Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1262 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Penny Bingo doppelte Aufkleber weitergeben tauschen.

Beitrag vom Autor bearbeitet am 21.02.18 um 17:56 Uhr.
@ maxp #
maxp schrieb:

Jaja die Roboterbauern, abends um 18 Uhr einkaufen gehen ;)

Es kauft doch kein Bauer im Hofladen ein.......vergönnt doch einer dem anderen nicht das "schwarze unterm Fingernagel."......
2
 
#
Habe gerade noch

7

10

0
 
@ Kone #
wer morgens früher aufsteht, der kann auch früher zum Einkaufen gehen
0
 
@ Biobauer #
Biobauer schrieb:

wo solln ma den einkaufen das die landwirtschaft einen mehrpreis erzielt. steht auf deiner milch oder getreide drauf wer die als Händler bekommt am schluss.

und bite jetzt keinen Verweis auf direktvermarktung...

Warum nicht? Soll man von anderen Leuten etwas fordern und es selbst nicht befolgen? Die Lebensmittelhändler werden an ihrer Praxis nichts ändern solange es der Kunde nicht fordert. Warum sollten die teurer Einkaufen wenn sie es auch günstiger können? Und ja, es gibt schon Unterschiede bei den Erzeugerpreisen. Guck dir doch mal die Berchtesgadener Produkte an, regionale Eier und Gemüse. Es gibt viele Beispiele.
0
 
@ Anka1 #
Anka1 schrieb:

Wenn dein Hofladen ein ähnliches Angebot an Waren hat zahle ich gerne einen Aufpreis 😎

Glaube ich dir nicht
0
 
@ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Warum nicht? Soll man von anderen Leuten etwas fordern und es selbst nicht befolgen? Die Lebensmittelhändler werden an ihrer Praxis nichts ändern solange es der Kunde nicht fordert. Warum sollten die teurer Einkaufen wenn sie es auch günstiger können? Und ja, es gibt schon Unterschiede bei den Erzeugerpreisen. Guck dir doch mal die Berchtesgadener Produkte an, regionale Eier und Gemüse. Es gibt viele Beispiele.


Die Lebensmittelhändler werden auch nichts ändern, wenn die Kunden was fordern, zumindest nicht, wenn es immer weniger werden. Die direkten Vermarktungen ändern daran nichts, und könnens auch nicht.
Entscheidend war immer, und bleibt, der Massenmarkt, nicht der Luxusmarkt.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen."
(George Santayana)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
@ Anka1 #
Anka1 schrieb:

Wenn dein Hofladen ein ähnliches Angebot an Waren hat zahle ich gerne einen Aufpreis 😎

Dann komm doch mal vorbei
0
 
@ tyr #
tyr schrieb:

Die Lebensmittelhändler werden auch nichts ändern, wenn die Kunden was fordern, zumindest nicht, wenn es immer weniger werden. Die direkten Vermarktungen ändern daran nichts, und könnens auch nicht.
Entscheidend war immer, und bleibt, der Massenmarkt, nicht der Luxusmarkt.

Ok sorry wusste ich nicht. Dann machen wir weiter so. Wir können ja hier das 1001 erste Thema "jammern" eröffnen und uns gegenseitig die vollheulen. Anscheinend ist ja alles in Ordnung. Ich kann euch sagen - bei uns kaufen nicht die Bauern ein - gerade nicht die Bauern!
1
 
#
Aber jetzt lasst mir meine Ruhe, die Werbung der Discounter ist mit der Post gekommen. Ich muss jetzt ein wenig recherchieren wo ich das Billigste bekomme.
2
 
@ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Dann komm doch mal vorbei


Bin oft und gerne in Bussmanns Bauernlädchen in Lembeck, weil es da besser schmeckt 😎
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang