Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1200 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Umfrage

Teilnehmer: 41

Dank der AfD wird es bei der Bundestagswahl 2017 wohl deutlich schwieriger, eine Koalition zu bilden. Schwarz-Gelb bzw. Rot-Grün sind nahezu ausgeschlossen. Wenn`s ganz dumm läuft, reicht es nicht einmal für eine Schwarz-Rote Koalition.
Was wären die Alternativen?
Antworten   Stimmen Prozent
Schwarze Alleinregierung - notfalls als Minderheitsregierung
5 12 %
Schwarz-Grün - notfalls ohne CSU-Beteiligung
8 20 %
Deutschland Koalition - Schwarz-Rot-Gelb
7 17 %
Jamaica Koalition - Schwarz-Grün-Gelb - notfalls ebefalls ohne CSU Beteilgung
3 7 %
Ampel Koalition - Rot-Gelb-Grün
1 2 %
Kenia Koalition - Schwarz-Rot-Grün
2 5 %
Rot-Rot-Grün
12 29 %
Neuwahlen bis es für Schwarz-Gelb oder Rot-Grün reicht.
3 7 %

Frau Merkel tritt noch mal an - Der Wahlkampf ist eröffnet.

1 2 3 ... 83 weiter »
#
Frau Merkel tritt noch mal an - Der Wahlkampf ist eröffnet.
Nachdem sich Frau Merkel nun doch (zeitweilig zog sie Erwägung sich zur Ruhe zu setzen) dazu entschlossen hat, 2017 noch einmal als Kanzlerkandidatin der CDU anzutreten, ist der Wahlkampf eröffnet.
Ein Selbstläufer wird die Bunestagswahl 2017 aber nicht mehr, zu viele Stimmen wird die CDU wohl an die AfD verlieren. Selbst wenn die FDP so gerade wieder die Rückkehr in den Bundestag schaffen wird, ist deshalb eine Schwarz-Gelbe Koalition nahezu ausgeschlossen und Frau Merkel will sich deshalb Schwarz-Grün nicht ganz verweigern.
Einen Wahlkampf unterhalb der Gürtellinie mit der SPD wird es aber nicht geben. Auch wenn beide es eigentlich nicht wollen, Frau Merkel und Herr Gabriel sind realistisch genug zu wissen, daß sie wegen der AfD wohl auch nach der Bundestagswahl 2017 wieder eine Große Koalition bilden müssen.
Die CSU hat sich hingegen sowohl für Landtagswahl in Bayern als auch für die Bundestagswahl 2017 auf eine Sxhwarze Alleinregierung festgelegt und lehnt Schwarz-Grün strikt ab. Außerdem soll der CSU Chef künftig in Berlin am Kabinettstisch sitzen und nicht mehr automatisch Ministerpräsient von Bayern sein. Mal gespannt für welchen Posten sich Seehofer entscheidet.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Landmaschinenfan #
Man kann ja von den Amis halten was man will, aber solange deren Demokratie funktionert, steht schon vor Antritt ins höchste Amt fest, dass spätestens nach 8 Jahren Schluß ist.
Nun funktioniert unsere Demokratie auch, doch solch eine Klausel fehlt bei uns einfach, das wäre mal ein Vorschlag für eine Grundgesetz Änderung.
Somit ist nicht sicher, dass wir eine Neue Ära a la Kohl bekommen.
Auch für die Parteien, und deren Amtsinhaber fehlt jeder Ansporn neue Kandidaten aufzubauen.
Das groteske daran ist, dass man trotz Demokratie, Systemen wie Erdogan und Putin ähnlich wird.
3
 
#
Ich bin für Rot-rot-Grün.

Deutsche Landwirte, bei der Nachhaltigkeit weltweit die Nummer 1:
[www.agrarheute.com]
0
 
@ Mett #
Ja die Sarah Wagenknecht gäbe eine fesche Kanzlerin.
Wenn ich daran denke, dass die dann zu Trump reist............!
5
 
#

Mir wäre sie als Kanzlerin auf jeden Fall erheblich lieber als Merkel!

Guck dir ihre Bundestagsreden an, dann weißte warum.
Deutsche Landwirte, bei der Nachhaltigkeit weltweit die Nummer 1:
[www.agrarheute.com]
11
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Ja die Sarah Wagenknecht gäbe eine fesche Kanzlerin.
Wenn ich daran denke, dass die dann zu Trump reist............!


sie hat ja Erfahrung mit alten Männern (OL)
3
 
@ Mett #
Du kannst dir aber schon ausmalen, was in/mit D passiert, wenn die "hübsche Rednerin" mit den Grünen im Schlepptau das Sagen hat?!
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
1
 
@ Seebauer #

Man kann ja von den Amis halten was man will, aber solange deren Demokratie funktionert, steht schon vor Antritt ins höchste Amt fest, dass spätestens nach 8 Jahren Schluß ist.
Nun funktioniert unsere Demokratie auch, doch solch eine Klausel fehlt bei uns einfach, das wäre mal ein Vorschlag für eine Grundgesetz Änderung.

Beim Amt des Bundespräsidenten ist es ja bereits der Fall, er muß nach zwei Amtszeiten abtreten. Allerddings scheint seit gut 20 Jahren auf diesem Posten ein Fluch liegen. Seit dem Abgang von Richard von Weizsäcker hat kein Bundespräsident mehr zwei Amtszeiten durchgehalten. Entweder verzichteten sie auf eine zweite Amtszeit oder traten vorzeitig zurück.
0
 
@ Landmaschinenfan #
Landmaschinenfan schrieb:

(...) auf diesem Posten ein Fluch liegen. (...)


Weil nur Pappnasen und Flitzpiepen ausgekungelt werden.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
5
 
@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:

Du kannst dir aber schon ausmalen, was in/mit D passiert, wenn die "hübsche Rednerin" mit den Grünen im Schlepptau das Sagen hat?!


Egal, ob jetzt oder später. Bringens wir einfach hinter uns.
1
 
1 2 3 ... 83 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang