Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1277 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Gülle

« zurück 1 ... 11 12 13 14 15 ... 19 weiter »
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

Hallo obermainsbach,
Ausbildung erfolgt nicht nach eigener meinung sondern nach Lehrplänen! Die Jugend hinterfragt schon warum
einige in der Bevölkerung einen Teil Ihres Einkommens aus Öffendlichen Zuwendungen bekommen .
Und eine der fragen ist für sie wie die Landwirtschaftliche Produktion zum Klimawandel beiträgt .
Da die aber kaufmännisches Rechnen ,Bwl und Marketing unterrichte ist meine Meinung da nicht gefragt !
Aber deine Unterstellungen sind schon haarsträubend.
Wie viele % deines Einkommens sind staatliche Zuwendungen ?
MfG
Michael

Wenn du im Bereich Bildung unterwegs bist, dann gehe ich stark davon aus, dass dein Einkommensanteil aus 100% staatlichen Zuwendungen besteht? Bei mir sind es gerade einmal 10%. Ich bin deutlicher Nettosteuerzahler . Wie viel sind es bei dir?

1
 
@ holzbockjager #
[quote]holzbockjager schrieb:


jeder kleine Handwerker muß sein Einkommen zu 100% erwirtschaften !
/quote]
Das stimmt so nicht. Auch für das Handwerk gibt es staatliche Knete. Sei es KfW, alles rund um erneuerbare Energie (kann sich mit KfW natürlich überchneiden), Elektroauto, Kurzarbeit, Bereich Ausbildung und und und.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 15.04.19 um 09:41 Uhr.
@ holzbockjager #
holzbockjager schrieb:

hallo atlas,
wer hindert dich im Ausland zu den ach so geile konditionen zu produzieren ? Fehlt dir dort die Subvertionshängematte ? Anscheinend ist das " Schmerzensgeld " viel zu auskömmlich ! Und anderweitig
ist ein so hohes Einkommen nicht zu generieren 1 Was deine Vermarktung von Blühflächen betrift,
fazebook allein bringt es nicht da muss der Betreiber auch was für tun !
Freie Marktwirtschaft ist halt für einige zu schwierig ( da fehlt halt das Schmerzensgeld )
mfg
Michael


@holzbockjager

Was hindert dich daran auszuwandern? Anscheinend ist das Leben für dich hier nicht lebenswert. Ach so, zeig mir mal einen Industriezweig der nicht irgenwie subventioniert wird.
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:


und der der keine hat wird froh sein wenn er sie im besten Fall für weniger Geld als den ansonsten erforderlichen Mineraldünger frei Hof bekommt.


für weniger Geld als Mineraldünger .........

die bekommen Gülle frei Haus und Geld dazu !!!!!
0
 
@ maxp #

weil der Bürokratischaufwand enorm ist.
Und vor allen Dingen wenn man etwas dokumentarisch falsch macht riesigen Ärger bekommt.
0
 
@ Heiliger_Aloisius #
Heiliger_Aloisius schrieb:

für weniger Geld als Mineraldünger .........

die bekommen Gülle frei Haus und Geld dazu !!!!!


Das kommt sehr stark auf die Region an, und auf das Miteinander unter den Landwirten. Es gibt genügend Betriebe, die Zahlen zumindest für die Aufbringung.
Auch ein guter gülleabnahmevertrag basiert auf einem guten Miteinander.
1
 
@ Heiliger_Aloisius #
Welche Bürokratie ist enorm?
- Lieferschein und Nährstoffuntersuchung einheften
- in Düngebedarfsplanung und Nährstoffbilanz berücksichtigen
- evtl. Stoffstrombilanz

Übernimmt oft auch der Abgeber bzw. kann an Dienstleister für überschaubare Kosten ausgelagert werden.

Standard ist in unserer Gegend kostenfreie Lieferung bis zur Grube oder ans Feld, Ausbringung trägt der Aufnehmer. Könnte noch ein paar Tausend cbm abgeben je nachdem wie weit ich zu fahren bereit bin, zusätzlich etwas dazuzahlen macht in unserer Gegend niemand und ist auch nicht notwendig.
Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
0
 
@ Doptrebo90 #
hallo
bin nicht beim Staat angestellt ! Du vermutest wie so oft Falsch .
MfG
Michael
0
 
Dieser Beitrag wurde am 15.04.19 um 16:25 vom Autor gelöscht.
@ 4711 #
hallo 4711,
nach deinem Nik riecht Gülle nicht ! Warum sollte ich auswandern ? Damit einige die Umwelt Glyphosat,
und Gülle ruinieren dürfen ? Erst Gründüngung damit der Boden die Gülle nicht ins Grundwasser Abgibt und dann
die Gründüngung mit Glyphosat abspritzen.
Alles zum wohle des Verbrauchers ! Und Jeder Kritiker sollte auswandern. Wie viele Arbeitsplätze schafft die
Landwirtschaft denn ? Die Förderung der Steinkohle ist Geschichte.

MfG
Michael
0
 
« zurück 1 ... 11 12 13 14 15 ... 19 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang