Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wetter, Klima und Umwelt
107 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Wetter, Klima und Umwelt
Da wird es uns heiß und kalt...

Wann mäht ihr fürs Heu?

1 2 3 ... 13 weiter »
#
Wann mäht ihr fürs Heu?
Besser gefragt ist, nach welchem Wetterbericht macht ihr das und wie genau traf der im Schnitt zu?
Bei mir ist's halt jedes Jahr dasselbe...die anderen mähen heute schon und ich sehe auf Wetter.Com für meinen Standort heute Nacht noch mal 1,4l mit 90%iger Wahrscheinlichkeit.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ cosinus #
Mähen im Regen und nach Hause bringen im Sonnenschein. So was ist schon öfter vorgekommen. 1,4 Liter ist ja nicht mehr als ein starker Tau. Wenn der Regen aber übermorgen kommt und 14 Liter herabfallen, ist das natürlich Essig!
2
 
@ 0 #
0 schrieb:

Mähen im Regen und nach Hause bringen im Sonnenschein. So was ist schon öfter vorgekommen. 1,4 Liter ist ja nicht mehr als ein starker Tau. Wenn der Regen aber übermorgen kommt und 14 Liter herabfallen, ist das natürlich Essig!


Wenn es aber schon an der Erde liegt und draufregnet trocknet es doch darunter viel langsamer wieder ab. Wäre es da nicht besser den angekündigten Niederschlag abzuwarten und erst danach zu mähen?
0
 
@ cosinus #
Das Pferdeheu steht auch hier noch, auch wenn bei den Kuhbauern der zweite Schnitt schon abgeräumt wird.
Ein stabiles Hoch abwarten und dann mähen alles andere ist Glücksache
1
 
@ cosinus #
cosinus schrieb:

Wenn es aber schon an der Erde liegt und draufregnet trocknet es doch darunter viel langsamer wieder ab. Wäre es da nicht besser den angekündigten Niederschlag abzuwarten und erst danach zu mähen?

Also bei uns ist der Boden noch gewaltig aufnahmefähig was Wasser betrifft. Was an Regen runter kommt, ist am nächsten Tag weg. Im Regen mähen macht auch nur Sinn, wenn es sonst auf das fast fertige Heu regnen würde.
Unbestritten ist daß das beste ist bei trockenen Verhältnissen mähen und dann große Hitze und trockener Ost- oder Südwind....... Wir würden es schon wissen wie wir gutes Heu machen könnten, die Realität verlangt aber manchmal ungewöhnliche Strategien.
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Das Pferdeheu steht auch hier noch, auch wenn bei den Kuhbauern der zweite Schnitt schon abgeräumt wird.
Ein stabiles Hoch abwarten und dann mähen alles andere ist Glücksache


Was mich beim Wetterbericht am meisten nervt ist der Fakt, daß der oft noch einen Schauer in der Nacht
ansagt der dann doch nicht kam. Wenn man den abwartet ist schon eine Zeit verloren und wenn das Heu dann fast trocken ist...aber doch noch einen Tag gebrauchen könnte sagen sie wieder eine Regenfront für die nächsten Tage an und man fragt sich was besser ist. Lieber so einholen oder tagelang anfeuchten und abtrocknen lassen bis es endgültig ausgelaugt ist. Die Zeit der Heuwerbung ist für mich immer Streß pur.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.06.19 um 10:22 Uhr.
@ cosinus #
Ah du armer, da siehst mal wie es früher war ohne Silo und Trocknung, dann mußt halt wie die Allgäuer an
Gerüst/Heinzen/Schwedenreuter hängen das gab angeblich das beste Heu.

Wir haben gestern 20 ha eingefahren, aber auf Trocknung, und waren gerade fertig da hat´s doch tatsächlich einen Liter geregnet.
0
 
@ cosinus #


No risk no fun !
2
 
@ cosinus #


BR Wetter finde ich gut !
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Ah du armer, da siehst mal wie es früher war ohne Silo und Trocknung, dann mußt halt wie die Allgäuer an
Gerüst/Heinzen/Schwedenreuter hängen das gab angeblich das beste Heu.

Wir haben gestern 20 ha eingefahren, aber auf Trocknung, und waren gerade fertig da hat´s doch tatsächlich einen Liter geregnet.


Vor 30 Jahren habe ich noch Luzerne für meine Pferde angebaut, auch auf Holzreuter. Nur einen Morgen...aber die kriegten sich nicht mehr ein beim Füttern so wild waren die darauf. Jede Krume wurde vom Boden aufgeleckt. Leider haben die HD- Pressen den Nachteil die zartesten Spitzen der Luzerne zu zerbröseln und nicht mit einzubinden. Wenn nur noch die Strünke im Ballen sind lohnt das nicht mehr...und für Handarbeit beim Aufladen wenn es früh morgens noch klamm ist damit eben nix verloren geht was wertvoll ist waren meine Kinder nicht mehr zu haben...irgendwie war das Wetter damals stabiler bei der Heuwerbung, oder irre ich mich da jetzt?
1
 
1 2 3 ... 13 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang