Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Medien
Forum: Medien
TV, Magazine, Bücher, Videos, Internet...

Hausfriedensbruch, etc. jetzt legal.

1 2 3 ... 34 weiter »
#
Hausfriedensbruch, etc. jetzt legal.
Malt euch ein Schild "Aktivist" und schon könnt ihr einbrechen - wo Ihr wollt:Hmmm.?!

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 23.02.18 um 19:29 Uhr.
#
Wer zahlt eigentlich wenn mein Hund in diesem Falle schlechte Laune hat, ein "Aktivist" vom Mistschieber erfasst wird, ich ihn ungesehen überfahre, ein Rind austritt oder ein Schwein mal zubeisst?!
Oder die Typen Seuchen mitbringen...?
0
 
@ eisenkraut #
"Das Urteil sei ein "Skandal" und eine "Bankrotterklärung", erklärte DBV-Präsident Joachim Rukwied am Freitag. "

Eine Bankrotterklärung von wem ?

Hatte auch mal ein Verfahren in dem meine Bilder für absolute Aufklärung gesorgt hätten , diese Bilder wurden vor dem Kadi nicht zugelassen und somit nicht mal gesichtet ! Warum wird es dort erlaubt ?

Ich mag mich mich aber hiermit nicht auf die Seite stellen , die den Berichten zufolge wohl eine schlechte Haltung haben oder hatten. Frage mich aber , warum prüft da nicht das Amt f LW oder die Vet Behörde ?
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.02.18 um 11:36 Uhr.
#
In einem zivilisierten Land oder einem Rechtsstaat würde es funktionieren.

Hier aber greift der Täterschutz immer stärker als der Opferschutz.
Die Gesetze werden wohl nur noch von lautstarken NGO's gemacht, je weniger Hirn, desto mehr Erfolg.

Die sollten erstmal die Haltungsbedingungen von Tieren in Städten auf die Waage stellen! Genug Auslauf? Ausreichend große Gruppe an Artgenossen zur artgerechten Auslebung des Sozialverhaltens?
Artgerechte Fütterung? (Stichwort: Veganes Hunde/Katzenfutter)

Anders herum betrachtet: man könnte das Urteil auch so verstehen: Da es eine Aufforderung zur Selbstjustiz dieser Terrorkonzerne ist, Ist es aber doch genau so eine Aufforderung an uns Landwirte uns gleichermaßen darauf vorzubereiten selbst unser Hab und Gut zu verteidigen.
Die einzige Möglichkeit die der Bauernverband jetzt eigentlich hat, ist doch, uns den Erwerb von Schusswaffen zu erleichtern, oder?
2
 
#
Restrisiko.
Da würde bei mir aber erst ein Kantholz selbstständig werden!
2
 
#
Ich denke die Landwirte müßen bei Richteren und Politikern auch mal überprüfen, ob bei denen die Haustiere Artgerecht gehalten werden.
2
 
@ Notill #

Ich verstehe nicht , warum solche Betriebe nicht schon längst Videoüberwachung mit Alarmauslösung installiert haben. Man weiss doch dass die immer wieder kommen , ist doch nichts neues .

Ich bin mit der momentan gebräuchlichen Schweinehaltung auch nicht einverstanden , aber deswegen wo einzubrechen , das geht einfach nicht , es geht gar nicht ! Wer soll nach solchen Urteilen noch einen Respekt für den Rechtsstaat haben oder entwickeln ? Da verstehe ich die Protestwähler ! Weiter so !

Und mal davon abgesehen , wer gegen Stalleinrichtungen , qm Platz /Tier , Spaltenboden usw usf ist , der darf nicht nur den Bauern an den Pranger stellen , der muss auch die Genehmigungsbehörden samt Veterinäre usw mit in die Pflicht nehmen ! Die haben das ja mal so genehmigt ! ( vorausgesetzt niemand hat was anders gebaut oder hinterher illegal verändert . )

Wobei ich denke , es für alles eine Zeit , man wusste es nicht besser ! Die Erkenntnisse und die Vorstellungen ändern sich , ich finde schon es wäre Zweit was zu ändern .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ 0 #
Da ist immer die Frage wie "artgerecht " gerade definiert wird !
Glaube nicht dass jemand der beispielsweise einen Hüte oder Jagdhund in einer kleinen Stadtwohnung hält von irgendwo her ein Problem bekommt . Artgerecht finde ich das nicht !
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
2
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Da ist immer die Frage wie "artgerecht " gerade definiert wird !
Glaube nicht dass jemand der beispielsweise einen Hüte oder Jagdhund in einer kleinen Stadtwohnung hält von irgendwo her ein Problem bekommt . Artgerecht finde ich das nicht !

Gibt es leider mehr wie genug.
0
 
@ Kasparow #
Genau genommen hatten unsere Nutztiere noch nie so viel Platz und so viel licht, so gute Luft und so viel Beschäftigungsmöglichkeiten wie jetzt...

man muß nur mal einen Stall aus den 50ern ansehen... dunkel und wenn nix schief lief so voll, das die sich nicht umdrehen konnten... Sicher waren nur immer ein paar Schweine pro Stall, aber die Bedingungen waren sehr viel schlechter als jetzt... eher vergleichbar mit einem abgedunkelten Schulbus... aber Kinder haben bei uns ja keine Rechte, verglichen mit Nutztieren.

Das Urteil ist ein Bankrotterklärung des (ehemaligen) Rechtsstaates, denn es ist ein allgemeiner Aufruf zur Selbstjustiz... auf beiden Seiten!

1
 
1 2 3 ... 34 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang