Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

Umfrage

Teilnehmer: 53

Wie soll es bei den sehr schwierigen Koalitionsverhandlungen weitergehen?
Antworten   Stimmen Prozent
CDU,CSU,FDP und Grüne raufen sich zu einer Jamaica-Koalition zusammen.
11 21 %
Jamaica-Koalition ohne CSU Beteiligung.
2 4 %
Die CSU läßt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU bis zur nächsten Bundestagswahl ruhen und geht so lange in die Opposition.
4 8 %
Schwarz-Gelbe Minderheitsregierung.
8 15 %
Die SPD überdenkt ihr Nein zu einer neuen Großen Koalition.
9 17 %
Die SPD bleibt bei ihrem Nein, auch auf die Gefahr von Neuwahlen.
9 17 %
Neuwahlen bis es für Schwarz-Gelb oder Rot-Grün reicht.
10 19 %

Schwierige Koalitionsverhandlungen nach Bundestagswahl.

@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Ich bin echt gespannt,wieviel Milliarden der Schulz jetzt auf Geheiß seiner Chefin Richtung vereinigte Staaten von Europa schaffen muß. Der dt. Rentner darf dann wohl nicht nur bis 67 arbeiten und zahlen ,damit der französiche Rentner weiter mit 62 bei vollen Bezügen gehen kann,da werden wohl bald noch 3 Jahre draufgepackt werden !
Wenn man die Leser- Kommentare der größten dt. Printmedien verfolgt (mal z. B. die Welt eingeben),dort wo das noch möglich ist,müßten die Kommentare (gefühlte 95% Nogroko) den Parteien sehr zu denken geben. Seit Tagen rutschen CDU/CSU und SPD bedrohlich in der Bürgergunst ab ! AFD und FDP steigen.

Ach was du verwöhnter Jungspund, hier freuen sie sich zum Teil, dass sie bei ZF nur noch 28h ran müssen,
und dann ihre Obstplantagen besser beobachten können.
Falls du schon Rente hast, kannst ja für deine Enkel ansparen bie vollen Bezügen, ja kein Problem.
Oder du finanzierst sie gleich ein wenig nach, dann hast selber noch was davon.
0
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Geld? Das soll doch abgeschafft werden,zugunsten des Kontos mit virtuellem Zahlungsmittel.Zinsen Fehlanzeige,dafür reichlich Kontoführungsgebühren. Wenn Du der Liebsten einen Blumengruß schicken willst,weiß das Heiko schon vor ihr.😠


Bei virtuellen Zahlungsmitteln richte ich mir ein Konto auf meinem PC ein, da muß ich nix zahlen.
Meine Liebste bekommt ihren Blumengruß immer als Eisblumen ans Fenster, und da bekommt niemand mit, wenn ich die Heizung abdrehe.
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
1
 
@ Buchfink #
Buchfink schrieb:

Tolles Ergebnis! Da freut sich Macron...über meine Rente.


Wenn Du in Rente gehst kennt den Mann keiner mehr und ob der dann noch weiß warum er sich freut?
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
@ Landmaschinenfan #
US-Militär tötet mehr als 100 Assad-Kämpfer
Die USA haben bei einem Angriff auf Assad-Anhänger in Ost-Syrien nach eigenen Angaben mehr als 100 Kämpfer getötet. Das US-Militär spricht von einer Verteidigungsschlag.

Das US-Militär hat in Syrien einen Luftangriff auf regierungsnahe Kräfte geflogen. Nach Angaben aus Washington hätten diese zuvor ein Hauptquartier der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) angegriffen, die von den USA unterstützt werden. Der Vorfall ereignete sich demnach am Mittwoch im mittleren Euphrat-Tal.

US-Soldaten und ihre Verbündeten in der Anti-IS-Koalition hätten im Osten des Landes aus der Luft und mit Artillerie angegriffen, zitierte der US-Sender CNN einen nicht namentlich genannten Offiziellen der US-Armee. "Wir schätzen, dass mehr als 100 syrische Pro-Regime-Kräfte getötet wurden", sagte er. Aus syrischen Militärkreisen hieß es, mehr als 150 regierungstreue Kämpfer seien getötet oder verletzt worden. Unter den Opfern seien auch russische Soldaten.

Der Angriff auf die Anhänger von Syriens Präsident Bashar al-Assad war laut US-Aussagen eine Verteidigungsmaßnahme nach einem "unprovozierten Angriff". Die Pro-Regime-Kräfte hätten dabei Panzer und Artillerie eingesetzt, zitierte CNN den Vertreter des US-Militärs weiter.

Hintergrund könnten Ölfelder sein
Es wird vermutet, dass die regierungsnahen Kräfte versucht hätten, Gebiete zurückzuerobern, die sich seit der Vertreibung der IS-Terrormiliz in der Hand der Freien Syrischen Armee befinden. Dabei soll es womöglich um Ölfelder gehen.

In der Region im Osten Syriens kämpfen auf der einen Seite des Euphrats die von den Vereinigten Staaten unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gegen Truppen des IS. Auf der anderen Seite sind syrische Regierungskräfte aktiv.

Die USA agieren in Syrien in erster Linie gegen den IS. Allerdings gab es im vergangenen Jahr mehrere Fälle von Kämpfen mit regierungsnahen Milizen. Von US-Seite war dabei immer von Verteidigungsmaßnahmen die Rede.

[www.tagesschau.de]
0
 
@ micra #
micra schrieb:

US-Militär tötet mehr als 100 Assad-Kämpfer
.....



Was - bitteschön- hat DAS mit dem Thema dieses Threads zu tun ??????

Ich würde sagen: Thema verfehlt - 6 - setzen !


OK - dieses Schmierentheater, diese Posten-zu-Schieberei und diese Vergeßlichkeit ( der eigenen Aussagen und Versprechen ) der Wendehälse aller Parteien geht mir auch auf den Senkel ....
Hier wird gerudert und nicht geschludert !
3
 
@ Ali #
Ali schrieb:

Wenn Du in Rente gehst kennt den Mann keiner mehr und ob der dann noch weiß warum er sich freut?



Der Mann ist 10 Jahre älter als ich, warum soll er sich über das Ergebnis, dass er SEINE Ziele, für SEIN Land durch FREMDE Gelder erreicht hat dann nicht mehr freuen können ? Dafür muss ihn auch keiner kennen, Merkel wird zweifelsohne in die Geschichte der deutschen Politiker eingehen, die so schnell Niemand vergessen wird....fraglich ob das was positives hat.
1
 
@ micra #
Warum schreibst du immer Pressenachrichten und sonstiges ab? Hast du so viel Zeit oder strapazierst du gern deine Finger?
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.02.18 um 19:58 Uhr.
@ Rezatfan #
Rezatfan schrieb:

Warum schreibst du immer Pressenachrichten und sonstiges ab? Hast du so viel Zeit oder strapazierst du gern deine Finger?

Ich habe ihn auch schon gefragt, ob er so viel Zeit hat.....dann hat der Zensierteufel zugeschlagen.....
Netiquette...
0
 
#
Zumindest kann man jetzt den CDU/CSU-Wählern gratulieren ! Sie haben wieder ihre alles geliebte Kanzlerin inclusive der roten SPD- Politik. Das wollten die doch ! In völlig schamloser und offener Art wird der Wähler jetzt am Nasenring vorgeführt !
2
 
@ SecretWorld #
Ministerposten werden nun auch verteilt bzw. sind verteit worden. Interessante, aber dennoch keine überraschende Besetzung. Schulz gibt wohl den Parteivorsiz ab, das finde ich gut

Schulz sollte wirklich den Parteivorsitz abgeben aber sein eigenes Versprechen einhalten, nicht Minister zu werden.
Seine Pension sollte ihn vor Hartz IV schützen und für die Partei kann er auch so arbeiten.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang