Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1814 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Stundensatz Landtechnik

« zurück 1 ... 13 14 15 16 17 ... 21 weiter »
Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 16.05.18 um 08:37 Uhr.
@ 2011 #
2011 schrieb:

EGFL: Befristete Sonderbeihilfe für Erzeuger der Tierhaltungssektoren


Als befristete EU-Maßnahme wurde diese Sonderbeihilfe in Deutschland als Liquiditätsbeihilfe zur Unterstützung von Milch und Fleisch produzierenden Landwirten ausgestaltet. Ziel der Maßnahme war es, Landwirte, die aufgrund der angespannten Marktlage in Liquiditätsengpässe geraten waren, von ihren Kreditkosten zu entlasten. Antragsberechtigt waren Milch- und Fleischerzeuger, die zur Sicherung ihrer Liquidität ein Darlehen aufgenommen hatten und einen Preisrückgang für ihre Produktion von 19 Prozent nachweisen konnten.

Ich hab das für Dich da mal rein kopiert, so stets jedenfalls im Internet!

Da steht ganz klar das , das es für Landwirte sei die in Liquiditätsengpässe geraten waren und ein darlehen zur Sicherung der Liquidität aufgenommen haben!
Wenn kein Liquiditätsengpass vorliegt, oder das Geld für z.B. Schlepperkauf ... verwendet wurde, würde ich sehr sehr still sein!

Evtl. gibt es für dich andere Vörderrichtlienien, aber ich denke alleine der Name des Programms sagt ja für was es ist!


xxx. Kein einziger Betrieb den ich kenne und der diese Beihilfe bekommen hat, hatte ernsthafte Liquiditätsprobleme, das ist aber auch völlig Wurst wenn du dir die Richtlinien anschaust, weil nirgends definiert ist was ein Liquiditätsengpass überhaupt ist. Wir haben von den 100.000€ z.B. eine Halle gebaut, was willst jetzt machen?
Von mir aus kannst ja rumheulen, dass da Leute billiges Geld bekommen haben, die es nicht unbedingt gebraucht hätten. Aber jetzt durch's Land zu ziehen und zu verkünden dass Kollegen bei dir in der Gegend angeblich kurz vor der Pleite sind, weil sie das Geld beantragt haben ist einfach nur widerwärtig xxx

Anmerkung Mod: xxx (Netiquette / Persönliches)
2
 
@ 2011 #
2011 schrieb:

Es muss ganz klar eine Zahlungsunfähigkeit vorgelegen sein ! Bzw. es bekamen nur Betriebe die nicht liquide ( auf deutsch nicht Zahlungsfähig ) waren. So oder so ähnlich stand es in den Richtlinien ! Deshalb wurden ja nur sehr wenige zugelassen. Von etwa 200 Antragstellern in unseren Landkreis bekamen nur eine Hand voll die Nothilfe um dringende Betriebsmittel zu kaufen!


Wenn einer diese Nothilfe bekommen hat, der noch Geld am Konto hatte ist das eben reiner Betrug!

Ich sehe das auch genau so wie explicit, hast ja selber rauskopiert, dass 19 % Einkommensrückgang Vorraussetzung war.
Moralisch verwerflich?
Hm, denen vom Amt wars egal hauptsächlich die Papiere haben gestimmt.

Ähnlich lief es hier mit den Obstbauern wegen dem Frost 2017, manche hatten das Geld echt nötig,
bekommen haben es alle, mit Ertragsausfall.
Gab dann ein paar neue Vario´s.
Irgendwie auch Wirtschaftsankurbelung.
0
 
@ Seebauer #
Na wenn der Liquiditäsengpass nicht vorhanden ist, kann man ihn doc mit roten Felgen leicht schaffen.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.05.18 um 21:25 Uhr.
@ explicit #
explicit schrieb:

xxx Kein einziger Betrieb den ich kenne und der diese Beihilfe bekommen hat, hatte ernsthafte Liquiditätsprobleme, das ist aber auch völlig Wurst wenn du dir die Richtlinien anschaust, weil nirgends definiert ist was ein Liquiditätsengpass überhaupt ist. Wir haben von den 100.000€ z.B. eine Halle gebaut, was willst jetzt machen?
Von mir aus kannst ja rumheulen, dass da Leute billiges Geld bekommen haben, die es nicht unbedingt gebraucht hätten. Aber jetzt durch's Land zu ziehen und zu verkünden dass Kollegen bei dir in der Gegend angeblich kurz vor der Pleite sind, weil sie das Geld beantragt haben ist einfach nur widerwärtig xxx



Deine persönlichen Anfeindungen sind leider unter meinen Niveau, ich hab eine Textstelle einkopiert, die Du jederzeit selbst nachlesen kannst! Ich habe keine Probleme damit, ob und wie viel Geld Du bekommst oder bekommen hast! Ich bin jedenfalls froh, das ich keine Liquiditätshilfe brauche! Jedenfalls finde ich es als Schwachsinn wenn solche Hilfen benötigt werden und von den selben die Pachtpreise getrieben werden!
( heist nicht das ich das von Dir behaupte)

Fakt ist jedenfalls noch dazu, daß ein Darlehen aufgenommen werden musste! Kann auch sein das bei euch alle Darlehen aufnehmen die es nicht brauchen, kenne aber fast nur welche die das Geld auch brauchen wenn sie eins aufnehmen, also sonst nicht Liquide wären! ( kannst ja mal darüber nachdenken)

Falls Du anderer Meinung bist, werde ich dich dafür auch nicht anfeinden, ich bin in meinen Texten meines erachtens nach höflich und sachlich, kann daher dein Verhalten und deine Wortwahl nicht verstehen. Kann von mir auch nicht gerade behaupten das ich zu nichts gekommen bin, andere sagen das Gegenteil das wir das übertechnisiert sind und mit der Landwirtschaft reich werden!
Ich kann und will es da auch nicht jeden recht machen!

Aus welchen Bundesland kommst Du eigentlich ?
0
 
Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 16.05.18 um 08:40 Uhr.
#
xxx

Bei den aufgenommenen Darlehen muss man bei guter Bonität sogar nominal weniger zurückzahlen, als man bekommen hat, es wäre eine betriebswirtschaftliche Dummheit, sowas nicht zu machen. Darüber könntest du mal nachdenken, xxx. Ich bin aus BW.

Anmerkung Mod.: xxx (Persönliches entfernt - bitte per PN klären)

1
 
@ 2011 #
2011 schrieb:

Deine persönlichen Anfeindungen sind leider unter meinen Niveau, ich hab eine Textstelle einkopiert, die Du jederzeit selbst nachlesen kannst! Ich habe keine Probleme damit, ob und wie viel Geld Du bekommst oder bekommen hast! Ich bin jedenfalls froh, das ich keine Liquiditätshilfe brauche! Jedenfalls finde ich es als Schwachsinn wenn solche Hilfen benötigt werden und von den selben die Pachtpreise getrieben werden!
( heist nicht das ich das von Dir behaupte)

Fakt ist jedenfalls noch dazu, daß ein Darlehen aufgenommen werden musste! Kann auch sein das bei euch alle Darlehen aufnehmen die es nicht brauchen, kenne aber fast nur welche die das Geld auch brauchen wenn sie eins aufnehmen, also sonst nicht Liquide wären! ( kannst ja mal darüber nachdenken)

Falls Du anderer Meinung bist, werde ich dich dafür auch nicht anfeinden, ich bin in meinen Texten meines erachtens nach höflich und sachlich, kann daher dein Verhalten und deine Wortwahl nicht verstehen. Kann von mir auch nicht gerade behaupten das ich zu nichts gekommen bin, andere sagen das Gegenteil das wir das übertechnisiert sind und mit der Landwirtschaft reich werden!
Ich kann und will es da auch nicht jeden recht machen!

Aus welchen Bundesland kommst Du eigentlich ?

Also bei denen 4 in unserer Gemeinde,sind 3 davon,die es sicher notwendigst gebraucht haben.Bei einem kann ich mir einen Mitnahmeeffekt vorstellen.Es sollte halt meiner Meinung ein solches Programm gar nicht erst geben.Man soll sich halt das benötigte Geld bei der Bank ausleihen,falls man eins braucht.
0
 
@ explicit #
Sei mir nicht böse , letztlich hat es doch "nur" 10000,-€ gegeben, was willst da eine Halle bauen die 100000,-€ kostet oder einen Fendt für 135000,-€ kaufen. Die 10000,-€ sind mit ein wenig Geschick auch schnell weggehandelt , gerade in mageren Zeiten

Klar Antrag stellen , da ist man beim Zeug , man wäre ja dumm ... Auch wenn die Soße teuerer ist wie der Braten , Hauptsache Antrag , Förderung.. da kratzen sie wie die Hühner..


für mich wär das nix
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
2
 
@ jw #
Dir bin ich bei Gott nicht böse, das kann jeder halten wie er will. Man sollte dann aber die Schnauze halten und sich nicht das Maul über Berufskollegen zerreißen, wenn man nicht mal die Systematik der Förderung verstanden hat. Darum ging's mir hier.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.05.18 um 06:32 Uhr.
@ explicit #
Ich denke Leute die sich am eigentlich gestrecktem Ziel , am Grundgedanken von solchen Maßnahmen vorbei bewegen sollten besser das "Maul halten" (um es mit deinen Worten zu sagen ), es gibt so vieles in der Landwirtschaft , das nur auf Grund irgendwelchen Fördermittel getätigt wird , wo weit am Ziel vorbeigeschossen wird, das auch noch rum posaunen und zu begründen , man wäre ja dumm , das nicht mitzunehmen , macht Einen richtig sympathisch.
Sind Anträge auf Förderung tatsächlich die einzige Bestätigung , nicht dumm zu sein ,... muss das sein ,nä, braut´s des, ha, braucht es das, oder.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.05.18 um 10:39 Uhr.
#
Man ist unsympathisch, wenn man die Wahrheit ausspricht? Na dann ist das wohl so. Zumal ich nicht durch die Gegend laufe und das ungefragt rumkrakeele, sondern das in Reaktion auf seine Verleumdungen klargestellt habe. Ich finde es wiederum hochgradig unsympathisch, Berufskollegen aufgrund von Lügenmärchen zu verleumden, wie es unser sauberer Kollege hier getan hat. Da werde ich pampig, denn so einen Dreck hat wohl jeder schon einmal erlebt, der ein bisschen mehr als regional üblich investiert hat. Da werden sie munter, die Stammtischbrüder.
0
 
« zurück 1 ... 13 14 15 16 17 ... 21 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang