Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
307 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

weibliche Lernstichprobe

#
weibliche Lernstichprobe
Die weibl. Lernstichprobe wird vom Zuchtverband in Niederbayern zum jetzigen Zeitpunkt ohne die knapp 10 Jahre GZW Schätzung zu reflecktieren und analysieren abgelehnt.
Mir ist der Auschrei der "Genetiger" ausgeblieben wie die Schätzergebnisse von Prüfbullen missbraucht wurden.
Spermavermarkter haben leichtes Spiel, viele teuere PB wurden dann auch noch kostenlos in der Rinderzucht FLECKVIEH und dem Bayerischen Landw. Wochenblatt beworben.
Was hat das der Fleckviehzucht gebracht?
Es hat der Flechviehzucht und vielen Züchtern fast nur geschadet und Geld gekostet.

Ich hoffe es gibt in diesem Forum zur Weiblichen Lernstichprobe konstruktive Beiträge.
PS Die Gründe warum in Niederbayern nicht zustimmt ist auf der homepage des ZV Niederbayern veröffendlicht

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.09.18 um 07:15 Uhr.
#
Wenn es Bayern nicht macht, wird Österreich uns halt abhängen.
Die Veröffentlichung der genom. Toplisten soll ja nur den Einsatz befördern, der im nichtbehornten Segment ruhig etwas höher sein dürfte. Natürlich nicht nur einzelne Bullen, aber das wird auch der letzte Züchter schon kapiert haben. Ich kann aber verstehen, dass die Kandidaten der Bayerngenetik nicht gleichmäßig eingesetzt würden. Ist aber auch eine Folge der Ankaufpolitik.

Lg
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
1
 
@ maxp #
maxp schrieb:

Wenn es Bayern nicht macht, wird Österreich uns halt abhängen.
Die Veröffentlichung der genom. Toplisten soll ja nur den Einsatz befördern, der im nichtbehornten Segment ruhig etwas höher sein dürfte. Natürlich nicht nur einzelne Bullen, aber das wird auch der letzte Züchter schon kapiert haben. Ich kann aber verstehen, dass die Kandidaten der Bayerngenetik nicht gleichmäßig eingesetzt würden. Ist aber auch eine Folge der Ankaufpolitik.

Lg

Wir werden es dankbar annehmen!
Wenn man die Berichte der Fleckvieh Austria ließt erkennt man schnell wie der Hase läuft.
[www.fleckvieh.at]
Bezüglich Sicherheiten und dem Zuchvortschritt lachen uns die Braunvieh und Holsteinzüchter bald alle aus!

Mfg Jungzüchter
0
 
@ Geno #
Spermavermarkter haben leichtes Spiel, viele teuere PB wurden dann auch noch kostenlos in der Rinderzucht FLECKVIEH und dem Bayerischen Landw. Wochenblatt beworben.
Was hat das der Fleckviehzucht gebracht?
Es hat der Flechviehzucht und vielen Züchtern fast nur geschadet und Geld gekostet.

Mal langsam mit den Pferden...
Die genomische Zuchtwertschätzung hat die Fleckviehzucht schon voran gebracht, trotz einiger Rückschläge von Bullen, die viel zu stark eingesetzt waren und sich dann als mäßige Vererber herausgestellt haben.

Die Landwirte sollten sich auch mal darüber Gedanken machen, dass sie immer die Entscheidung treffen können, welchen Bullen sie einsetzen. Zumindest wenn sie es wollen!

Bereits bei der Einführung der genomischen ZWS hat man darauf hingewiesen, dass man sich nicht auf zu wenige Bullen fokussieren soll. Und dass diese Abstürzen können. Aber viele haben das ignoriert.

Trotzdem: die Qualität der genomischen Jungvererber ist im Durchschnitt besser als die der früheren Prüfbullen. Wenn es auch viele vergessen haben: bei den damaligen Prüfbullen gab es schon ganz schlimme Nieten und selbst bei den damaligen jungen nachkommengeprüften Bullen gab es auch immer wieder fatale Abstürze.
0
 
@ Jungzuechter #
Wir werden es dankbar annehmen!
Wenn man die Berichte der Fleckvieh Austria ließt erkennt man schnell wie der Hase läuft.
[www.fleckvieh.at]
Bezüglich Sicherheiten und dem Zuchvortschritt lachen uns die Braunvieh und Holsteinzüchter bald alle aus!

Abwarten: wäre Mahango nicht so gut gekommen, dann sähe die Welt ganz anders aus und es gäbe großen Katzenjammer. Keine zu frühe Euphorie bitte.
2
 
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang