Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1802 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Fressplatz - Leerraum füllen

#
Fressplatz - Leerraum füllen
Guten Abend,

beim geplanten Neubau habe ich bei 18 Milchkühen eine Fressplatzbreite von 19m zur Verfügung.
Bei 75cm Fressplatzbreite pro Kuh ergibt das 25 Fressplätze.
Ich finde das aber ziemlich viel, bzw. Geldverschwendung. Habe an 21 Fressplätzen mit Selbstfanggitter gedacht. Nur was mache ich mit dem übrigen Platz? Nur Nackenrohr? Oder wie schließe ich diesen freien Platz, wenn ich nur 21 Plätze verbaue.
Das gleiche bei den Jungrindern. Für 4 Kalbinnen habe ich einen Platz von 4.5m zur Verfügung. DOch mehr alsn4 Fangitter ist doch auch nur Geldverschwendung?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ motsch_ #
Was spricht gegen eine Fressplatzbreite von 90cm ergibt bei 19m 21Plätze , 75cm sind ja die unterste Grenze
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
2
 
@ jw #
jw schrieb:

Was spricht gegen eine Fressplatzbreite von 90cm ergibt bei 19m 21Plätze , 75cm sind ja die unterste Grenze

Haut das mit dem Selbstfanggitter dann schon noch hin?
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
0
 
@ maxp #
maxp schrieb:

Haut das mit dem Selbstfanggitter dann schon noch hin?

dann schraubt man halt ein zusätzliches senkrechtes Trennrohr rein.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.02.18 um 18:46 Uhr.
@ schaudichum #
Ich würd die 75cm machen und den Rest mit Brettern zumachen. Dann kann man später immer noch irgendwo Liegeplätze anbauen und hat dann dafür Fressplätze. Wenn man auf 90cm geht bringt das der Kuh nichts und wenn man mehr Plätze will kann man wieder alles rausreißen und ein schmaleres Gitter einbauen.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
1
 
@ maxp #
maxp schrieb:

Ich würd die 75cm machen und den Rest mit Brettern zumachen. Dann kann man später immer noch irgendwo Liegeplätze anbauen und hat dann dafür Fressplätze. Wenn man auf 90cm geht bringt das der Kuh nichts und wenn man mehr Plätze will kann man wieder alles rausreißen und ein schmaleres Gitter einbauen.
e
Es gibt doch Gitter, wie z. Bsp. von Kristen, das komplett verschraubt ist, und man je nach Wunsch und Bedarf die Fressplatzbreite verstellen kann.
1
 
@ motsch_ #
motsch_ schrieb:

beim geplanten Neubau habe ich bei 18 Milchkühen


Das ist kein Witz?
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
Religionsfreiheit ist ein schönes Ziel; so ganz frei von Religion.
1
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Das ist kein Witz?

Ich hab den vagen Verdacht, dass es sich beim User-motsch- um einen Südtiroler handelt.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.02.18 um 19:55 Uhr.
#
Komplett mit Fanggittern verbauen, dann fängt man bei einem möglichen Anstieg der Kuhzahl nicht an, irgendwelche Notlösungen zu verbauen und hat direkt einheitliche Fressfanggitter verbaut.
Solltest du, abgesehen von den geplanten Fressfanggittern, andere zuverlässige(!) Fixierungsmöglichkeiten für deine Kühe haben, kannst du auch mehr Meter mit Nackenrohren verbauen und nur 5 Plätze mit Fressfanggittern bauen, die man dann mit einem Querrohr so abtrennen kann, dass sich dann auch Kühe in die Fanggitter begeben.
Ich habe einen Kunden mit >2000 Kühen, der in seinen Gruppen 150-200 Kühe laufen hat, mit Nackenrohren und einem Fressfanggitterbereich von 30 Plätzen, aber eben auch eine Selektion am Melkstand mit Selektionsbereichen. Funktioniert, wenn man die Möglichkeiten dazu geschaffen hat.
Plant your hope with good seeds. Don't cover yourself with thistle and weeds.
0
 
#
aaa bbb
Also hier auf dem Bild sind die verschiedenen Futtertischbreiten pro Gruppe eingezeichnet. <br /> Wie löse ich den Rand der Gruppen? Was kommt da anstelle von Fressgittern?
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang