Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ackerbau
1373 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ackerbau
Maschinen für Bodenbearbeitung, Saat, Düngung, Pflanzenschutz.

Situation in Feld und Flur

@ Kartoffelbluete #
Mein Gefühl, was die Themperaturen anbelangt hat mich doch nicht getäuscht.
Laut Deutschem Wetterdienst, war die erste Mäihälfte die kälteste seit Beginn
der Wetteraufzeichnungen.

Bemerkenswert, dass wir uns letztes Jahr und nun auch dieses Jahr mit Extremen geradezu überschlagen.
Ich hätte den Mai nicht als so kühl eingeschätzt.
0
 
@ cosinus #
cosinus schrieb:

Ich habe da als Laie einmal eine Frage an die Fachleute hier. Ich streue auf meine Mähwiese seit vielen Jahren nur einmal Volldünger im Frühjahr und so ca. 200kg/ha. Mir reicht das an Heu und Grummet. Danach weiden die Pferde den Aufwuchs bis weit in den "Winter" ab.
Dieses Jahr habe ich festgestellt, daß das Gras (Kräuterweide mit vielen Grassorten, Rotklee und Luzerne darin) eine deutlich hellere Farbe zeigt als sonst die Jahre. Auch die Wuchshöhe scheint mir viel geringer zu sein , jetzt Mitte Mai. Da selbst Klee und Luzerne, kommen ja meist später auch nicht besser dran sind bin ich ratlos. Ach ja, eine Bodenuntersuchung im letzten Herbst hat ergeben daß die Werte neutral sind und eine Nachkalkung (eh Kelkmergelboden am Hang) nicht erforderlich sei. Auf der Dauerweide habe ich auf 1,5ha 3t Kalk aufbringen lassen (weil der Ph Wert zu hoch, also sauer war) und das Gras sieht deutlich besser aus obwohl im Frühjahr noch die Pferde drauf grasten....

Hallo cosinus!
Ich erlaube mir mal eine Antwort entgegen jeder wissenschaftlicher Lehre! Die Fläche haben einen Burn-out. Es kommt auch nicht selten vor, daß Kurzrasenweiden im ersten Jahr unglaubliche Erträge liefern, im darauffolgenden regelrecht einbrechen. Die ganze Natur ist anscheinend auf Arbeit und Ruhe, auf geben und nehmen, auf Geburt und Tot, auf schenken und beschenkt werden ausgerichtet. Ich selber habe auch zwei Wiesen die Heuer ertraglich auffällig sind (trotz gleicher Bewirtschaftung) nicht gemäht. Ich lasse den Aufwuchs stehen, auf daß er sich absamen kann, und hoffe daß ich nächstes Jahr sich die Flächen wieder erholt haben.
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Bemerkenswert, dass wir uns letztes Jahr und nun auch dieses Jahr mit Extremen geradezu überschlagen.
Ich hätte den Mai nicht als so kühl eingeschätzt.

Ja, als Schreibtischbauer hat man es immer schön angenehm.
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Bemerkenswert, dass wir uns letztes Jahr und nun auch dieses Jahr mit Extremen geradezu überschlagen.
Ich hätte den Mai nicht als so kühl eingeschätzt.

Hallo altilla!
Für den Fall, daß Du an einer Erklärung an den Wetterextremen ohne auch nur den Hauch von Wissenschaft haben willst, [www.youtube.com] ab Minute 9:00 geht es los. Nach ~12.30ist es dann vorbei.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Bemerkenswert, dass wir uns letztes Jahr und nun auch dieses Jahr mit Extremen geradezu überschlagen.
Ich hätte den Mai nicht als so kühl eingeschätzt.

Ist es denn wirklich so extrem? Gut der April war trocken. Aber jetzt ist der Mai eben ein wenig kühler als in anderen Jahren. Dem Getreide juckt das doch fast nicht. Kartoffeln, Mais und Rüben brauchen eben ein wenig länger. Aber schaden?
0
 
#
Für`s Getreide ist das Wetter super. Durch die Trockenheit gute Wurzelentwicklung
und jetzt kühl und ausreichend feucht. Aber ich bin mal auf den Mais der in unseren
Hochlagen gleich nach Ostern gelegt wurde, und jetzt erst einen 2cm langen Keimling
hat, gespannt. Bei uns ist in Senken die Rapsblüte zum Teil erfroren.
0
 
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Für`s Getreide ist das Wetter super. Durch die Trockenheit gute Wurzelentwicklung
und jetzt kühl und ausreichend feucht. Aber ich bin mal auf den Mais der in unseren
Hochlagen gleich nach Ostern gelegt wurde, und jetzt erst einen 2cm langen Keimling
hat, gespannt. Bei uns ist in Senken die Rapsblüte zum Teil erfroren.

Ausreichend feucht ?
Im Nordosten Niedersachsens und angrenzender Altmark ist es staubtrocken !
Wir haben hier vom Regen nichts abbekommen !
Seit April sind hier in Summe 30 mm gefallen
das bessere ist der feind des guten
3
 
@ stripptiller #
In Niederbayern haben wir dieses Wochenende 70mm Regen bekommen
0
 
@ stripptiller #
stripptiller schrieb:

Ausreichend feucht ?
Im Nordosten Niedersachsens und angrenzender Altmark ist es staubtrocken !
Wir haben hier vom Regen nichts abbekommen !
Seit April sind hier in Summe 30 mm gefallen


Auch im Westens Niedersachsen ist trotz des Regens der hin und wieder viel der Boden staubtrocken. Hatte vor ein paar Tagen etwas umgraben müssen im Garten habe mich richtig erschrocken
0
 
#
Von Samstagmittag bis Mittwochmorgen 75 ltr/m².
1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang