Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
915 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

ab März keine Rattenmittel mehr im Handel

« zurück 1 ... 4 5 6 7 8 ... 11 weiter »
@ Gartenfotograf10 #
Gartenfotograf10 schrieb:

Gut, dass man immer viele positive Rückmeldungen bekommt, da sehr praxisnah informiert wird!

Na ja, wenn du lauter praxisnahe Landwirte als Zuhörer hast.....die wissen bereits alles......klar, dass man da zwischendurch ein Nickerchen macht.
1
 
@ vonfleming #
....naja,es wär in dem Zshg. äußerst interessant,wieviel Suizite es durch die Selbstanwendung von Rattenmitteln in den letzten Jahren gab. Also ich würde eine Blutgerinnung kaum dafür auswählen,um vielleicht qualvoll aus dem Leben scheiden zu können.. Wenn ich ne Kelle davon mit böser Absicht z. B. in eine Gulaschkanone einbringe,könnte aber vielleicht doch was Größeres passieren ?

Es gibt auch Zeitgenossen, die fahren mit dem Auto mit voller Absicht auf Menschen zu, um sie zu töten. Denen wird dann der Führerschein genommen. Mit deiner Argumentation müsste man die Autos verbieten! Und vieles andere auch...
0
 
@ Watzmann #
Wäre doch auch ein Job für die Bundeswehr.
[www.bild.de]

Da die sowieso nicht viel zu tun haben, wenn sie in ihren Kasernen sitzen, wäre das wohl eine gute Beschäftigung.
0
 
@ Seebauer #
Also nicht böse, dann muß ich jetzt annehmen, dass du schlechten Vortrag gehalten hast.

Sehe ich genauso, zuerst sollte sich der Vortragende fragen, ob er selber was verkehrt gemacht hat, dass es den Leuten nicht interessiert. Bei zwangsbeglückten Vortragsbesuchern ist es zwar schwieriger, aber nicht unmöglich.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Es gibt auch Zeitgenossen, die fahren mit dem Auto mit voller Absicht auf Menschen zu, um sie zu töten. Denen wird dann der Führerschein genommen. Mit deiner Argumentation müsste man die Autos verbieten! Und vieles andere auch...

Ja eben,nur die Ratten sind ja keine notwendigen Haustiere.
1
 
@ vonfleming #
Ja eben,nur die Ratten sind ja keine notwendigen Haustiere.

Aber Autos fordern jährlich mehr menschliche Todesopfer als Rattenmittel!
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Aber Autos fordern jährlich mehr menschliche Todesopfer als Rattenmittel!

Meinst Du es sind jährlich mehr autos am Tod von Menschen beteiligt als Menschen mittels Rattengift an Ratten ?
1
 
@ vonfleming #
Meinst Du es sind jährlich mehr autos am Tod von Menschen beteiligt als Menschen mittels Rattengift an Ratten ?

Wenn bei dir Autos sterben können, dann passt es
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Also Rattten lieben vorallem Wasser und Ruhe, und@alttila sauberes Futter.

Ja zuerst kann man sie noch mit der Schaufel erlegen, aber wenn sie dann erst mal scheu sind
wird ohne Köder nur noch ein Nachsichtgerät auf dem Kleinkaliber helfen.



Ab jetzt stehst du unter Beobachtung! Wer macht den so was? Ist auch alles angemeldet?
1
 
@ AHolst #
AHolst schrieb:

[www.kn-online.de]



Wird Zeit, dass sich wieder jeder Bauer einen guten Working Terror, äh Terrier hält.

Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.
ÖXIT - wir kommen!!!
1
 
« zurück 1 ... 4 5 6 7 8 ... 11 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang