Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Medien
479 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Medien
TV, Magazine, Bücher, Videos, Internet...

Petition “Gemeinnützigkeit von PETA abschaffen” gestartet

@ 0 #
0 schrieb:

Willst Du ernsthaft behaupten unser Gesetz hat auch nur im entferntesten was mit Recht zu tun???? Nicht wirklich oder? Oder was verstehst Du als Recht? Und wo liegt der Unterschied zum Gesetz? Das interresiert mich jetzt aber schon brennend.

Gesetz ist der Rahmen , Recht kann man im Rahmen des Gesetzes einfordern, man muss das aber nicht tun . Jeder der Seine Rechte Gnadenlos einfordert, von dem wird auch im Umgekehrtem Fall , Gnadenlos eingefordert . Das ist im Krieg so wie in Friedenszeiten , nach wie vor gilt Auge um Auge, Zahn um Zahn , das steh so in der Bibel und hat in unseren Breitengraten Gültigkeit , allerdings zeigt , nicht nur die Schrift , sondern auch die Erfahrung , dass nur Gnade und Verzicht auf sein Recht , ja letztlich wenn überhaupt eine Verurteilung , ein mildes Urteil, den Kreislauf durchbrechen kann. Soll heißen wer verurteilt, einen Urteilsspruch spricht, steht ohne Frage in der Schusslinien. Seine Messlatte nach der jeder gemessen wird legt jeder selber fest. Ein Volk mit lauter Menschen die Ihr Recht gnadenlos einfordern ist dem Untergang geweiht. Gefährlich wird es wenn Gesetze oder gar Verurteilungen nach der Mehrheitsmeinung festgesetzt werden.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
3
 
@ 0 #
0 schrieb:

Willst Du ernsthaft behaupten unser Gesetz hat auch nur im entferntesten was mit Recht zu tun???? Nicht wirklich oder? Oder was verstehst Du als Recht? Und wo liegt der Unterschied zum Gesetz? Das interresiert mich jetzt aber schon brennend.

Gesetz ist ja der Rahmen, den es halt einfach braucht.
Dann geht es halt noch um die Auslegung, ein Glück für Rechtsanwälte und Stuerberater.
2
 
@ burgilali #
Hallo burgiali
mit dem jammern hast du doch Erfahrung du jammerst doch in fast jedem Post !
Mfg
Michael
0
 
@ burgilali #
burgilali schrieb:

Dieses Verhalten erinnert mich stark an die landwirtschaftliche Berufsvertretung. Lautstark jammern um Gelder einzusammeln bei den Politikern, aus Steuermitteln. Die Spenden stammen dagegen aus dem was die Menschen sich erarbeitet haben.

Und die Spendensammler des Nabu ließen in ihrem Projekt "wilde Weide" 20 Tiere, z.T. Kühe buchstäblich verhungern.....von Spenden, aus dem, was sich die Menschen erarbeitet haben....pfui Teufel, kann ich da nur sagen.
5
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.04.19 um 19:36 Uhr.
@ burgilali #
Hallo burgilali,
was rettet Peta denn wie werden die Mittel denn genutzt ? Sehe nicht das der verein etwas für
die Allgemeinheit tut ! Peta deckt auch nichts auf sondern führt Prozesse von denen sehr viele
nur zu Werbezwecken geführt werden und die Peta auch in nicht unerheblicher Zahl verliert .
Das kommt keinem Tier zugute !

Mfg
Michael
3
 
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

Hallo burgilali,
was rettet Peta denn wie werden die Mittel denn genutzt ? Sehe nicht das der verein etwas für
die Allgemeinheit tut ! Peta deckt auch nichts auf sondern führt Prozesse von de4nen sehr viele
nur aus Werbezwecken geführt werden und die Peta auch in nicht unerheblicher Zahl verliert .
Das kommt keinem Tier zugute !

Mfg
Michael

Alle maulen über den Ungarn Orban......der hat aber mit den ganzen NGO´s aufgeräumt.....so, wie es sich gehört.
1
 
@ stramax #
hallo stramax,
naturschutzvereine etc. haben ihre Berechtigung soweit sie Mittelverwendung , Verwaltungskosten ,
Gehälter etc. offenlegen und nicht das leben das Urbevölkerung beeinträchtigen in dem sie Robbenjagd, Fellhandel , etc. unterbinden wollen damit die dann Almosen abhängig leben müssen.
Wen aber Mittel nur gesammelt werden als selbst Zweck gehört, dass verboten.
Auch für bewusste Falschaussagen müsste man diese Vereine belangen können, zb . Nachzahlung
erhaltener Steuervorteile .
Mfg
Michael
1
 
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

hallo stramax,
naturschutzvereine etc. haben ihre Berechtigung soweit sie Mittelverwendung , Verwaltungskosten ,
Gehälter etc. offenlegen und nicht das leben das Urbevölkerung beeinträchtigen in dem sie Robbenjagd, Fellhandel , etc. unterbinden wollen damit die dann Almosen abhängig leben müssen.
Wen aber Mittel nur gesammelt werden als selbst Zweck gehört, dass verboten.
Auch für bewusste Falschaussagen müsste man diese Vereine belangen können, zb . Nachzahlung
erhaltener Steuervorteile .
Mfg
Michael

Ich kenne selbst Mitglieder dieser Vereine. Deren Einsatz ist absolut der Ehren wert. Was aber ganz oben oft abläuft, passt auf keine Kuhhaut. Zumindest das Verbandsklagerecht müsste allen entzogen werden. Das war der größte Blödsinn, es denen zuzugestehen.
3
 
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

Hallo burgilali,
was rettet Peta denn wie werden die Mittel denn genutzt ? Sehe nicht das der verein etwas für
die Allgemeinheit tut ! Peta deckt auch nichts auf sondern führt Prozesse von denen sehr viele
nur zu Werbezwecken geführt werden und die Peta auch in nicht unerheblicher Zahl verliert .
Das kommt keinem Tier zugute !

Mfg
Michael

Ich glaub, der Burgilali hat an dem, was wir ihm um die Ohren gehauen haben, ganz schön zu beissen.
0
 
@ stramax #
stramax schrieb:

Ich glaub, der Burgilali hat an dem, was wir ihm um die Ohren gehauen haben, ganz schön zu beissen.

Das glaub ich nicht, geh mal auf dem sein Profil, sämtliche Beiträge sind zum Tierschutz.
Da kennt er sich schon aus, halt die Auslegung und die Gestaltung des Tierparadies ist sehr schwierig.
3
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang