Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

Canada 2017

@ DonAgraro #
3000 ha sind ja schonmal ordentlich.

Hast auch du mir da einen Kontakt?
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.08.17 um 19:39 Uhr.
@ Ru #
Ru schrieb:

Tolle sitten, hast du keinen Vertrag ? wer zahlt den Flug ? solche Jobs bekommst du in D auch.
Mach das beste daraus und erkunde Alberta Edmonton die Rocks sind um die ecke die usa ist nicht weit.
War auch schon in Alberta Calgary


Ist doch Unsinn...

Klar ist es für ihn bitter, und bezüglich des Fluges stimme ich dir zu.

Ansonsten finde ich von der Farm fair, dass sie ihm bescheid sagen, dass demnächst keine Ernte läuft und entsprechend auch kaum Geld zu verdienen ist und er noch die Chance hat (sehr) kurzfristig was anderes zu suchen.

Auf so ner reinen Getreidefarm in Alberta gibts nunmal bei schlecht Wetter kaum Arbeiten, ist nunmal so. Bestenfalls bissl Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen, aber nichts womit man ein ganzes Team über nen längeren Zeitraum auslasten könnte.

Bezüglich Arbeitsvertrag. So Working Holliday Aufenthalte laufen i.d.R. zu 99,99% ohne irgendwelche Verträge ab. Denke wenn er für 3 Monate Zeit hätte würden sie ihn kaum absagen. Aber wenn sie eben wissen er kann nur 5 Wochen, und die Ernte vermutlich die nächsten 3 Wochen nicht beginnt..., ja mei, dann macht das Ganze so bitter es ist nur noch bedingt Sinn für beide Seiten.

Hinsichtlich deines Tipps mit dem Urlaub. Zwar gut gemeint. Aber vergesse bitte nicht zu erwähnen, dass diese Region unserer schönen Erde nicht gerade zu den günstigsten gehört. Für nen 5 wöchigen Urlaub muss man da schon mächtig gewaltig viel Geld flüssig machen.
3
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 09.08.17 um 20:36: Netiquette
@ Ru #
Wie es bei ihm auf der Farm aussieht kannst du aus Deutschland beurteilen.... na Hut ab...
1
 
@ Ru #
Klar ist es komisch, zumin dest kann man da wohnen, auch wenn´s zunächst mal kein Gehalt gibt.

Deine Wetterdaten na, ja ! Hier war auch kein schlechtes Wetter, bin bloß froh, dass die Drescherei seit Samstag gegessen ist; morgens schön, ab 17 Uhr fings dann an zu tröpfeln, und wenn man Glück hatte über Nacht nicht all zu viel dann am nächsten Tag dasselbe Spiel, oder gleich mal 5-8l dann zwei Tage Pause.

Aber dann ist normal gut wenn man genug Personal hat.
Kann auch sein, der gute Mann hat genug Leute geordert, weil ja auch immer welche nicht antreten, und hat jetzt tatsächlich einen übrig.
0
 
#
Die Farm die ich weis hat leider dieses Jahr schon sein Pensum voll....

Ansonsten kann ich Kanada für Urlaub schon empfehlen - wie gesagt - es ist nicht günstig aber sicherlich eine Reise wert...
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.08.17 um 09:22 Uhr.
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Klar ist es komisch, zumin dest kann man da wohnen, auch wenn´s zunächst mal kein Gehalt gibt.

Deine Wetterdaten na, ja ! Hier war auch kein schlechtes Wetter, bin bloß froh, dass die Drescherei seit Samstag gegessen ist; morgens schön, ab 17 Uhr fings dann an zu tröpfeln, und wenn man Glück hatte über Nacht nicht all zu viel dann am nächsten Tag dasselbe Spiel, oder gleich mal 5-8l dann zwei Tage Pause.

Aber dann ist normal gut wenn man genug Personal hat.
Kann auch sein, der gute Mann hat genug Leute geordert, weil ja auch immer welche nicht antreten, und hat jetzt tatsächlich einen übrig.



Calgary liegt auf ca. 1000 mm N. N. im Regenschatten der Rocky 200-350 mm Regen im Jahr , dieser Bauer bekäme von mir eine Rechnung, in Kanada / USA gibt es Anwälte die das kostenlos ( Googlen ) gegen einen teil des Streitwertes machen, solche Leute gehört es ausgemerzt und das geht nur über Strafe
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.08.17 um 09:37 Uhr.
#
Als Betriebsleiter weiß man ja aus Erfahrung, wieviele Praktikanten/Aushilfsarbeitskräfte ganz plötzlich verhindert sind und deshalb nicht antreten können. Wenn man dann Glück hat, wird man über das Ausbleiben vorab informiert. Auch Gastronomiebetriebe überbuchen ganz regelmäßig. Hier wurde immerhin noch abgesagt. Für kleines Geld, hätte es sicher auf eine Rücktrittsversicherung gegeben. C'est la vie, auch wenn unser "Geschäftsführer" meint, ein großes Ding draus machen zu müssen.

PS: Für "Stempfle" tut es mir natürlich leid.
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
1
 
#
Wenn er früh genug gebucht hat, dann sind es eben 600 Euro Lehrgeld, nicht schön aber das kommt eben vor. Deshalb zu klagen halte ich für fragwürdig, vor allem wenn es keinen Arbeitsvertrag gibt?!
0
 
#
Moin,

"Stempfle" hat sich seit dem 8.8. hier nicht mehr zu Wort gemeldet ...
Ist er nun am 9.8. nach Canada gereist oder nicht ?

Mich würde mal interessieren ob der "Notruf" hier im Forum weiter geholfen hat .

Vielleicht erfahren wir´s ja in ein paar Wochen .
Hier wird gerudert und nicht geschludert !
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang