Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Auto und Verkehr
197 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Auto und Verkehr
Fortbewegungsmittel...

Flughafen Winterdienst Technik für Traktoren

@ jw #
Sehr gut geschrieben!!!


Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in
die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat und
von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird,
kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.

Walter Lippmann

Meinungsfreiheit beginnt dort, wo politische Korrektheit endet!
0
 
#
Wie kam gestern im Fernsehen, solche Schneefälle hatten wir noch nie, und wir wohnen schon 3 Jahre hier.

Jetzt stellt sich die Frage, was hat sich verändert, das Wetter oder die Menschen?
0
 
#
In Prien am Chiemsee ist an einer Schule schulfrei erklärt worden - aber Eltern, die arbeiten müssen (solls geben) können ihre Kinder in die Schule bringen - die werden da betreut. Was soll das ganze dann ?

Erinnert mich an eine Geschichte, daß aufgrund Schneefall schulfrei war, aber der einzige Schlittenberg
war direkt neben der Schule.

Zur Jachenau: Die Feuerwehr muss den Dorfladen mit Lebensmitteln versorgen ? - Ich bin mir sicher, dort hinten sind genug Ökonomen mit Allrad und Schneepflug
A married man should forget his mistakes. There's no use in two people remembering the same thing!

Doing nothing is very hard to do, you never know when you're finished

I wake up every day planning to be productive and then a voice in my head says ‘Ha-ha good one!’ and we laugh and laugh and take a nap.
2
 
#
Heute stürzen sich eben die Medien am liebsten auf solche "Katastrophenmeldungen". Natürlich hat es einige Orte ordentlich erwischt - Leben dort ist trotzdem noch möglich . Die Leute sind es eben gewohnt alles sofort erledigen zu können. Einfach etwas besonnen darauf reagieren, mal einen halben Tag frei machen und das Wetter genießen
1
 
#
TV Bericht :
Es wurde berichtet dass von eingeschlossenen Urlaubern in den Kriegs ähmmmm pardon "Kriesengebieten" die Äußerung : ----->Freiheitsberaubung <---- gefallen wäre . Sind wir mal gespannt ob da noch Schadenersatzforderungen an die Kommunen gestellt werden .

Was mir noch auffiel : Glaube mich zu erinnern von Miesbach Fussgängerzone ( gibts das da ?) war der Bildbericht , da laden die Schnee mit einem Mobilbagger der mit einem Grabenlöffel ausgerüstet ist , auf einen LKW. Welch eine Effizienz , gibts dort keine Radlader , Telelader oder größere Frontlader ? ....oder Schneefräsen ?
Oder aber der Bagger war evtl noch dazu da um kleinere Dächer abräumen, was aber nicht gezeigt wurde .
Denen vom TV kann man ja auch nicht immer trauen , berichten oft nur Mist, sprich ich mag jetzt niemanden weh tun wenn der Bagger doch seine Berechtigung hatte .

An Räumgeräten /schwerem Gerät scheint es jedenfalls nicht zu fehlen , da kam auf Angebote keinerlei Rückmeldung .

Die Bundeswehr ist wohl deswegen eingesetzt , da die Befahrung von Ortsverbindungsstraßen für ungepanzerte zu gefährlich wegen evtl umstürzender Bäume ist . Gezeigt wurde aber im Bericht kein BW Fahrzeug, auch iwi komisch .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.01.19 um 21:27 Uhr.
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

TV Bericht :
Es wurde berichtet dass von eingeschlossenen Urlaubern in den Kriegs ähmmmm pardon "Kriesengebieten" die Äußerung : ----->Freiheitsberaubung <---- gefallen wäre . Sind wir mal gespannt ob da noch Schadenersatzforderungen an die Kommunen gestellt werden .

Was mir noch auffiel : Glaube mich zu erinnern von Miesbach Fussgängerzone ( gibts das da ?) war der Bildbericht , da laden die Schnee mit einem Mobilbagger der mit einem Grabenlöffel ausgerüstet ist , auf einen LKW. Welch eine Effizienz , gibts dort keine Radlader , Telelader oder größere Frontlader ? ....oder Schneefräsen ?
Oder aber der Bagger war evtl noch dazu da um kleinere Dächer abräumen, was aber nicht gezeigt wurde .
Denen vom TV kann man ja auch nicht immer trauen , berichten oft nur Mist, sprich ich mag jetzt niemanden weh tun wenn der Bagger doch seine Berechtigung hatte .

An Räumgeräten /schwerem Gerät scheint es jedenfalls nicht zu fehlen , da kam auf Angebote keinerlei Rückmeldung .

Die Bundeswehr ist wohl deswegen eingesetzt , da die Befahrung von Ortsverbindungsstraßen für ungepanzerte zu gefährlich wegen evtl umstürzender Bäume ist . Gezeigt wurde aber im Bericht kein BW Fahrzeug, auch iwi komisch .

Mit dem Bagger Dächer abräumen ? ich denk das macht man nur nach einen Brand , ein Zucka und es war ein Dach. Miesbach hat keine wirkliche Fußgängerzone , aber es ist eng und der Schnee musste immer schon abtransportiert werden, das Stadtgebiet ist gewachsen wie überall , die Stadtverschönerung hat auch seine Spuren hinterlassen und stellt sich nicht Winterdienstfreundlich dar ,dazu viele Gassen und Ecken , da kannst denn Schnee nicht einfach mit einem Lader gehen eine Schaufensterwand schieben, einfassen und aufladen , hierfür macht so ein Radbagger dann schon Sinn um die Schneehaufen zwischen den Ganzen Zeug das da rum steht rauszubekommen, Parkplatz ist ja auch Mangelware

Im Landkreis Miesbach ist keine Ortschaft eingeschlossen , deshalb auch keine gepanzerten Kettenfahrzeuge, die Jachenau gehört zu Tölz und die haben noch keinen Katarstrophenfall ausgerufen , die Jachenauer haben eine eigene FFW mit Geländegängigen Fahrzeugen, wo sie vermutlich alle Mitglied sind , da braucht es noch kein Militär. Und Klopapier haben sie auch wieder [www.merkur.de]


Jetzt sagt er noch reichlich Schnee, da wird es nächste Woche interessant , Der Milchwagen hat jetzt schon seine Probleme, Schweres Gerät, wozu? Zeit ist genug vorhanden das entschleunigt....
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
0
 
@ HerrVater #
HerrVater schrieb:

In Prien am Chiemsee ist an einer Schule schulfrei erklärt worden - aber Eltern, die arbeiten müssen (solls geben) können ihre Kinder in die Schule bringen - die werden da betreut. Was soll das ganze dann


Das ist sicher so eine spitzfindige haftungssache., wo es einen Unterschied macht, ob die Kinder freiwillig zur Schule kommen, oder verpflichtet.
1
 
@ jw #
jw schrieb:

Mit dem Bagger Dächer abräumen ? .
Ich hab einfach für mich einen Sinn für den Mobilbagger in der Innenstadt gesucht . Bei 1,5 Meter Schneehöhe auf den Dächern ( Bericht "Welt") , niedrige Haushöhe und einem guten Fahrer ist es im Notfall sicher denkbar einen meter davon abzutragen bevor die Bude ganz zerbricht . Das ist meine Meinung du kannst gerne ne andere haben, da unterscheiden sich unsere Fahrervorstellungen .

dazu viele Gassen und Ecken , da kannst denn Schnee nicht einfach mit einem Lader gehen eine Schaufensterwand schieben, einfassen und aufladen , hierfür macht so ein Radbagger dann schon Sinn um die Schneehaufen zwischen den Ganzen Zeug das da rum steht rauszubekommen, Parkplatz ist ja auch Mangelware
.
Ich kann verstehen dass der Schnee da raus gefahren werden (will) muss um dem Alltag ein Stückchen näher zu kommen . Nicht verstanden hab ich den Bagger da drin und auch nach deiner Einlassung verstehe ich es nicht . Wenn du als Profi , (du gibst hier immer den Profi vor ) für eine Ladermaschine eine Schaufenster-Wand benötigst dass deine schaufel befüllen kannst , dann akzeptiere ich das , bist für sowas dann der falsche Mann . Ich bin ganz sicher dass ich mit meinem kleinen Lader (ok der war nicht explizit angeboten ) auf weniger Fläche mindestens das dreifach lade wie wenn der Bagger da rumspielt . Natürlich ohne jegliche Wand . Dazu kommt noch dass der wohl ca 1/3 weniger per Stunde kostet .

In meiner Heimat hat der MR und somit viel die Bauern vom WD in der Hand , mir scheint dort ist das nicht so . Bericht ( ich meine Merkur ) sinngemäß : Zum Abtransport des Schnees wurden viele LKW aus dem Winterschlaf geweckt und mussten eigens noch angemeldet werden !
Was sagt uns das ? hmmmmmm


Im Landkreis Miesbach ist keine Ortschaft eingeschlossen , deshalb auch keine gepanzerten Kettenfahrzeuge, die Jachenau gehört zu Tölz und die haben noch keinen Katarstrophenfall ausgerufen , die Jachenauer haben eine eigene FFW mit Geländegängigen Fahrzeugen, wo sie vermutlich alle Mitglied sind , da braucht es noch kein Militär. .
Tut mir jetzt leid das nicht Landkreis-spezifisch getrennt habe , ich kann nur das berichten was ich in den Nachrichten gesehen habe . Leider trennen die das nicht immer nach LK . Heute früh um sechs haben die Militär gezeigt die Menschen verbrachten , aber wieder ohne LK Angabe , sorry . Jetzt ist Tölz auch Katastrophengebiet .

.
Schweres Gerät, wozu? Zeit ist genug vorhanden das entschleunigt....
Die Berichte in Zeitung ,TV und Radio hören sich ganz anders an . Noch immer sind viele Straßen gesperrt bzw unpassierbar , morgen Samstag ist Bettenwechsel , da haben die anscheinend (lt. Bericht ) Bedenken . Wozu schweres oder auch leichtes Gerät , du schreibst es oben selbst ---das -----> wozu . Ich für meinen Teil finde es vollkommen ok wenn ich mich (nach dem was man hört und liest ) da im "Kriesengebiet" anbiete , wenn ich nicht gebraucht werde ist es auch ok .
(Nur ein Beispiel : In Hausham aufm Nettoparkplatz (wurde seit drei Tagen nicht geräumt ) stehen ein Autotransporter und ein PKW des selben Besitzers ( nicht Eigentümers ) , der würde gern freigeräumt werden . )
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
#


[www.merkur.de]

Schon komisch die Berichterstattung , zuerst heisst es die Ortschaft ist abgeschnitten . Dann wiederum fährt die Feuerwehr Sonderschichten dahin . Das versteh wer .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ jw #
Bei uns haben sie seit Montag den Katastrophenfall ausgerufen , Wahnsinn sag ich da nur , bei uns ist Winter, ganz normaler Winter , wir haben Schneelasten bei den Statiken von 350kg und mehr, nicht weil wir irgendwann mal in ferner Zukunft evtl , vielleicht einmal etwas Schnee bekommen , nein, das ist hier normal , auch dass der eine oder andere Baum umknickt , dass die Jachenau eingeschneit ist und man am Spitzing Lawinen absprengt alles normal , dass war noch nie Anlass den ganzen Landkreis zum Katastrophengebiet zu erklären. Das Einzige was zum Katastrophenfall verkommen ist , ist der (man traut es sich ja fast nicht zu sagen , ist aber so) Winterdienst.

Danke für die Info. Ich habe diese Woche auch eine Bekannte aus dem Alpenvorland angerufen, sie sagte ähnliches und ich war etwas verblüfft. Im Fernsehen wird das ganz anders dargestellt. Wann kommt der nächste "Brennpunkt"?
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang