Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Hallo landlive.de
158 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Hallo landlive.de
Alle Informationen und Fragen rund um landlive.

Umfrage

Teilnehmer: 18

Wald kaufen? wie Teuer kaufen pro Ha ?
Antworten   Stimmen Prozent
max 1 € m²
3 17 %
max 1,5€ m²
2 11 %
max 2 € m²
2 11 %
max 2,5€ m ²
2 11 %
Egal wie teuer wald kauft man immer
4 22 %
Würde nie Wald kaufen das Geld sieht man nie wieder
5 28 %

Wald kaufen

@ Freigeist #
Freigeist schrieb:

Ja, aber Frau Quandt hat Geld und muss ihre Aktienkäufe wahrscheinlich nicht finanzieren.
Wenn du den Wald oder Aktienkauf teilweise oder ganz (nicht ratsam) über Darlehen finanzieren musst, macht es einen erheblichen Unterschied ob du Wald oder Aktien kaufst. Bei Aktien kannst du bei einer Aktienhausse bzw. Wirtschaftskrise einen wesentlichen Wertverlust bis gegen null erleiden und musst den Kredit fröhlich weiter abbezahlen. Beim Wald erleidest du keinen Totalverlust. Wenn die Holzpreise fallen (gegen null habe ich noch nicht erlebt) , schlägst du einfach nur noch so viel ein, dass du die Darlehensraten bedienen kannst. Wenn das nicht reicht, kannst du notfalls den Wald oder Teile davon weiter verkaufen



Natürlich kann ein Wald ein Totalausfall sein, da der bis zur ernte ca. 100 Jahr braucht für 1-2 Generationen gibst nichts.
0
 
@ micra #
Stelle die Frage nochmal: Wie sieht der Bestand aus?
0
 
@ micra #
micra schrieb:

Natürlich kann ein Wald ein Totalausfall sein, da der bis zur ernte ca. 100 Jahr braucht für 1-2 Generationen gibst nichts.

Wenn Du heute Wald über 1ha am Stück kaufst ,machst Du schon mal keinesfalls minus. Es gibt ausl. Finanziers ,die suchen sowas immer. Ich hab 1997 rund 30ha gekauft,später noch mal um die Ecke fast 5ha. Das Ganze hat sich schon demnächst durch Holzverkauf amortisiert. Leider hat sichs durch das derzeitige Überangebot/Sturmschäden etwas verschoben.Ich hoffe,ich leb noch paar Jahre,um den guten Gewinn einzufahren ! Waldpreise sind stetig gestiegen.
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
2
 
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:
... Waldpreise sind stetig gestiegen.


ja, der € leidet stark an Schwindsucht...
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
@ vonfleming #
Du hast 1997 schon Wald gekauft und bist 2000 erst geboren. Respekt!!!!

Deine Altersangabe scheint nicht korrekt zu sein
0
 
@ micra #
micra schrieb:

Natürlich kann ein Wald ein Totalausfall sein, da der bis zur ernte ca. 100 Jahr braucht für 1-2 Generationen gibst nichts.


Intensive Waldbewirtschaftung fordert bei weitem keinen 100 jährigen Umtrieb mehr . Das war mal zu Langholzzeiten , heute gibts Fixlängen und das ganz starke Holz ist nicht mehr gefordert .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Intensive Waldbewirtschaftung fordert bei weitem keinen 100 jährigen Umtrieb mehr . Das war mal zu Langholzzeiten , heute gibts Fixlängen und das ganz starke Holz ist nicht mehr gefordert .


Moin

..aber nachgefragt!

In unserer Ecke gibt es nicht einen der auch nur einen Euro/m2 ausgibt, mich eingeschlossen.
Die Regel ist 0,1€/m2 + je 0,1€/m2 pro Bestockungsgrad => 30 jährige Kiefer 4000€, 50jährige 6000€ usw.
Ein "Investor" hat hier letztes Jahr rund 1500ha Stadtwald (Erle,Esche,Eiche) für unter 4000€/ha ersteigert.
War nur so nebenbei ein recht bekannter Landmaschienenhersteller.

Gruß Gundermann
Das Wachstum hat immer Recht!- kommt uns doch bekannt vor alles hat sein Ende nur das Wachstum nicht.Jedenfalls ist das öffentlich-politisch-MEDIALE Neuholsprech schon auf den Niveau der dahinphrasierenden Zentralkommitees-Mitglieder mit angeschlossener Aktueller Kamera angekommen.(Gedanken eines Freundes)
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Intensive Waldbewirtschaftung fordert bei weitem keinen 100 jährigen Umtrieb mehr . Das war mal zu Langholzzeiten , heute gibts Fixlängen und das ganz starke Holz ist nicht mehr gefordert .



Allerdings fordern kurze Umtriebs Zeiten einen höheren Aufwand und ein 100 Jähriger bestand ist mit Sicherheit noch nicht überständig, in so einen Wald kann man richtig ernten, ein 50 - 80 Jähriger bestand muss man pflegen z.B. alle 5-10 Jahre durchforsten.
0
 
@ Gundermann2 #
Gundermann2 schrieb:

Moin

..aber nachgefragt!

In unserer Ecke gibt es nicht einen der auch nur einen Euro/m2 ausgibt, mich eingeschlossen.
Die Regel ist 0,1€/m2 + je 0,1€/m2 pro Bestockungsgrad => 30 jährige Kiefer 4000€, 50jährige 6000€ usw.
Ein "Investor" hat hier letztes Jahr rund 1500ha Stadtwald (Erle,Esche,Eiche) für unter 4000€/ha ersteigert.
War nur so nebenbei ein recht bekannter Landmaschienenhersteller.

Gruß Gundermann



bei 1500 ha herrschen andere Verhältnisse die kann nicht jeder kaufen daher ist der Käuferkreis eingeschränkt
und wie du schreibst (Erle,Esche,Eiche) hat für mich nur Brennholzqualität deshalb bast der Preis . Fichte das ist der Brotbaum für mich, der auch bei uns sehr gut wächst ( 8-12 Fm/ Ha / Jahr 640 € -1000€ / Jahr /ha) den man alle 80-100 Jahre ernten kann, man muss den hat rechtzeitig absägen.
0
 
@ 240236 #
240236 schrieb:

Stelle die Frage nochmal: Wie sieht der Bestand aus?


hier 240236
das Wertgutachten hat die 2,5 Ha in 7 Parzellen eingeteilt mit folgenden Ergebnis
1 Pa 0,33 ha 10 jahre fichte kiefer Wert 895 €.
2, Pa 0,447 ha 85 jahre 50% Lärche Rest Fichte Bestockung 0,83- geschlossen wert 10404 € .
3, Pa 0,40 ha 95 % Lärche 60 Jahre Bestockung 1,02 geschlossen 5100 €.
4, Pa 0,36 ha 56 % Fichte 30 % Birke 14 % Lärche Bestockung 1,03 geschlossen 5614 €.
5, Pa 0,45 ha 80% Fichte 60 Jahre Bestockung 0,93 geschlossen 13894 €.
6, Pa. 0,44 ha 60% Fichte 85 Jahre Bestockung 0,75 Geschlossen 11680 €.
7, Pa 0,05 Ha Wert 457 €

Und noch was der Wald liegt in einen Vorranggebiet für Windenergieanlagen allerdings 10 H da By

1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang