Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ackerbau
1361 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ackerbau
Maschinen für Bodenbearbeitung, Saat, Düngung, Pflanzenschutz.

Eingearbeitet oder nicht??

 
#
Eingearbeitet oder nicht??
Hallo,
Vor lauter Düngeverorndungs Vorschriften habe ich gerade den Überblick verloren und kann es auch im neuen gelben Heft nicht finden
Ist die Gülle mit einem Schleppschuhverteiler eingearbeitet?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ schweinchenbauer #
soweit ich weis gilt es auf unbestelltem Acker als nicht eingearbeitet...
0
 
#
Als eingearbeitet gilt dann, wenn es von oben nicht zu sehen ist, der schlitz muß also verschlossen sein...
Wenn du das hin bekommst, mußt du das nur Papiermäßig noch anpassen, das dein Gerät dann gilt.

Im übrigen, schon wegen der Verluste macht es sinn, denn seit der neuen Düngeverordnung ist es vorbei die Ausbringverluste durch ein mehr an Dünger zu ersetzen.
0
 
#
Er fragt wegen einem Schleppschuh! und der macht keine Schlitze, sondern
teilt nur den Pflanzenbestand und legt auf dem Boden ab. Deshalb ganz klar:
auf unbestelltem Acker muss zusätzlich eingearbeitet werden. Beim Schlitzgerät
ist das anders, aber man bringt selten die Gülle soweit rein, das man nichts mehr
sieht, also der Schlitz sich wieder schließt, vor allem wenn es etwas mehr Gülle ist
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang