil.
0
 
@ 0 #
0 schrieb:

[www.topagrar.com] Der Versuch einer Prognose. Der Milchmarkt bleibt anscheinend fragil.

Wo sind eigentlich die leeren Regale?
0
 
@ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Wo sind eigentlich die leeren Regale?


Die stehen im Keller damit man sie im Laden nicht sieht.
2
 
@ 0 #

[www.topagrar.com] Der Versuch einer Prognose. Der Milchmarkt bleibt anscheinend fragil.

Habe auch gerade meine Glaskugel ausgepackt: so, im Frühjahr wird es wärmer und da steigt die Milchanlieferung und im Sommer ist es heiss, da sinkt sie wieder. Wenn der Sommer nass wird, dann sinkt die Futterqualität etc.
Wegen verbreiteten Urlaubs wird der Milchabsatz im Sommer sinken.

Ja, geht's noch??? Das ist doch eine Nullmeldung, wenn ich das so sehe!
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Habe auch gerade meine Glaskugel ausgepackt: so, im Frühjahr wird es wärmer und da steigt die Milchanlieferung und im Sommer ist es heiss, da sinkt sie wieder. Wenn der Sommer nass wird, dann sinkt die Futterqualität etc.
Wegen verbreiteten Urlaubs wird der Milchabsatz im Sommer sinken.

Ja, geht's noch??? Das ist doch eine Nullmeldung, wenn ich das so sehe!


Und wenn du die Glaskugel im Vorfeld geputzt hätest, würdest du eindeutig sehen das auch 2019 wieder ein Jahr zwischen Hoffnung und Enttäuschung wird. Oder sollte man besser sagen zwischen wachsen und aufhören?

wenn es kein neues Jahr wäre, würde ich sagen, es bleibt alles beim alten. .
0
 
@ nurich #
Nun vor einen Jahr war ja noch die Rede vom (großen) Preisverfall, Überangebot und Spotpreiese von 18-20 Cent. Da kann man ja schon von fast überschwenglichen Prognosen sprechen. Zu mindest aus der Sicht der Rohmilchproduzenten!
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang