Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Medien
478 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Medien
TV, Magazine, Bücher, Videos, Internet...

Petition “Gemeinnützigkeit von PETA abschaffen” gestartet

@ P #
hallo P,
es gibt nur Tierquäler und die Gutmenschen die Vegan leben ! Die Frage ist warum Kleinlebewesen die
bei der Veganen Produktion umkommen zu vernachlässigen sind ?
MfG
Michael

4
 
@ HeiHei #
HeiHei schrieb:

Ist es schon wieder soweit, dass alles was unbequem ist, blockiert, eingeschränkt oder verboten wird?

Sollte es nicht im Sinne aller sein, schwarze Scharfe zu lokalisieren, aufzuzeigen, wo Bedarfe sind und diese zu beseitigen?

Eine eigene Selbstkontrolle ist scheinbar nicht möglich und da sind Organisationen wie PETA oder das globalisierungskritische Netzwerk Attac sicherlich sehr wichtig.

Ein mundtot machen von Kritikern wird unsere Probleme leider nicht lösen.

Daß da jemand jemanden einschränken oder verbieten will ,scheinst Du gehörig zu verwechseln !
Frauen lügen nie.Sie erfinden höchstens die Wahrheit,die sie gerade brauchen (Yves Montant)
Das Geld ist am schnellsten beim Teufel,wenn man einen Engel kennenlernt !(Robert Lemke)
2
 
@ P #
hallo P,
genau das war gemeint danke für den Link .
MfG
Michael
0
 
#
Egal ob Bio oder nicht.
Wer selbst schon einmal bei der Weinlese und der nachfolgenden Verarbeitung der Trauben dabei war,
wird selbst wissen, dass das Endprodukt alles andere als vegetarisch oder vegan ist.
Im fertigen Wein sind wirklich viele tierische Proteine drin.
Ohrzwiicker, Wespen, Bienen, Marienkäfer, et., etc.
Ich habe gegen diesen scheinheiligen Verein unterschrieben!
5
 
@ Watzmann #
hallo Watzmann,
ich frage mich was die Fanatiker machen wenn sie eine Mücke ,Pferdefliege oder Wespe sticht sagen die dann
super jetzt kann sich die Mücke endlich vermehren oder hoffentlich stirbt die Wespe jetzt nicht .
MfG
Michael
3
 
@ HeiHei #
Ist es schon wieder soweit, dass alles was unbequem ist, blockiert, eingeschränkt oder verboten wird?

Sollte es nicht im Sinne aller sein, schwarze Scharfe zu lokalisieren, aufzuzeigen, wo Bedarfe sind und diese zu beseitigen?

Ja, ja, ja, es ist schon lange wieder so weit!
2015 wurden kritischen Äusserungen zur Flüchtlingspolitik diskreditiert.
1999 wurden Kritiker des Kosovo-Militäreinsatzes niedergemacht.
1989/90 waren Kritiker der Wiedervereinigung unten durch.
usw.
Es ist immer so, dass die Machthaber kein Interesse daran haben, dass ihre Politik kritisiert wird. Egal wie die Machthaber heissen.
0
 
@ holzbockjager #
niemand möchte eine Organisation die Missstände aufdeckt verbieten !

Nur PETA geht vielfach zu weit.
Der Bundespräsident Steinmeier sagte einmal: "die Strafverfolgung ist ausschliesslich Aufgabe des Staates" Nur PETA versucht das teilweise selbst. Und das Schlimme daran: Gerichte strafen unserm Bundespräsidenten sogar lügen!
0
 
@ P #
Auch ein schwarzes Schaaf? [www.peta.de]

Dafür beuten dann die Veganer Pflanzen aus: Oder glaubt jemand, Ahornsirup gibt der Zuckerahorn freiwillig her??
1
 
Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 28.03.19 um 06:07 Uhr.
#
Noch mal eine Idee, wie man mit den "widerlichen Tierschützern" [www.focus.de] umgeht:

[www.kath.net]

Warum macht man eigentlich den Organisationen keine Auflagen, keine Aufnahmen aus Ställen zu veröffentlichen? Habe ja nicht einmal was dagegen, wenn sie Strafanzeige stellen. Das gehört zum Reportoire des Rechtsstaates.

Anmerkung Mod: Link aktiviert
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang