Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1232 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Wer macht sich die Taschen voll?

Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.08.17 um 18:30 Uhr.
#
Wer macht sich die Taschen voll?
[www.wochenblatt.com]

Warum drängt sich der Bauernverband so vor und hilft den Energiekonzernen beim Trassenbau?

Es gibt Gerüchte bei Pipeline "NEL" in Niedersachsen. Wer weiß was?

Nachtrag Ergänzung: [www.wochenblatt.com]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Aus dem Artikel erschließt sich für mich keine Hilfe sondern erst einmal eine Vermittlung. Hast du einen anderen Artikel gemeint?
0
 
@ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Aus dem Artikel erschließt sich für mich keine Hilfe sondern erst einmal eine Vermittlung. Hast du einen anderen Artikel gemeint?


Geht mir auch so......gibt halt manchmal wirres Zeug von ihm.
0
 
@ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Aus dem Artikel erschließt sich für mich keine Hilfe sondern erst einmal eine Vermittlung. Hast du einen anderen Artikel gemeint?


In dem Hauptartikel wird ein Rahmenvertrag von Bauern kritisiert, den Zeelink mit dem Bauernverband abgeschlossen hat , ohne die betroffenen Bauern zu fragen.
Sorry, ich dachte das wäre auch in dem Link erklärt gewesen.

Ich frage nach Niedersachsen, ob es stimmt, dass Vertreter des Landvolks plötzlich teure Uhren hatten, als man zum Nachteil der Bauern verhandelt hat.
0
 
Dieser Beitrag wurde am 12.08.17 um 20:13 vom Autor gelöscht.
#
Naturwirt schrieb:

Hier etwas mehr Info
[www.topagrar.com]

Nach deinen Hasstiraden gegen TA schämst du dich nicht,diese Zeitschrift zu zitieren?
0
 
@ Naturwirt #
Naturwirt schrieb:

In dem Hauptartikel wird ein Rahmenvertrag von Bauern kritisiert, den Zeelink mit dem Bauernverband abgeschlossen hat , ohne die betroffenen Bauern zu fragen.


Ohne die Beauftragung von den betroffenen Bauern, kann der DBV gar nichts regeln/abschließen! Es ist mal wieder so, dass viele betroffene Kollegen den Allerwertesten nicht hochbekommen und deshalb die Vereinbarung blindlings akzeptieren. Ist man als Widersprecher dann in der Minderheit, kann es schnell auf ein Zwangsverfahren hinauslaufen. Mal wieder eigenes Verschulden!
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
1
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Ohne die Beauftragung von den betroffenen Bauern, kann der DBV gar nichts regeln/abschließen! Es ist mal wieder so, dass viele betroffene Kollegen den Allerwertesten nicht hochbekommen und deshalb die Vereinbarung blindlings akzeptieren. Ist man als Widersprecher dann in der Minderheit, kann es schnell auf ein Zwangsverfahren hinauslaufen. Mal wieder eigenes Verschulden!


Natürlich kann der DBV keine Verträge für Dritte abschließen. Sie haben aber einen Rahmenvertrag geschlossen den alle akzeptieren sollen.
Es wird erheblich Druck ausgeübt und der Rahmenvertrag hat sogar eine "Meistbegünstigungsklausel" die bedeuten soll, dass wenn einer eine bessere Entschädigung aushandelt dieses Bessere für alle gelten soll.
Es wird vom DBV alles unternommen Bauern klein zu halten, glaube mir.

Ich stelle eigentlich nur nach dem Motiv des Bauernverbandes. Das stinkt doch zum Himmel.
1
 
#
Träumst du, wie soll der Bauernverband Druck ausüben ??????????

Wenn man da die Bauern angehen würde, dann treten einige aus und wir haben noch weniger Kämpfer als ohnehin schon durch Betriebsaufgaben da sind.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.08.17 um 09:11 Uhr.
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Träumst du, wie soll der Bauernverband Druck ausüben ??????????

.


Leider träume ich nicht.
So wird Druck ausgeübt vom DBV oder Landesverband:
- Zeitungsartikel wo der gute Abschluss des Rahmenvertrages angepriesen wird
- Zeitungsartikel wo man sagt, die Trassen müssen ja irgendwoher gehen und Widerstand zwecklos ist
- Zeitungsartikel wo man die Bereitschaft zur Kooperation mit Energieriesen bekundet
- Beschleunigungszuschlag im Rahmenvertrag. Wer sofort unterschreibt bekommt mehr als der der wartet
uvm.

Ich höre an dieser Stelle auf. Sie wollen ja eh keine Argumente akzeptieren, Seebauer.

Was für ein Motiv hat der DBV?
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang