Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wind
Forum: Wind
Hier weht eine frische Redseligkeit

Bau des Windparks Münsterwald kann fortgesetzt werden

#
Ok. und wieviel qm braucht dein KW inkl. Kohleabbaufläche in 20 Jahren? und dann kommen
noch die Emisionen dazu.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.06.17 um 13:30 Uhr.
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Ok. und wieviel qm braucht dein KW inkl. Kohleabbaufläche in 20 Jahren? und dann kommen
noch die Emisionen dazu.


Die KW stehen schon da und vernichten keine zusätzlichen Flächen.
Die Kohleabbauflächen werden vollständig renaturiert. Da siehst du in 20 Jahren gar nicht mehr (kaum noch) daß dort einemal Kohle abgebaut wurde.
Die Emisionen sind auch weniger geworden und durch Optimierung der Anlagen kann da sicher noch weiter verbessert werden.

Aber pflastert ruhig weiter Wald- und Ackerflächen mit WEA zu. Was auf den Flächen an Ernte ausfällt, kann man billig aus China importieren.
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
0
 
#
Wir haben doch eh immer zu große Ernten, oder warum kratzen die Preise immer am
unteren Limit? Wenn wir nicht jedes Jahr rießige Mengen an Getreide exportieren
würden wir in den Getreidebergen ersaufen.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.06.17 um 18:54 Uhr.
@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:

...

Eins der KW im Rheinischen Braunkohlerevier erzeugt ca. 1800MW
Eine moderne WEA erzeugt ca. 3MW.

Wieviele WEA brauchen wir um das KW zu ersetzen?


Ein Braunkohlekraftwerk mit 1800MW erzeugt diese Leistung sicher, d.h. auch nachts und bei Windstille.

Eine WEA mit einer NENNLeistung von 3.5MW erzeugt mit etwas Glück und viel Wind
eine SPITZENLeistung von 2.5MW
eine DURCHSCHNITTSLeistung von 0.53MW
eine GESICHERTE Leistung (zu 99.5% verfügbar) von 0.042 MW
(Durchschnittswerte für Deutschland für 2013)

1800 : 0,042 = 42857

Als vertiefende Info empfehle ich "Energiewende ins Nichts": [www.google.de]

Ergänzende Info: Sonnen- und Windenergie decken zusammen 2.8 % unseres Endenergieverbrauchs.
1
 
#
Erst letzte Woche gelesen, das im Mai erstmals mehr Strom aus Wind, Sonne und Bio-Gas
erzeugt wurde, wie aus Atomkraft. Ja was denn nun???????????
0
 
#
Idiotisch mit einer sog. gesicherten Leistung zu rechnen. Natürlich benötigen wir in Zukunft bei höherem EE-Anteil im Strom entsprechende Speicher. Die weitergehende Kostenentwicklung durch Technologiefortschritt und Degressionseffekte stimmt mich optimistisch, dass wir in diesem Jahrhundert noch 100% EE schaffen.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.06.17 um 08:03 Uhr.
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Erst letzte Woche gelesen, das im Mai erstmals mehr Strom aus Wind, Sonne und Bio-Gas
erzeugt wurde, wie aus Atomkraft. Ja was denn nun???????????



Natürlich wird an einen oder anderen Tagen eine ausreichende Strommenge von den erneuerbaren erzeugt,
aber es sind halt viele Tage mit null Leistung der erneuerbaren das ist das Problem

0
 
@ Ru #
Ru schrieb:

Natürlich wird an einen oder anderen Tagen eine ausreichende Strommenge von den erneuerbaren erzeugt,
aber es sind halt viele Tage mit null Leistung der erneuerbaren das ist das Problem


Bist aber gut informiert....
1
 
@ Ru #
Ru schrieb:

Natürlich wird an einen oder anderen Tagen eine ausreichende Strommenge von den erneuerbaren erzeugt,
aber es sind halt viele Tage mit null Leistung der erneuerbaren das ist das Problem


Sind die Biogasanlagen in ihrem Betrieb jetzt auch witterungsabhängig?
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
Religionsfreiheit ist ein schönes Ziel; so ganz frei von Religion.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.06.17 um 11:27 Uhr.
@ maxp #
maxp schrieb:

Idiotisch mit einer sog. gesicherten Leistung zu rechnen. Natürlich benötigen wir in Zukunft bei höherem EE-Anteil im Strom entsprechende Speicher. Die weitergehende Kostenentwicklung durch Technologiefortschritt und Degressionseffekte stimmt mich optimistisch, dass wir in diesem Jahrhundert noch 100% EE schaffen.


Die gesicherte Leistung läßt sich immerhin nutzen.
Ich möchte dein Gesicht sehen wenn auf dem Smartfone die Anzeige kommt "Leider im Moment keine Verbindung möglich weil unsere Server nachts wegen Mangel an Solarstrom und Windstille abgeschaltet werden"

Wenn es dich aber stört daß ich mit der gesicherten Leistung gerechnet habe: Wenn man die Durchschnittsleistung zur Berechnung heranzieht werden ca. 3500 WKA benötigt um das Kohlekraftwerk mit 1800 MW zu ersetzen - Das erfordert dann nur entsprechende Speicher wie z.B. 6500 Speicherkraftwerke (es gibt immerhin schon 7 Stück die mehr als 1 MWh speichern können). Alternativ kann man aber auch 51 Millionen Akkuspeicher des BMW I3 aufstellen, zusätzlich zu den Akkus in den Autos. Ein Akku im Auto muß VOLL sein, damit man das Auto nutzen kann, ein Akku zum Energie speichern muß LEER sein damit man etwas speichern kann.

Kartoffelbluete schrieb:

Erst letzte Woche gelesen, das im Mai erstmals mehr Strom aus Wind, Sonne und Bio-Gas
erzeugt wurde, wie aus Atomkraft. Ja was denn nun???????????


Der link in meinem Beitrag (Energiewende ins Nichts) liefert die passenden Diagramme dazu:
2012 betrug der Anteil von Windkraft und Photovoltaik 2.8% des Endenergieverbrauchs.
Der Anteil der Kernenergie betrug 3.3%
Seit 2012 hat offensichtlich der Anteil von Windkraft und Photovoltaik um ein halbes (!!!) Prozent zugenommen.
Der mit Abstand größte Anteil der Energie kommt aus Kohle, Erdgas und Erdöl - auch wenn das vom grünen Propagandaministerium manchmal anders dargestellt wird.

1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang