Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1753 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Melken umstellen- Nachmelken abstellen

#
angerüstet sollte es heißen....
0
 
#
Ich hab mich heute Morgen ein paar Mal mit ihm gestritten.
Das ist das Problem mit ungelernten Kräften, die auch kein Deutsch sprechen.
Noch dazu will er keine Veränderungen. Es überfordert ihn zum Beispiel total, dass ich eine Kuh, die er jetzt seit 7 Monaten in die Kanne melkt, nach einem Schalmtest in den Tank melken. Dass ich die bei Bedarf für Kälber nehmen will, wird er überhaupt nicht begreifen.

Heute Morgen musste er mir auch demonstrieren, dass er es besser weiß als ich und obwohl ich ihm mehrfach gesagt habe, jetzt ist Schluss, hat er etwa fünf Minuten an einer Kuh gezerrt, die dann immerhin 4 Liter statt 2,9 hatte! Da! Ein ganzer Liter! Fünf Minuten mit voller Kraft zerren! Und zum Beweis, dass sie immer noch nicht leer ist, hat er noch mit Kraft von Hand nachgezogen.
Ich hätte ihm beinahe eine reingehauen....
0
 
@ soerli #
Das mit dem Vormelken finde ich sehr gut, da solltest du den zweiten Mann halt überzeugen können, dass gut vorgemolken bei den meisten dann das nachmelken erspart bzw, verkürzt.
1
 
@ soerli #
soerli schrieb:

Ich hab mich heute Morgen ein paar Mal mit ihm gestritten.
Das ist das Problem mit ungelernten Kräften, die auch kein Deutsch sprechen.



Ich denke, daß größere Problem ist nicht das "Verständigungsproblem", sondern daß ER sich von Dir (weiblich) nichts sagen lassen will !

Auch wenn DU Recht hast !!!

Ich beneide Dich nicht, bei Deiner Aufgabe !
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
3
 
@ soerli #
Hallo soerli!
Sicherlich bist Du und vor allen die Kühe nicht zu beneiden.
So wie bis jetzt Eure Kommunikation verläuft, wird es schwerlich eine fruchtbare zusammenarbeit.
Mit dem ändern der Melkarbeit hast Du vollkommen recht, die Herangehensweise ist aber solange ineffizient, solange der Melker auf Widerstand geht. Es muß Dir gelingen, einen"Draht" zu Ihm aufzubauen; alles andere produziert nur "Reibung" und macht beide Kaput. Vielleicht lade Ihn mal auf 1-5 Bierchen ein und lerne Ihn und sein Leben kennen. Eventuell kannst Du Ihn da klar machen, daß Du nicht Ihn Kritisierst, sondern den Kühen ein angenehmeres Melken bescheren willst. Auf alle fälle brauchst Du dabei viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen. Alles Gute dabei und viel Glück!
0
 
#
Die Machos aus Osteuropa lassen sich von einer Frau nichts vorschreiben, besonders nicht,
wenn Du jetzt neu kommst und er schon einige Jahre hier ist! Da ist ein Machtwort vom
Chef gefragt!!!!!, sonst hast du keine Chance. Ich weiß wo von Ich spreche.
1
 
@ Kartoffelbluete #
Ist leider wirklich so. Scheint in einen OstSchädel nicht reinzugehen dass Frauen genauso gut Bescheid wissen wie Männer....
1
 
#
Oder noch besser!
0
 
#
Kannst du uns auf dem laufenden halten? Würde mich wirklich interessieren wie sich das entwickelt.. 😉
0
 
#
So ganz zufrieden mit der Arbeit kann die Familie ja mit dem bisherigen Mitarbeiter
auch nicht gewesen sein, sonst hätte sie nicht eine solche Fachkraft mit ins Boot,
bzw. Stall geholt, die sich hoffentlich nicht unter Wert verkauft.
2
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang