Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1832 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

DMK: 20ct bis Dezember?

Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.19 um 09:55 Uhr.
@ 0 #
0 schrieb:

Nun dann will ich mal meine Auslegung mitteilen.
a) Mere hat sich bis auf die Knochen blamiert!
b) Mere konnte sich auf die Molkerei nicht verlassen die nötige Menge zu besorgen!
c) Mere konnte auch Europaweit keine Molkerei finden zu den gegebenen Konditionen zu liefern!
d) Ich habe den Verdacht, daß Europaweit keine Molkerei außer bla bla nichts mehr im Petto hat!

Das Problem ist folgendes , Sie verkaufen keine teuren Bio- Sachen , die würden sicher nicht ausgehen . Nein sie verkaufen Massen Standart zu Billigpreisen , genau das was der Deutsche Konsument sucht. Mere hat einen Volltreffer gelandet , es ist eben doch nicht so wie es Hofreiter und Aktuell die Bienenschützer erzählen, die Realität sieht eben anders aus.

Keine Angst deren Regale füllen sich und deren Märkte werden mehr und es werden auch Bienenretter dort einkaufen

Und deine Auslegung ist leider für die Tonne..
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
5
 
@ jw #
genau so sieht es aus.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.19 um 10:19 Uhr.
@ jw #
jw schrieb:

Das Problem ist folgendes , Sie verkaufen keine teuren Bio- Sachen , die würden sicher nicht ausgehen . Nein sie verkaufen Massen Standart zu Billigpreisen , genau das was der Deutsche Konsument sucht. Mere hat einen Volltreffer gelandet , es ist eben doch nicht so wie es Hofreiter und Aktuell die Bienenschützer erzählen, die Realität sieht eben anders aus.

Keine Angst deren Regale füllen sich und deren Märkte werden mehr und es werden auch Bienenretter dort einkaufen

Und deine Auslegung ist leider für die Tonne..

Es ist schon eigenartig, in ganz Deutschland kann Mere nicht einmal einen einzigen Markt mit Ware versorgen! Und es findet sich kein weiterer Verarbeiter, der noch Ware hat. Aber von weiteren Filialen träumen! Ob LEH oder Molkereien, alles nur Fassade und keinerlei Substanz!
0
 
@ 0 #
0 schrieb:

Nun dann will ich mal meine Auslegung mitteilen.
a) Mere hat sich bis auf die Knochen blamiert!
b) Mere konnte sich auf die Molkerei nicht verlassen die nötige Menge zu besorgen!
c) Mere konnte auch Europaweit keine Molkerei finden zu den gegebenen Konditionen zu liefern!
d) Ich habe den Verdacht, daß Europaweit keine Molkerei außer bla bla nichts mehr im Petto hat!

Das kann an vielem liegen,
kann sogar Werbung sein, von blamieren keine Spur.
Warum keine Ware da ist, ???
die Ex-Volksarbeiter sind es ja gewohnt,
vielleicht kommt sogar Nostalgie auf Angesicht´s leerer Kartons.
Und die Lieferanten halten sich womöglich zurück,
wollen erst mal die letzte Lieferung bezahlt haben.

DA fällt mir spontan der Berliner Milchhandel ein, die hatten sogar hier Bauern unter Vertrag,
bei manchen war/ist das der letzte Schuck zur Betriebsaufgabe nachdem sie zwei Monate Milchgeld abschreiben mußten.
Nimm mal einen Roboterstall mit 2000 l Tagesleistung, dann fehlt dem zwischen 50-60 Tsd Euro.

Das ist nicht´s Neues, genauso war es vor zwanzig ? Jahren als die Südmilch kaputt gemacht wurde,
am Ende traff es die Bauern, Geschäftsanteile adieu, + 2 Monate, so kenn ich´s aus Erzählungen.

Und jetzt mit der Omira Pleite ist der Süden im wesentlichen nur noch Lieferant und kein Akteur mehr.

Schade
0
 
@ Seebauer #
Da ist eine Schlange, komm laßt uns anstellen!?!
Das viel mit Absicht kaputt gemacht wurde/wird ist leider wahr. QM Nachaltigkeit Tierwohl, rettet die Bienen ist genau das gleiche System. Was mich daran sehr ärgert, daß sie selbst nur Luftnummern sind, und sich aufführen wie Titanen.
0
 
#
36 Cent,
wir hoffen auf ein weiteres Dürrejahr oder was ?
0
 
#
Welches Zeichen sendet denn ein Laden, der in kurzer Zeit leer gekauft ist, während anderen nie die ware ausgeht?
Dort mus es einen Grund geben warum viele dort kaufen, und nicht im Supermarkt nebenan. Ob das jetzt besonders gut oder besonders billig ist, ist nebensache. Aber viele die nichts bekommen haben, oder davon gehört haben werden neugierig. Un wenn wieder Milch im Regal steht, wird der Andrang nicht kleiner sein.

Wirtscaftlich mus es auch nicht unbedingt so schlecht sein, wenn ein Produkt nur begrenzt verfügbar ist, und keine alte ware mehr auf Lager liegt.

1
 
@ 0 #
0 schrieb:

Es ist schon eigenartig, in ganz Deutschland kann Mere nicht einmal einen einzigen Markt mit Ware versorgen! Und es findet sich kein weiterer Verarbeiter, der noch Ware hat. Aber von weiteren Filialen träumen! Ob LEH oder Molkereien, alles nur Fassade und keinerlei Substanz!

Ich sehe da jetzt kein Problem mit diesen Markt. Fakt ist sie setzen auf Minimum , Bauen evtl. keine Neuen Gebäude , die Einrichtung ist Spärlich , das Sortiment klein , das Heist bei selben Einkaufspreis , können sie billiger verkaufen als z.B. Aldi . Diese Methode hat ja Aldi Groß gemacht.
Entscheiden ist einfach , Geht der Verbraucher auch in diesen Laden ?
Viele machen sich ja derzeit lustig darüber und sprechen vom fehlenden Erlebniseinkauf .
Wenn man andererseits aber denkt , dass es Menschen gibt , die auf Tafeln angewiesen sind.
[www.youtube.com]

Nein nicht jeder braucht einen Erlebniseinkaufstempel , kann es sich auch nicht leisten . deshalb denke ich hat der neue Markt eine Reale Chance.

Andere Möglichkeit , sattes Grundeinkommen , satte Rente , für Alle , so dass sich jeder Bio leisten kann , direkt vom Bauern , fahren tut dann jeder mit einen Tesla , bezahlen tun es die Grünen .. nein es wird nicht funktionieren , Günstige Lebensmittel muss es weiterhin geben , da beißt die Maus keinen Faden ab. Muss ja nicht immer Aldi der billigste sein , dafür gibt es ja bei Aldi den Erlebniseinkauf. Schicki Micki aber bei der Bezahlung die Lieferanten drücken. Das geht ohne Schicki Micki auch.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
0
 
@ jw #
Hallo jw!
In Deiner Liste fehlt, daß der LEH bei jeder Preisschwankung seine Marge ausgedehnt hat. Ich habe auch nichts dagegen, wenn der LEH neue Kongruenz bekommt. Im Gegenteil! Aber offensichtlich haben Verarbeiter Probleme ausreichend Rohstoff zu bekommen. Aber mit Pseudodebatten wie Brexit glauben sie Ihre Lieferanten zu beeindrucken zu müßen!
0
 
@ Kartoffelbluete #
Wenn man allerdings Probleme hat, die Exportformalitäten abzuwickeln, braucht man keine Zölle etc. um Schwierigkeiten zu haben.
UK und EU müssen erst mal neue Aussengrenzen aus dem Boden stampfen.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang