Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1260 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Michaela Kaniber wird neue Landwirtschaftsministerin

@ burgilali #
Nur zu behaupten horntragende Rinder sind ein Risiko ist zu wenig. Für eine Reaktion ist auch die Abschätzung wie groß das Risiko ist, erforderlich. Wenn ich morgen aus dem Haus trete, besteht das Risiko, daß mir ein Meteor auf den Kopf fällt; das Risiko ist so verschwindend gering, daß ich morgen ohne Angst das Haus verlassen werde.

Wir drehen und eh im Kreis, so dass es nicht viel weiter bringt, wenn ich ausführliche Antworten schreibe. Mittlerweile ist es so, dass die Berufsgenossenschaft, K. ö. d. R (!), das Enthornen empfiehlt. Das Risiko mag dir gering erscheinen, aber offensichtlich ist es so groß, dass eine quasi öffentliche Stelle eine diener Meinung nach rechtswidrige Handlung empfiehlt. Dann wird es doch für den Anwender unsinnig. Und auch deine Argumentation wird dadurch ein großteil des Bodens von vornherein entzogen.
0
 
@ altilla #
Heute Troll bedarf?
1
 
@ 0 #
Heute Troll bedarf?

Trolle sind gute Handlanger, man muss sie für sich nutzen
1
 
@ altilla #
Noch viel Spaß dabei!
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Wir drehen und eh im Kreis, so dass es nicht viel weiter bringt, wenn ich ausführliche Antworten schreibe. Mittlerweile ist es so, dass die Berufsgenossenschaft, K. ö. d. R (!), das Enthornen empfiehlt. Das Risiko mag dir gering erscheinen, aber offensichtlich ist es so groß, dass eine quasi öffentliche Stelle eine diener Meinung nach rechtswidrige Handlung empfiehlt. Dann wird es doch für den Anwender unsinnig. Und auch deine Argumentation wird dadurch ein großteil des Bodens von vornherein entzogen.

Ob dem seine Zahlen über Hornverletzungen stimmen? Auf meine Nachfrage bei der BG wurde mir erklärt, dass keine Statistik hinsichtlich von Hornverletzungen am Menschen von der BG geführt werden.
Allerdings, sollte ein totales Enthornungsverbot kommen, werden wir um eine Beitragserhöhung nicht herumkommen.
Ich sah Bilder von Hornverletzungen am Menschen......die wünscht man niemandem. Wir enthornen auch, aber sicher nicht mit Freude......80% unserer Tiere sind bereits reinerbig hornlos......der Rest wird halt "blutig und schmerzhaft" rausgebrannt. bis alle hornlos sind.
0
 
@ User49 #
Ob dem seine Zahlen über Hornverletzungen stimmen?

Warum sollten die nicht stimmen? Wenn vielleicht nur noch 10 % der Rinder Hörner haben, dann kann die Zahl der Unfälle auch nicht gerade groß sein.

Wären alle Rinder enthornt, dann wäre die Zahl der Unfälle durch Hörner 0 und man könnte behaupten, was wollt ihr denn, passiert doch gar nichts !

Mit Statistik kann man sehr schön sehr viel Unsinn treiben!
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Warum sollten die nicht stimmen? Wenn vielleicht nur noch 10 % der Rinder Hörner haben, dann kann die Zahl der Unfälle auch nicht gerade groß sein.

Wären alle Rinder enthornt, dann wäre die Zahl der Unfälle durch Hörner 0 und man könnte behaupten, was wollt ihr denn, passiert doch gar nichts !

Mit Statistik kann man sehr schön sehr viel Unsinn treiben!

Wo hat er sie denn her, wenn schon die BG keine Zahlen hat? Hornverletzungen werden unter der Rubrik Verletzungen mit Tieren geführt. Hoch lebe die Glaskugel.
0
 
@ User49 #
Wo hat er sie denn her, wenn schon die BG keine Zahlen hat? Hornverletzungen werden unter der Rubrik Verletzungen mit Tieren geführt. Hoch lebe die Glaskugel.

Gute Frage, aber manche Zahlen sind über andere Wege zu bekommen. Woher wäre interessant!
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Gute Frage, aber manche Zahlen sind über andere Wege zu bekommen. Woher wäre interessant!

Na ja, ich nehme mal an....vom Pfarrer im Beichtstuhl....
1
 
@ altilla #
Falsch!
Es gibt innerhalb der Artikel des Grundgesetzes keine Rangfolge.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang