Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
304 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Richtige Auswahl Besamungsbulle

#
Wir haben haben HF, ich besame selbst. Da ich mich nicht um alles kümmern kann nutzen wir zur grossen Zufriedenheit das Anpaarungsprogramm "Cow Ship" ( ) der RBW. Die Bullen suchen wir selbst aus, oder lassen sie uns vom zuständigen Gebietsvertreter, der unsere Herde gut kennt und regelmässig einschätzt, empfehlen. Ich krieg dann drei Möglichkeiten, erste bis dritte Wahl. Mir bzw. uns gefällts so !!
Ich guck aber, dass ich zum Höchstpreis von 25 € die Portion kaufe. Teures kommt nicht in den Tank!!
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
0
 
@ Susanne1 #
Susanne1 schrieb:

Wir haben haben HF, ich besame selbst. Da ich mich nicht um alles kümmern kann nutzen wir zur grossen Zufriedenheit das Anpaarungsprogramm "Cow Ship" ( ) der RBW. Die Bullen suchen wir selbst aus, oder lassen sie uns vom zuständigen Gebietsvertreter, der unsere Herde gut kennt und regelmässig einschätzt, empfehlen. Ich krieg dann drei Möglichkeiten, erste bis dritte Wahl. Mir bzw. uns gefällts so !!
Ich guck aber, dass ich zum Höchstpreis von 25 € die Portion kaufe. Teures kommt nicht in den Tank!!

Sehr erfreulich, dass das Forum Rassenübergreifend genützt wird.
Wie lange arbeitest du schon mit diesem Programm? Melkst du schon Kühe aus diesen Anpaarungen?
Lg
1
 
@ Jungzuechter #
Cow Ship heißt es ja erst seit kurzem, früher war es Alta Mate. Alta nutzen wir bestimmt seit 5 Jahren, wenn nicht mehr. Deswegen melken wir schon länger aus den Alta Anpaarungen. Die Umstellung auf Cow Ship habe ich ehrlich gesagt nicht mitbekommen, war halt so. Für uns Mitglieder der RBW ist dieser Dienst eh kostenfrei, so what!!
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 02.01.18 um 22:22 Uhr.
@ Susanne1 #
Kostenfrei ist elne Grundvoraussetzung dafür, dass ein Anpaarungsprogramm erfolgreich läuft.
Auch wenn man sich öfter Tipps von Kollegen oder Beratern holt, ist es wichtig selbst zu entscheiden welche Vererber eingekauft werden und welche nicht! Ist schließlich entscheidend welche und wie viele Kalbinnen in drei Jahren mit ihren Kälbern kommen.
Mit Kleinstmengen von 2 Portionen nur für eine spezielle Kuh, wie es in der GZP gemacht wird, hab ich keine Freude, einmal Nachbesamen und schon ist es weg und dann wirds ein Stier und ich gab nichts davon.
Oder die erste wird damit besamt, eine Woche später die Zweite und beide sind zum Nachbesamen!
Lg
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 03.01.18 um 08:37 Uhr.
@ Jungzuechter #
Jungzuechter schrieb:

Kostenfrei ist elne Grundvoraussetzung dafür, dass ein Anpaarungsprogramm erfolgreich läuft.
Auch wenn man sich öfter Tipps von Kollegen oder Beratern holt, ist es wichtig selbst zu entscheiden welche Vererber eingekauft werden und welche nicht! Ist schließlich entscheidend welche und wie viele Kalbinnen in drei Jahren mit ihren Kälbern kommen.

Das sehe ich nicht so. Es gibt genügend Betriebsleiter, die schon so viel um die Ohren haben, dass sie froh sind wenn sie Verantwortung auslagern können und auch bereit sind für diese Beratung einen fairen Preis zu bezahlen. Dafür gibt es auch eine unabhängige Beratung im Gegensatz zur Verkaufsberatung die zwar meist billiger, aber nicht zwangsweise günstiger sein muss.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
0
 
@ maxp #
Wieviele der Landwirte sind wirklich bereit Geld für die Anpaarungplanung auszugeben? Wird schwer mehr als 20% mit kostenpflichtigen Programmen zu erreichen.
Lg
0
 
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang