Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1831 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Kuhcharakter

@ altilla #
Glaub ich so nicht ! Etwas vielleicht ja , aber da sind so viel Umwelt - faktoren die da rein spielen .

Individuum = Erbe und Umwelt ! Hier wohl mehr Umwelt .

Warum :
Gibt Betriebe die haben damit kaum Probleme und gibt welche die haben damit erhebliche Probleme !
Kälberhaltung -fütterung , Futtervorlage , Langeweile , Mineralstoffhaushalt , Nachahmung
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Kasparow #
Glaub ich so nicht ! Etwas vielleicht ja , aber da sind so viel Umwelt - faktoren die da rein spielen .

Individuum = Erbe und Umwelt ! Hier wohl mehr Umwelt .

Warum :
Gibt Betriebe die haben damit kaum Probleme und gibt welche die haben damit erhebliche Probleme !
Kälberhaltung -fütterung , Futtervorlage , Langeweile , Mineralstoffhaushalt , Nachahmung

Trotzdem ist es zumindest auffällig, wenn in manchen Betrieben immer die selben Kuhfamilien Probleme bereiten und andere nicht.

Die Umwelt mag der größere Einflussfaktor sein, ja das kann ich mir sehr gut vorstellen. Passt zu meiner Erfahrung.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Trotzdem ist es zumindest auffällig, wenn in manchen Betrieben immer die selben Kuhfamilien Probleme bereiten und andere nicht.

An die , die ich gerade denke , das sind lauter Betriebe die auf Zucht keinen Wert legen , sich damit nicht auskennen . Da wird das besamt was der Techniker sagt oder was billig ist .

Auch gibt es heute noch Betriebe wo beim Jungvieh der Barren tagsüber blank ist , das gibt zeitlichen Raum für so Blödsinn aneignen .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
2
 
@ Kasparow #
Uf, da hab ichs wieder,
besaugen ist mal schon sehr häufig beim Fleckvieh, bei Holsteins kenn ich das kaum.
Manche Jahre mehr, dann wieder weniger.
Eigentlich das einzige was mich wirklich stört an den Fleckis, sehr lästig.

Hatten eine die wurde mit dem 10 Kalb trockengestellt, in die Kur auf die Weide,
Fahr ich da nebenan Gülle und muß mitansehen, das die eine andere besaugt.
Bis dahin nie aufgefallen, kann man sich nicht vorstellen, dass man das über so lange Zeit
übersehen hat.
Aber irgendwie ist die halt auf den Geschmack gekommen.
1
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

[...]Auch gibt es heute noch Betriebe wo beim Jungvieh der Barren tagsüber blank ist , das gibt zeitlichen Raum für so Blödsinn aneignen .

Da kann der Barren gefüllt sein wie er will, die haben trotzdem ab und zu Flausen im Kopf. Ich habs bisher nur ganz selten gesehen dass ein Kalb nie und in keiner Phase das besaugen zumindest mal ausprobiert... manche sind notorisch, andere lassen sich wieder davon abbringen. Vererbung hat sicher auch damit zu tun, aber nicht nur.
2
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:
Manche Jahre mehr, dann wieder weniger.



Diese Aussage würde eher dafür sprechen , dass es nicht an der Genetik , sondern eher am Personal oder anderen äußeren Umständen liegen könnte . Oder an was denkst du ?
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Rohana #
Rohana schrieb:

, andere lassen sich wieder davon abbringen.


Das würde ich gerne sehen mit was ? Etwa durch Handauflegen ? Oder gut zureden ?

Bis du mir was anderes lehrst , glaube ich lieber an mechanische Dinge wie Nasen-Maulring oder ähnliches . Damit hört aber nicht die Säugende auf , sondern die Besäugte geht vor Schmerzen weg .
Bestraft wird die Falsche .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Das würde ich gerne sehen mit was ? Etwa durch Handauflegen ? Oder gut zureden ?

Bis du mir was anderes lehrst , glaube ich lieber an mechanische Dinge wie Nasen-Maulring oder ähnliches . Damit hört aber nicht die Säugende auf , sondern die Besäugte geht vor Schmerzen weg .
Bestraft wird die Falsche .

SuckStop-Müller
Erster Nasenring, der den „Sauger“ irritiert und nicht das besaugteTier


Hab ich noch nicht getestet, soll aber die richtige bestraft werden dabei.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.01.19 um 12:06 Uhr.
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Das würde ich gerne sehen mit was ? Etwa durch Handauflegen ? Oder gut zureden ?

Bis du mir was anderes lehrst , glaube ich lieber an mechanische Dinge wie Nasen-Maulring oder ähnliches . Damit hört aber nicht die Säugende auf , sondern die Besäugte geht vor Schmerzen weg .
Bestraft wird die Falsche .

Ich hab doch gar nichts "gelehrt" O.o natürlich mit Nasenring, regelmässigem Fixieren im Gitter, genug und interessantem Futter, auseinandertreiben, ggf auch separieren bzw. weitersperren so dass die "Saugfreundinnen" auseinander sind. Was davon jetzt das entscheidende ist weiss ich nicht, nur dass manche es halt im Laufe der Zeit lassen und andere nicht - das ist die Beobachtung dabei.

Vonwegen "die Richtige bestrafen" - wie oft habt ihr es denn dass zwei da stehen und nur eine aktiv saugt? Oder gehört die die sich zum besaugen einladend präsentiert etwa nicht bestraft? Vom SuckStop hab ich schon gehört, nur gabs damals noch keine präzisen Infos dazu, danke für den Link!
0
 
@ Rohana #
Rohana schrieb:

, andere lassen sich wieder davon abbringen.


auf diesen Satz hab ich mich gestürzt ! und ich dachte da hättest du was , was mich gewundert hätte .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang