Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wetter, Klima und Umwelt
106 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Wetter, Klima und Umwelt
Da wird es uns heiß und kalt...

Klimahysterie

@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Also die Alpengletscher werden eindeutig weniger, dieses Jahr hofft man dass das was drauf ist erhalten bleibt, und alles andere kann ich nicht überprüfen.
Nun wenn die Beringstraße zu befahren ist, dann wissen wir natürlich auch, dass das Eis weniger geworden ist.
Mit der Temperatur eines jeden Jahres, verhält es sich halt so wie mit den Ernteprognosen.


Nur weil es vor deiner Tür so ist tangiert es doch das Weltklima nicht unbedingt! Das abschmelzende Gletschereis in den Alpen hat doch schon vor einigen Jahren große Baumstümpfe freigelegt die seit tausenden Jahren verborgen waren! Also muß es davor, in geologisch gesehen extrem kurzer Zeit, sehr lange warm genug gewesen sein damit solch große Bäume in der Höhe überhaupt wachsen konnten. Aber für die Klimahysteriker war es natürlich der Mensch welcher das Eis zum Schmelzen brachte...! Es dauert nicht mehr lange, dann behaupten diese "Experten" vielleicht noch, daß die Erfindung des Lagerfeuers die Erde derartig erwärmte und so das Eis zum Schmelzen brachte.

Und NEIN, auch die falsche Behauptung dieser Klientele aktuell wäre das Tempo dieser Klimaveränderung derartig rasant, daß es wieder NUR der Mensch sein kann der es verursacht wurde längst wiederlegt. Wir wissen nämlich wie schnell die Mammuts umkamen die im auftauenden Eis gefunden wurden. Deren Fleisch war zum Teil für die Hunde der Nomaden in Sibirien noch genießbar. Im Magen fand man noch unverdaute
Nahrungsreste...d.h. die Tiere starben sehr schnell an einer Darmparalyse! Sie wurden von Schnee und Eis zugedeckt und tauten erst nach tausenden Jahren wieder auf. DAS alles muß aber wegen ansonstiger Verwesung innerhalb weniger Monate passiert sein! Der abrupte Klimawandel kam also damals innerhalb EINES einzigen Jahres.

Ein Tip noch an dich...wenn du wirklich informiert sein möchtest zu dem Thema, dann ist es zwingend notwendig auch die Gegenmeinungen aus der wissenschaftlichen Opposition dazu zu beachten.

Grönlandeis-Rekordwachstum 2016/17
[wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com]
1
 
@ Darky #
Darky schrieb:

Man kann alles Hinterfragen und für alles gute Gegenargumente finden - und wenn die Prognosen um 0,1 Grad daneben liegen ist gleich alles falsch...
Ich halte diese Einstellung für gefährlich, da so jeder Fortschritt im Keim erstickt wird.

Kann man sich nicht wenigstens darauf einigen, das man die Welt nicht schlechter verlässt, als man sie vorgefunden hat? Damit wären die gröbsten Probleme gelöst und jeder wüsste wie er sich zu verhalten hat...


Ich denke diesen Punkt haben alle gemein, die Welt nicht schlechter verlassen, als man sie vorgefunden hat. Was der Unterschied ist, ist einfach der Blickwinkel.
Es gibt neunmal keine Veränderung, die nur Vorteile hat. Das wir unseren heutigen Lebensstandard nur in Begleitung negativer Begleiterscheinungen ist nun mal so, u d wir werden diese auch nicht reduzieren oder gar eliminieren, ohne neue aufzutun.. aber vor allem können wir nicht glauben, wir leben in einer heilen Welt und Lasten die Nachteile Minderheiten an. Das geht nur mit Einschränkungen bei jedem einzelnen.
Und hier endet für viele der ökologische Wille
2
 
@ nurich #
nurich schrieb:

Ich denke diesen Punkt haben alle gemein, die Welt nicht schlechter verlassen, als man sie vorgefunden hat. Was der Unterschied ist, ist einfach der Blickwinkel.
Es gibt neunmal keine Veränderung, die nur Vorteile hat. Das wir unseren heutigen Lebensstandard nur in Begleitung negativer Begleiterscheinungen ist nun mal so, u d wir werden diese auch nicht reduzieren oder gar eliminieren, ohne neue aufzutun.. aber vor allem können wir nicht glauben, wir leben in einer heilen Welt und Lasten die Nachteile Minderheiten an. Das geht nur mit Einschränkungen bei jedem einzelnen.
Und hier endet für viele der ökologische Wille

Unsere Lebensform im paradiesichen Luxus führt zu einem ansteigenden CO² Gehalt der Luft. Dieses hat die Eigenschaft die Wellenlänge des roten Lichts, mit ansteigendem Gehalt in der Lufthülle zu verändern. (Wärmestrahlung)
1
 
@ cosinus #
cosinus schrieb:

.....

Ein Tip noch an dich...wenn du wirklich informiert sein möchtest zu dem Thema, dann ist es zwingend notwendig auch die Gegenmeinungen aus der wissenschaftlichen Opposition dazu zu beachten.

Grönlandeis-Rekordwachstum 2016/17
[wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com]

Hat irgendwer auf der verlinkten Seite ein Impressum gefunden?
1
 
@ forstgarten #
forstgarten schrieb:

Hat irgendwer auf der verlinkten Seite ein Impressum gefunden?


Im Netz werden die Informationen sehr weit gestreut und von vielen unterschiedlichen Anbietern verwendet die, so sie denn seriös vorgehen, auch immer einen weiterleitenden Link angeben. Selbigen habe ich dir mal herauskopiert.
Aber aus purer Neugier mal eine Frage an dich dazu:"Wie entscheidest du für dich was authentisch sein kann und was nicht"? Brauchst du immer und überall eine "seriöse" Quelle dazu und wie stellst du fest daß diese dann auch noch die Fakten richtig interpretiert?
Kurztum...ist für dich solch eine offiziell anerkannte Quelle schon die ultimative Wahrheit???

[community.zeit.de]
0
 
@ cosinus #
warum kramst du eigentlich einen Artikel von 2010 wieder raus? Von einem Bericht, der anscheinend 2006 verfasst wurde.

Das selbst beste Wissenschaftler Fehler machen, sollte schon allgemein bekannt sein.
0
 
@ FarmFritz #
Hauptsache wegen der Klimahysterie wurde jetzt erst mal eine Wahl beeinflußt/entschieden.

2015 war die AfD wegen der Flüchtlinge mit Rückenwind, heute sind es halt die Grünen mit Thunberg und dem letztjährigen Hitzesommer.
Wenn wir dieses Jahr einen kalten, verregneten Sommer bekommen (danach sieht es jetzt fast aus), geht die Debatte wieder in eine andere Richtung.

Nicht das noch ganz intelligente Leute auf den Gedanken kommen, wir müssten unbedingt mehr CO2- ausstoßen, damit der Sommer wärmer wird
2
 
#
Was ist sehr interessant finde: so hat sich Arnold Schwarzenecker mit Greta Thunberg getroffen. Arnie hat aber schon wegen seines Hummers, den er fährt, einen CO2-Fußabdruck eines Giganten.

Aber jeder möchte jetzt von der Popularität der Greta profitieren. So gesehen ist sie tatsächlich mittlerweile ein Opfer ihrer Bekanntheit.

Das sie sich auf einer Klimakonferenz getroffen haben, ist da nur eine Randnotiz
0
 
@ Dackelfan #
Richtig, fände der Kindergarten am Samstagnachmittag statt, wären evtl. noch 20% der jungen Klima- und Weltverbesserer anwesend. Frage erlaubt, wie kommen denn die Kinderchen zum Treffpunkt?
Zu Fuß, per Fahrrad,öffentlichen Verkehr oder bequem und umweltschonend im dicken SUV von Mama und Papa?

Eine der besten Antworten einer Klimaaktivistin "fridays for future" war mal, als sie gefragt wurde, ob sie zu einer Demo nach Berlin fährt: nein, denn mit der Fahrt würde ich unnötig Klimagase ausstoßen!

Solche Leute gehören auch dazu, nicht nur Ignoranten. Und solche Kinder brauchen wir.
2
 
@ cosinus #
Ich weiss ja nicht, wie du auf die These mit den Mammut kommst. Aber der wahrscheinlichere Weg war, dass das Mammut im Winter gestorben ist, von Aasfressern nicht gefunden wurde und damit durch den Frost und Schnee konserviert wurde.
1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang