Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

Umfrage

Teilnehmer: 52

Wie soll es bei den sehr schwierigen Koalitionsverhandlungen weitergehen?
Antworten   Stimmen Prozent
CDU,CSU,FDP und Grüne raufen sich zu einer Jamaica-Koalition zusammen.
11 21 %
Jamaica-Koalition ohne CSU Beteiligung.
2 4 %
Die CSU läßt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU bis zur nächsten Bundestagswahl ruhen und geht so lange in die Opposition.
4 8 %
Schwarz-Gelbe Minderheitsregierung.
8 15 %
Die SPD überdenkt ihr Nein zu einer neuen Großen Koalition.
9 17 %
Die SPD bleibt bei ihrem Nein, auch auf die Gefahr von Neuwahlen.
8 15 %
Neuwahlen bis es für Schwarz-Gelb oder Rot-Grün reicht.
10 19 %

Schwierige Koalitionsverhandlungen nach Bundestagswahl.

@ tyr #
Naja,brummen tut sie schon.Die Verteilung ist ne andere Frage.Ich suche krampfhaft Handwerker zur Sanierung einer Wohnung.Monatelange Wartezeiten.Nichtmal Unternehmerfreunde können mich so einfach mit reinschieben.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.02.18 um 14:05 Uhr.
@ Ali #
Eine Minderheitsregierung läßt sich tollerieren.Das klärt man vorher ab.Unterm Strich gäbe es da locker konservative Politik.Leider geht das nicht,weil jegliche Zusammenarbeit mit der AFD ausgeschlossen wird. Und mit der FDP reichts nicht.Ergo: Es bleibt nur ein Abtriften nach Links (SPD,LINKE,GRÜN)mit deren Zusammenarbeit als Groko oder Minderheitsregierung,die nur das durchsetzen kann,was der linke Parteienflügel des Bundestages absegnet.!Oder Stillstand.Diesen Zustand haben wir jetzt.Also bringt eine CDU/CSU-Minderheitsregierung letzlich nur Rot-Grün-Politik.In dem Dilemma steckt Schwarz.
1
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Eine Minderheitsregierung läßt sich tollerieren.Das klärt man vorher ab.Unterm Strich gäbe es da locker konservative Politik.Leider geht das nicht,weil jegliche Zusammenarbeit mit der AFD ausgeschlossen wird. Und mit der FDP reichts nicht.Ergo: Es bleibt nur ein Abtriften nach Links (SPD,LINKE,GRÜN)mit deren Zusammenarbeit als Groko oder Minderheitsregierung,die nur das durchsetzen kann,was der linke Parteienflügel des Bundestages absegnet.!Oder Stillstand.Diesen Zustand haben wir jetzt.Also bringt eine CDU/CSU-Minderheitsregierung letzlich nur Rot-Grün-Politik.In dem Dilemma steckt Schwarz.


Ich denke 2013 wäre eine Minderheitsregierung noch gut gegangen, da haben die % bei der CDU/CSU noch gestimmt. Mit dem jetzigen Wahlergebnis eine Minderheitsregierung zu versuchen geht kurzfristig baden und Neuwahlen bringen 3 x 17 % Parteien....
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.02.18 um 17:04 Uhr.
@ Ali #
Mag sein.Aber der Trent,den ich beschrieben habe,also hin zum Konservativen ,wird kommen.Schon allein deswegen,weil auch in den alten Bundesländern das tägliche Leben großer Schichten kaum noch besser wird.Das Feeling,wo der Kasus Knacktus liegt,ist im Osten weitaus aus Erfahrung höher.Man ist hier noch sensibilisiert und vergißt nicht so schnell.Dem Bürger im Westteil muß erst sein privates Spielzeug abhanden kommen(z.B. weniger Knete am Monatsende),bevor nachgedacht wird.Ich habs mal blumig umschrieben.Wir hinken den anderen Eu-ländern politisch nur etwas hinterher.Außer Frankreich gibts keinen wirklichen Beführworter unserer Politik.Lob für Merkel kommt zumeist aus armen Ländern,mit Hintergrund,bestenfalls von bestimmten Bevölkerungsschichten.Man darf auch nicht den Fehler machen,sich nur beim “Staats“fernsehen zu informieren,was den“Wessi“ über Jahrzehnte geprägt hat! Das Bsp.wäre hier die Berichterstattung über Polen und Ungarn.Hier wird der Eindruck erweckt,daß die Bevölkerung gegen einen Rechtsruck auf die Straße geht.Das trifft für Polen auch zu,ist aber nur ein linker Protest.Die überwältigte Mehrheit unterstützt die Regierung,die mit hervorragenden Wirtschaftsreformen das Land voranbringen.In Ungarn ist Orban unangefochten mit riesigem Rückhalt in der Bevölkerung.Dies nur mal als Bsp.für die Rolle von Medien hier im Land.Schau ganz einfach,wem z.B. die Printmedien vorstehen und wie die vernetzt sind,dann weißt Du ,welcher Auftrag dahintersteht.
0
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Naja,brummen tut sie schon.Die Verteilung ist ne andere Frage.Ich suche krampfhaft Handwerker zur Sanierung einer Wohnung.Monatelange Wartezeiten.Nichtmal Unternehmerfreunde können mich so einfach mit reinschieben.


Das Du keine findest liegt nicht so sehr an einer brummenden Wirtschaft, sondern weil seit der HIV- Reform sehr viele Handwerksbetriebe aufgegeben haben, und kaum neues nachkommt.
Leider manifistiert sich die nachfrage bislang nicht in höheren Preisen.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen."
(George Santayana)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.02.18 um 17:15 Uhr.
@ tyr #
Nur z.T.,ich hab genug Freunde und Verwandte als Unternehmer,die weder pleite sind ,noch am Hungertuch nagen.Sohni bezahlt über Tarif und findet trotz des derzeitigen Booms keine Leute.Viele würden sofort einstellen,aber eben nicht das,was hier zur Verfügung steht.Dazu gibts hier fast nur negative Bsp.,bis auf einen in einer Heizungsfirma,dererst im Ramadan nicht arbeiten wollte,aber dann doch kam ,mit der Bitte an den Chef,dies geheim zu halten,sonst bekäme er Ärger in seinem Umfeld.Der ißt sogar Pizza mit Salami(Schwein),aber keiner darfs wissen !😁😁😁
0
 
@ Ali #
Ali schrieb:

Immer diese Unterstellungen, ich bin mir ganz sicher, dass Du nicht verstehst wovon ich schreibe.
Rechne mir doch mal vor, mit welcher einen Partei bei einer jetzigen Merkelregierung du Mehrheiten zusammenbekommst.



Ich habe dir nichts unterstellt, ich habe eine Frage gestellt. Es wundert mich nicht, dass du da nicht unterscheiden kannst, es ist aber trotzdem ein Unterschied. Und ja, du hast recht - dein Kauderwelsch verstehe ich tatsächlich nicht. Es BRAUCHT keine Mehrheit bei einer Minderheitsregierung, hast du das noch immer nicht verstanden ? Was man dann bräuchte ist ein je nach Thema wechselnder Partner. Dafür müsste man dann aber mit ALLEN demokratisch gewählten Parteien im Bundestag zusammen arbeiten. Und genau das MÖCHTEN gewisse Herrschaften nicht. Möglich ist es durchaus..zeig mir doch endlich wo geschrieben steht, dass die beiden Parteien die das beste und zweitbeste Ergebnis haben eine Koalition eingehen müssen. Das ist reines Wunsch denken deinerseits..
0
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Nur z.T.,ich hab genug Freunde und Verwandte als Unternehmer,die weder pleite sind ,noch am Hungertuch nagen.Sohni bezahlt über Tarif und findet trotz des derzeitigen Booms keine Leute.Viele würden sofort einstellen,aber eben nicht das,was hier zur Verfügung steht.Dazu gibts hier fast nur negative Bsp.,bis auf einen in einer Heizungsfirma,dererst im Ramadan nicht arbeiten wollte,aber dann doch kam ,mit der Bitte an den Chef,dies geheim zu halten,sonst bekäme er Ärger in seinem Umfeld.Der ißt sogar Pizza mit Salami(Schwein),aber keiner darfs wissen !😁😁😁


Ich hab doch nichts von Pleite geredet.
Du findest keine, weil es keine mehr gibt, und das hängt vor allem mit den Bedingungen im Handwerk zu sammen. Heizungsbau verdient noch ganz gut, das is hier auch so. Liegt vor allem daran, daß das Geld dort vor allem über sMaterial verdient wird., Beim Ausbau sieht es schon ganz anders aus...bei allem was arbeitsintensiv ist...
Ich hab mir allerdings letztens erts erklären lassen müssen, das die Gewinne im Heizungsbau auch zurückgehen, trotz voller Auftragsbücher. Volle Auftragsbücher haben wir hier alle, wir wissen alle nich, was wir zuerst machen sollen, das heißt aber noch lange nicht, das auch geld verdient wird....Umsatz ist nich gleich Gewinn, wie Du weißt.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen."
(George Santayana)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.02.18 um 18:37 Uhr.
@ Buchfink #
Buchfink schrieb:

Ich habe dir nichts unterstellt, ich habe eine Frage gestellt. Es wundert mich nicht, dass du da nicht unterscheiden kannst, es ist aber trotzdem ein Unterschied. Und ja, du hast recht - dein Kauderwelsch verstehe ich tatsächlich nicht. Es BRAUCHT keine Mehrheit bei einer Minderheitsregierung, hast du das noch immer nicht verstanden ? Was man dann bräuchte ist ein je nach Thema wechselnder Partner. Dafür müsste man dann aber mit ALLEN demokratisch gewählten Parteien im Bundestag zusammen arbeiten. Und genau das MÖCHTEN gewisse Herrschaften nicht. Möglich ist es durchaus..zeig mir doch endlich wo geschrieben steht, dass die beiden Parteien die das beste und zweitbeste Ergebnis haben eine Koalition eingehen müssen. Das ist reines Wunsch denken deinerseits..


Zum Rumsitzen braucht eineMinderheitsregierung keine Mehrheiten, aber in jedem Fall müssen zum Beschluss von Gesetzen Mehrheiten gemeinsam mit anderen im Parlament vertretenen Fraktionen gesucht werden.
Und da wolltest Du mir vorrechnen mit welcher einzelnen Partei das unter Frau Merkel geht.
Mein Wunschdenken ist eine GroKo nicht, das siehst Du nicht ganz richtig. Mir reicht wenn sich nichts ändert.
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
#
EILMELDUNG !
Merkel hat heute Morgenbekanntgegeben,wann sie zurücktritt. Zur Eröffnung des Flughafens in Berlin !
3
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang