Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Talk
761 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Talk
Für alle Themen, die Euch am Herzen liegen.

Umfrage

Teilnehmer: 29

Ist es in Ordnung das die reiche Kirchen vom Staat alimentiert wird ?
Antworten   Stimmen Prozent
JA
9 31 %
Nein
20 69 %

Kirchentag

1 2 3 ... 19 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.05.17 um 07:07 Uhr.
#
Kirchentag
Heute beginnt der EV Kirchentag, trotz 11 Mrd Kirchensteuer aufkommen 2016 lässt sich die Kirche ihren Feier zu 50 % ( ca. 11,5 Millionen € ) vom Steuerzahler bezahlen, Hauptsponsor des Kirchentage ist VW , VW lässt die Deutschen Kunden auf ihre Schäden sitzen und finanziert Milliardäre ( Kirchen ), allerdings passen Kirche und VW Charakterlich gut zusammen.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.05.17 um 08:28 Uhr.
#
Die Kirchenfinanzierung in Deutschland hängt mit den besonderen historischen Strukturen zwischen Staat und Kirche zusammen, siehe "Reichsdeputationshauptschluss". Seit dem ist die finanzielle Unterschtützung im deutschen Recht geregelt, an dem niemand bisher wackeln will. Wder von Links bis CDU. Einzig die AfD hadert mit der Amtskirche, aber die sind ja pfui, und dürfen auch bei Wahlen beschissen werden, ohne das es einen Aufschrei über die, doch wohl, massiven Wahlfälschungen gibt.

Übrigens finanziert der deutsche Steuerzahler nicht nur die kirchlichen Großveranstaltungen, sondern auch die Gehälter der Pfaffen, und zwar nicht über die Kirchensteuer, sondern direkt.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
2
 
@ tyr #
wollt ihr hier eine neiddiskusion beginnen ?
das bessere ist der feind des guten
1
 
@ Ru #
Ru schrieb:

Heute beginnt der EV Kirchentag, trotz 11 Mrd Kirchensteuer aufkommen 2016 lässt sich die Kirche ihren Feier zu 50 % ( ca. 11,5 Millionen € ) vom Steuerzahler bezahlen, Hauptsponsor des Kirchentage ist VW , VW lässt die Deutschen Kunden auf ihre Schäden sitzen und finanziert Milliardäre ( Kirchen ), allerdings passen Kirche und VW Charakterlich gut zusammen.



Und wie Begründet VW diese Spende ?
Müssen jetzt alles Dienstwägen der Kirche VW werden ?
0
 
@ tyr #

mal langsam !
Aber bei der AfD Vorgänger Partei ,
wurde 1933 die systematische Kirchensteuereintreibung über den Staat eingeführt !
0
 
@ Heiliger_Aloisius #
Heiliger_Aloisius schrieb:

mal langsam !
Aber bei der AfD Vorgänger Partei ,
wurde 1933 die systematische Kirchensteuereintreibung über den Staat eingeführt !


a) rede ich nicht über die Kirchensteuer, und b), wer ist die Vorgängerpartei der AfD?
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.05.17 um 12:54 Uhr.
@ Heiliger_Aloisius #
Heiliger_Aloisius schrieb:

Und wie Begründet VW diese Spende ?
Müssen jetzt alles Dienstwägen der Kirche VW werden ?


Vielleicht ist die Kirche Aktionär, wer weiß? Die Kirche ist bei vielen Aktionär, der katholischen Kirche gehören z.B. die italienischen Autobahnen, jedenfalls die Privaten, staatliche mautfreie Streckenabschnitte gibt es da auch.
Die beiden Amtskriechen sind die größten Wirtschaftsunternehmen der Welt, die katholische, durch ihre zentralstruktur, noch mehr als die Europäisch- Protestantische. Viel nehmen tun sie sich beide nicht.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
@ stripptiller #
stripptiller schrieb:

wollt ihr hier eine neiddiskusion beginnen ?


Das hat was? mit Neid zu tun? Darf man darüber nicht öffentlich reden?
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
@ tyr #
tyr schrieb:

a) rede ich nicht über die Kirchensteuer, und b), wer ist die Vorgängerpartei der AfD?



wunder Punkt !
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.05.17 um 13:10 Uhr.
@ Heiliger_Aloisius #
Heiliger_Aloisius schrieb:

wunder Punkt !


Nö, nur gelaber Deinerseits, Ich weiß natürlich das Du auf die NSDAP anspielst, aber das zeugt nur von Deiner eigenen Geschichtsblindheit und sagt viel über Deinen Bildungsstand, ich hätte Dich ernsthaft für klüger gehalten. Neben dem, das die NSDAP eine reine Führerpartei war, also eine Partei die auf eine Führungsfigur ausgerichtet war, war sie auch wirtschafts- und gesellschaftspolitisch auf einem völlig anderem Dampfer. Sie hieß nicht aus Versehen national- sozialistische- Arbeiterpartei
Ihr ursprüngliches Ziel bestand in der Enteignung des Großkapitals und der Errichtung eines nationalen Sozialismus, im Gegensatz zum internationalen Sozialismus der Kommunisten. Grundsätzlich verband aber beide mehr, als sie trennten, deswegen hassten sie sich wahrscheinlich auch so, und liebten sich. Viele Kommunisten sind seinerzeit problemlos in die NSDAP eingetreten, passte ideologisch vollkommen.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
1 2 3 ... 19 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang