Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
307 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Zuchtwertschätzung Dezember 2018

« zurück 1 ... 7 8 9
@ altilla #
altilla schrieb:

Mal eine ganz andere Frage:

Seit ein paar ZWS werden auch Bullen aus Tschechien aufgeführt. Hat jemand schon solche Bullen eingesetzt?

Die sind da nur "geparkt" haben auch Landestöchter, CRV Tschechei, RBW Tschechei, BVN Rumänien, und auch Polen.
0
 
Dieser Beitrag wurde am 16.12.18 um 15:20 vom Autor gelöscht.
@ Seebauer #
Tschechen bisher nur den Lanslide, überlege aber den Hurikan zu bestellen da er sich beständig in den Listen hält.

Zu Lanslide kann ich wenig Sagen, zwei Trächtigkeiten. Eine 4 Wochen zu früh rausgehauen (Zwilliinge, schon vor dem Abort abgestorben) und ein Bullenkalb. Bulle war in GS, normaler Deckstier, entwickelt sich normal.
Um die Zwillinge war es sehr schade, da Mutter sich gut Typisiert und dabei ziemlich unter die Räder kam. Hat gedauert bis die sich davon erholt hatte. (passiert Anfang August bei der größten Hitze). Mutter is aber jetzt nach einer Besamung aber wieder trächtig.
0
 
@ Seebauer #
Die sind da nur "geparkt" haben auch Landestöchter, CRV Tschechei, RBW Tschechei, BVN Rumänien, und auch Polen.

Diese geparkten deutschen oder österreicher Bullen meine ich nicht, ich meine, die auch in diesen Ländern gezüchtet wurden!
0
 
#
Haben 2 Mozilla töchter zirka 8 Monate schön rot gedeckt .
Könnten passen
0
 
@ Bernhard007 #
Ja die Sicherheiten von dem Stier müssen noch steigen und die Werte muss er auch erst halten! Viele Punkte die fehlen hat er synchron mit seinem Vater verloren. Von Everest oder Zauber gibt es derzeit auch nicht mehr vergleichbare Söhne obwohl der eine nach altem System geprüft wurde und der andere seine Werte mit den Nachkommen bestätigt hat!
Ich werde das Thema bei allen ZWS 2019 nochmal hinterfragen.

Bei den vielen Punkten die es im GZW auf und ab geht stellt sich die Frage ob man diesen nicht abschaffen kann. Durch die Kombination vieler Merkmale und sehr unterschiedlichen Sicherheiten anhand der Nachkommensinformation ist er gerade im Übergang zwischen rein Genomisch und sicher geprüft kein zuverlässiger Parameter für die Selektion von Stieren. Wohltat ist zuerst im FW gestiegen und hat erst dann in allen anderen Merkmalen verloren dies war durch die Punkte aus der Fleischleistung nicht weiter schlimm. Ähnlich Mahango.
Voco z.B. hat im FW schon soviel verloren, dass er keine Bedeutung mehr haben wird.
Ein weiteres Detail welches ich noch nicht einschätzen kann: Die vielen, teilweise schon über 1000 Erstlaktierenden, und noch keine Daten aus der 2. Laktation wird das alles so weiterverlaufen wie berechnet oder kommt bei so manchem noch das böse Erwachen???
0
 
@ floriansilbereisen #
floriansilbereisen schrieb:

Hornlose Kühe/Kalbinnen sollten doch mMn eh mit gehörnten Bullen besamt werden. Da gibts auch mehr als genügend Auswahl für die unzähligen Mahango-Enkelinnen.

Ich finde es immer schade, wenn mischerbige Hornlosbullen 2 oder 3 Hornlosvererber im Pedigree haben und manche Stationen die Hornlosbullen als separate Zuchtrichtung bewerben und Anpaarungsempfehlungen nur für hornlos auf hornlos angeben. Damit sinkt die Sicherheit und steigt die Inzucht in dieser kleinen Gruppe.

Sag mal, kannst dich wieder mehr um die Viecher kümmern, seit die Helene nicht mehr so viel Zeit in
Anspruch nimmt.
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Sag mal, kannst dich wieder mehr um die Viecher kümmern, seit die Helene nicht mehr so viel Zeit in
Anspruch nimmt.


:D :D :D

Ja besser so! die hat ja nen anderen Mann. Ich hab dafür 100 andere Rindviecher ;)
1
 
@ floriansilbereisen #
Zur Ablenkung taugen die Viecher schon.............................
war ja auch bei der heilgen Familie so, damals in Bethlehem,
schöne Feiertage,
Gruß Seebauer
0
 
@ Jungzuechter #
Genau genommen wurde das doch hier schon alles andiskutiert:

[agrarheute.landlive.de]

[agrarheute.landlive.de]

Gerade der GZW ist schon zu hinterfragen, weil die Zuchtwahl bei den meisten nicht nach GZW sondern nach anderen Kritierien erfolgt. Nicht mal die Zuchtleiter halten sich an den GZW bei der Auswahl der Bullenväter.

Passend dazu: Von Vitamin gibt es noch keine Söhne, am schlechten GZW als Jungvererber kann es nicht gelegen haben. Ansonsten hatte er auch keine so massiven Fehler. Und ich sage: von diesen Bullen werden nur wenige Söhne eingestellt. Nicht nur wegen FH4, sondern weil die Milchleistung zu gering ist, trotz hohen GZW.
0
 
« zurück 1 ... 7 8 9
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang