Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Geflügel
266 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Geflügel
Alles rund ums gefederte Vieh

Meine eigenen Frühstückseier :)

#
Ergänzung zu den anderen Quellen nochHühner-Info
0
 
@ 240236 #
Meine Hühner sind zwar gemeldet, aber von Impfpflicht, habe ich noch nichts gehört.

Doch, eine jährliche Impfung gegen ND ist vorgeschrieben, geht über das Trinkwasser. Nur für Kleinhalter halt vergleichsweise teuer.
0
 
#
Vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich geb's nicht gerne zu, aber du hast wohl recht lenss... bin da ein bisschen blauäugig rangegangen.
Ich wollte erstmal ein paar persönliche Tipps sammeln, bevor ich mich konkreter in die einzelnen Bereiche einarbeite. Von daher sind die Stichworte, die hier gefallen sind, genau das, wonach ich gesucht habe. Bisher habe ich mich eher um den Stall gekümmert, weil ich ein leidenschaftlicher Handwerker bin (noch nicht ganz fertig).

Nach euren Beiträgen werde ich den Hahn wohl streichen. Prinzipiell wäre eine Nachzucht auf lange Sicht gesehen zwar super, aber die Punkte die ihr genannt habt, machen Sinn. Dann wird's halt eine Henne mehr. Für mehr habe ich aber leider erstmal keinen Platz und soweit ich gelesen habe, sind 5 Hennen auch gar nicht so ungewöhlich im privaten Raum.

Zu den Rassen werde ich mich nochmal schlau machen! Danke an der Stelle für den Hinweis mit den alten Rassen!

Ich werde dann mal die Links abklappern, die ihr mir gegeben habt und Stück für Stück die Stichworte durchgehen (auch wegen der Impfpflicht, das war mir total neu, danke für den Hinweis!!)


0
 
#
Am gescheitesten bist dran wenn die paar Eier einfach kaufst. Sind ja dann auch deine eigenen.
Klein, klein lohnt nicht in der Hühnerhaltung.
0
 
@ Immenfreund #
Immenfreund schrieb:

Am gescheitesten bist dran wenn die paar Eier einfach kaufst. Sind ja dann auch deine eigenen.
Klein, klein lohnt nicht in der Hühnerhaltung.
^

???? Aber Immenfreund ! das hätte ich jetzt nicht gedacht !

Das ist ja wohl klar dass sich so eine kleine Hühnerhaltung nicht lohnt im herkömmlich gemeinten Sinne !

Ich sehe bei so jemanden nicht die Frage des lohnens, sondern des leisten wollens und sicher auch könnens .

So jemanden ist es wichtig seine eigenen Eier zu produzieren und genau zu wissen was seine Tiere bekommen und wie er sie hält ! Das ist der Mehrwert ! Nebenbei hat er vielleicht noch Freude die Tiere zu beobachten , zu füttern und zu versorgen . Ich finde das richtig toll !
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
4
 
#
Ich sehe das wie Kasparow und der TE, werde mir demnächst auch Hühner zulegen. Eier kaufen wär wahrscheinlich einfacher, aber hier gehts um Spass an der Sache. Wer Freude am Zeichnen hat, kauft sich deswegen ja auch keine Zeichnungen, sondern Stifte und Papier...
4
 
@ Immenfreund #
Am gescheitesten bist dran wenn die paar Eier einfach kaufst. Sind ja dann auch deine eigenen.
Klein, klein lohnt nicht in der Hühnerhaltung.

Ich denke auch, dass es ihm nicht ums Geld geht, sondern um die Freude an den Hühnern. Auch wir halten hauptsächlich deshalb Hühner, verdient ist dabei nichts. Die Eier sind gewissermaßen Nebenprodukt.
5
 
@ Immenfreund #
Immenfreund schrieb:

Am gescheitesten bist dran wenn die paar Eier einfach kaufst. Sind ja dann auch deine eigenen.
Klein, klein lohnt nicht in der Hühnerhaltung.



nach dieser logik müssten 95 prozent der imker sofort aufhören


Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
3
 
#
Das glaube ich jetzt nicht! Wenn ich immer höre was die Imker, die so kenne an Honig
verkaufen können! Wer bei der Imkerei ein geschicktes Händchen hat, kann mit
relativ wenig Aufwand schon was auch die Seite bringen.
0
 
#
Meine Oma hatte immer so 60 - 80 Hühner im Garten laufen . Die Eier waren für ihre zwei Kinder und deren Grossfamilien gedacht . Sie selbst hat mind einmal die Woche gebacken (Hefezopf, Nusskranz , Anis -Marmor-Nusskuchen, Krapfen und Küchle zu Fasching ,Dampfnudeln .....um nur paar Sachen zu nennen ), vom Bäcker gab es G.s.D. nur ganz selten was für uns . Am Backtag gabs nur einfaches Mittagessen weil Backen Vorrang hatte , und wehe man lies die Küchentür eine Sekunde offen stehen , aber hallo .

Jedenfalls waren trotz dem noch "Über"-eier vorhanden die dann verkauft wurden . In diesem Zusammenhang sprach sie immer von ihrem "Eiergeld " das sie extra hortete . Davon kaufte sie dann mal einen Sack besseres Futter und jedes Frühjahr neue Hühner .
Packerlsuppe ? das wusste ich lange nicht was das ist , es gab natürlich Hühnersuppe und oft auch ein Gockerl von den selbst gemästeten .
Schee wars !
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
5
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang