Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

Umfrage

Teilnehmer: 53

Wie soll es bei den sehr schwierigen Koalitionsverhandlungen weitergehen?
Antworten   Stimmen Prozent
CDU,CSU,FDP und Grüne raufen sich zu einer Jamaica-Koalition zusammen.
11 21 %
Jamaica-Koalition ohne CSU Beteiligung.
2 4 %
Die CSU läßt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU bis zur nächsten Bundestagswahl ruhen und geht so lange in die Opposition.
4 8 %
Schwarz-Gelbe Minderheitsregierung.
8 15 %
Die SPD überdenkt ihr Nein zu einer neuen Großen Koalition.
9 17 %
Die SPD bleibt bei ihrem Nein, auch auf die Gefahr von Neuwahlen.
9 17 %
Neuwahlen bis es für Schwarz-Gelb oder Rot-Grün reicht.
10 19 %

Schwierige Koalitionsverhandlungen nach Bundestagswahl.

Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.18 um 08:05 Uhr.
@ altilla #
altilla schrieb:

Es ist egal, welche Farbe der "Führer" hat. So lange der Deutsche (denn nur die haben aktives und passives Wahlrecht!) zu faul ist, sich poltisch zu engagieren, wird sich nichts ändern.


Es engagieren sich doch immer mehr Menschen politisch, bei blau, hat Hörner, stinkt nach Schwefel^^
Is den Herren aber auch nicht recht...

--> [www.achgut.com]
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
#
Was mir Sorge bereitet das die SPD mit dem Wechsel absolut ins Linksextreme abdriftet... die Nahles ist eher Kommunistin als Sozialistin.... und das mit einer Kommunistischen Kanzlerin (nicht auf dem Papier aber in ihren taten) das ist wie auf der Titanik... nur mit größerem Schiff, größerem Eisberg und kleinerem Ruder....
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.18 um 09:16 Uhr.
@ Rezatfan #
Ganz im Gegenteil.Nach den Theater sind die bei mir jedoch durch.Wofür steht die CDU noch? Bitte sag es mal.
Bayernhasser bin ich überhaupt nicht,auch das Gegenteil.Mir schmeckt aber nicht,wenn sich ein angeblich Erzkonservativer mit Rot ins Bett legt.
Hier gibts keinen Lagerwahlkampf mehr. Die Handschrift des Wahlsiegers ist nur noch marginal auszumachen.Genau das regt die Leute zunehmend auf. Wenn ich aus Überzeugung Schwarz gewählt habe,will ich,wenn meine Schwarzen dann gesiegt haben,nicht weitgehendst die Politik vorgesetzt bekommen,die das Gegenteil darstellt. Wen bitte schön soll der Wähler ankreuzen,wenn er nicht Grün will ?
Da bleibt nur Eine,die man hier besser nicht benennt,um nicht als Rechter zu gelten ,oder ?
2
 
#
Genau so ist es!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.02.18 um 09:29 Uhr.
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Ganz im Gegenteil.Nach den Theater sind die bei mir jedoch durch.Wofür steht die CDU noch? Bitte sag es mal.
Bayernhasser bin ich überhaupt nicht,auch das Gegenteil.Mir schmeckt aber nicht,wenn sich ein angeblich Erzkonservativer mit Rot ins Bett legt.
Hier gibts keinen Lagerwahlkampf mehr. Die Handschrift des Wahlsiegers ist nur noch marginal auszumachen.Genau das regt die Leute zunehmend auf. Wenn ich aus Überzeugung Schwarz gewählt habe,will ich,wenn meine Schwarzen dann gesiegt haben,nicht weitgehendst die Politik vorgesetzt bekommen,die das Gegenteil darstellt. Wen bitte schön soll der Wähler ankreuzen,wenn er nicht Grün will ?
Da bleibt nur Eine,die man hier besser nicht benennt,um nicht als Rechter zu gelten ,oder ?


Wenn ich auf den Wahltag zurück blicke, gab es da doch keine Sieger, nur Verlierer. Da kann es auch keinen Lagerkampf mehr geben, sondern nur die Erkenntnis, dass die Parteien mit dem größten Stimmenanteil alle zusammen an einem Strick und in die selbe Richtung ziehen müssen wenn sie den Karren noch bewegen wollen. Ich hoffe dass dadurch die gerade 5 % Überspringer nicht mehr zum Zuge kommen. Drei Parteien um die 17 % wäre für mich eine brauchbare Zusammenstellung.
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
@ Ali #
Das sehe ich anders.Unser Nachbarland denkt da nicht so kurz.
Es gibt Lager.
0
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Das sehe ich anders.Unser Nachbarland denkt da nicht so kurz.
Es gibt Lager.

Ein brauchbares Lager ist ein Lagerfeuer.
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
#
die Taktik von Merkel sich auf ihr Hinterteil zu verlassen
wird wahrscheinlich diesmal nicht aufgehen
der Druck im CDU Kessel steigt scheinbar gewaltig an und
wenn das Ventil mal aufmacht gibts kein zurück mehr
2
 
@ obermainsbach #
obermainsbach schrieb:

die Taktik von Merkel sich auf ihr Hinterteil zu verlassen
wird wahrscheinlich diesmal nicht aufgehen
der Druck im CDU Kessel steigt scheinbar gewaltig an und
wenn das Ventil mal aufmacht gibts kein zurück mehr


Die ersten kommen aus der Deckung! z.B. Merz! Und weitere werden demnächst folgen. Ich glaube da haben sich einige über den Verhandlungserfolg zu früh gefreut.
1
 
@ Ali #
Ali schrieb:

Ein brauchbares Lager ist ein Lagerfeuer.

Es gibt nach wie vor 2 Lager in Deutschland: Rot-Rot-Grün und Schwarz (CDU) +CSU -Blau und Gelb !!!
Da jedoch ausgeschlossen wurde,mit den Blauen nur ansatzweise zusammenzuarbeiten und man die von Anfang and diskretitiert hat,schon als Lucke denen vorstand und kaum sogenannte rechte Tendenzen zu erkennen waren und seine Ideen zu Europa von allen Seiten niedergerungen wurden,hat man damit billigend im Interesse des eigenen Machterhalts inkauf genommen,daß die EU vor einer Spaltung steht ,ebenso wie die politische Spaltung in unserem Land. Heute weiß jeder noch einigermaßen klardenkende Beobachter,daß Prof. Lucke ALLUMFASSEND recht hatte. Der Geldtransfert fließt immer weiter,immer weiter,obwohl er GESETZESWIDRIG ist. Ein ewiges Faß ohne Boden in erster Linie auf Kosten aller Bürger Deutschlands. Dabei ist nicht mal die nächste Baustelle Flüchtlingskrise aufgemacht,ein ähnlicher Geldtransfer Deutschlands. Dieser wird jetzt höchstkoalitionsvertraglich in noch ganz anderen Regionen und Größenordnungen stattfinden ! Wo kommt das Geld nur her ???Entweder man druckt es,oder entzieht es der eigenen Bevölkerung oder gibts was Anderes ?
Wenn ich bei Phönix oder im www. in den Bundestag reinschaue kann ich feststellen,daß es nur Einen gibt,der bestehende Probleme offen anspricht,alles andere sind nur Willensbekundungen,die schon seit Jahren offeriert werden. Unsre Wirtschaft läuft auch ohne Berlin hervorragend.....
Was zunehmend erschüttert,ist der moralische Verfall innerhalb der Altparteien. Aber auch das ist ein gesellschaftliches Gesetz !
0
 
Thema wurde vom Moderationsteam geschlossen: Thread gleitet ab.
Dieses Thema wurde von einem Moderator geschlossen.
Zum Seitenanfang