Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Hallo landlive.de
158 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Hallo landlive.de
Alle Informationen und Fragen rund um landlive.

Alternative landlive.de

@ maxp #
maxp schrieb:

Wo gehts hin wenn das Forum dicht ist?? Sind facebook, twitter wirklich eine Alternative?


Für mich sind sie das auf gar keinen Fall!
7
 
@ cosinus #
cosinus schrieb:

Für mich sind sie das auf gar keinen Fall!


Für mich auch nicht......echt schade das LL zumacht...
10
 
#
...habe mich damals ganz bewußt für dieses Forum entschieden,
nachdem ich diverse Alternativen miteinander verglichen habe.

Sogenannte "soziale" Netzwerke sind definitiv kein Ersatz!


Getretener Quark wird breit - nicht stark!

8
 
@ barnstree #
barnstree schrieb:

Für mich auch nicht......echt schade das LL zumacht...


Warum haben die Moderatoren das Problem mit der sinkenden Beteiligung nicht einfach mal zum Thema gemacht?
Bestimmt hätten sich viele Teilnehmer angestrengt mehr dafür zu tun damit dieses Forum erhalten bleibt!
6
 
#
Facebook ist auf keinen Fall ein adäquater Ersatz für LL. Nirgends kann man mit Fachleuten so diskutieren wie in einem Forum. Ob Landtreff eine Alternavie ist wird sich zeigen. Viel gutes hab ich ja bisher noch nicht darüber gelesen.
5
 
#
Schade dass LL schließt. Es gab fast keine Pöbeleien und sehr viele Fachbeiträge.Facebook und andere können da bei weitem nicht mithalten und sind daher kein Ersatz.
www.hof-euler.de
8
 
@ Kerko #
Hallo Kerko,

diese halte ich für eine Unterstellung die ich ganz klar zurückweise. In jedem Forum gibt es "Forenclowns". Man muss auch nicht jeden Pups moderieren. Sollte es solche Hinweise wie von dir geschrieben geben, bitte ich um direkte Mitteilung an mich. So etwas wird mit Sicherheit nicht stehen gelassen.

Ansonsten beobachte ich natürlich seit Gründung von Landlive den Wettbewerb.

Ich teile die Einschätzung aber überhaupt nicht, dass sich das Forenleben nach Facebook und Co. verschiebt. Zumal es dort so gut wie keine Recherche möglich ist. Jede Frage wird zum X-Ten Mal gestellt wobei sie sich mit einer einfachen Internetsuche relativ schnell gelöst hätte. Das werden die Gruppen auf Facebook nicht bieten können.


Gruß
Carsten
Landtreff.de Admin

Kerko schrieb:

Ja wirklich schade, dass es ausläuft hier.
Sicher gab es auch mal Probleme, aber die Moderation war im Vergleich zu anderen deutlich respektvoller im Umgang mit den Usern.


Landtreff ist keine Alternative. Die Moderation ist eine Katastrophe und der Ton unter aller S. Dort gibt es den "T 5060", ein Gutachter aus Hessen Neudorf, der gibt dort offen Tips zum Freitod oder wünscht Usern offen den Tod. Die Moderation greift nicht ein.


Außerdem gibt es dort ein Unterforum das nicht öffentlich ist, von dort werden User gezielt angegangen …

1
 
#
Hallo,

als ein Mitglied der ersten Stunde und kurze Zeit später auch Moderator finde ich es auch sehr schade das das Forum schließt. Das Forum hat über viele Jahre meinen Horizont erweitert. Ich habe viele interessante Menschen kennengelernt, einige sind gute Freunde geworden. Mein Hobby die Fotografie hab ich über Landlive erst richtig wiederentdeckt und auf ein Level gehoben welches ohne dieses Forum wohl nicht möglich gewesen wäre. Ich habe auf Agrarheute.de fast 10 Jahre lang jede Woche eine Wochenzusammenfassung geschrieben und mich somit intensiv mit den landwirtschaftlichen Themen hier auseinandergesetzt. Ich habe Bekannte die über Landlive ihre Partnerin gefunden haben. Es wird sicher etwas fehlen. Aber insgesamt wird kaum einem verborgen geblieben sein das die Zahl der Beiträge stetig zurückging.

Was sich sehr schade finde ist, das durch die Schließung ein riesiger Wissenspeicher verloren geht. Das ist leider nicht zu ändern. Aber das ist sicher auch ein Teil des Problemes. Über die Jahre ist halt fast alles schon mal diskutiert worden, so das man viele Sachen einfach nur noch ergoogeln braucht. Diskussionen wie vor 10 Jahren noch finden also auf fachlicher Ebene eher noch selten statt. Dazu gibt es noch die seichte Berieselung durch die sozialen Netzwerke, die Landlive meiner Meinung nach nie das Wasser reichen konnten. Aber es ist einfacher ein Like unter ein Foto zu setzen und an schnelllebigen Diskussionen teilzunehmen (die man morgen schon nicht mehr findet) als sich intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen. Aber dieses Phänomen trifft alle konventionellen Foren über alle Themenbereiche hinweg und ist kein Landlivespezivisches Problem.

Eine Alternative zu Landlive zu finden wir sehr schwer. In etablierten Foren ist es wohl als "Gruppe" schwer fußzufassen. Am Ende würde es wahrschneinlich nur mit privater Initiative funktionieren. Und das bedeutet das die Initiatoren dafür voll und ganz aufgehen, weil ein Forum zu führen ist vor allem für den Admin ein Riesenaufwand und es steht und fällt mit den Moderatoren aber vor allem mit den Usern. Ich kann mir fast nicht vorstellen das man sowas heute noch aus dem Boden stampfen kann.

Zusammenfassend möchte ich sagen war es eine schöne Zeit, es ging hier so mein Eindruck bis auf sehr wenige Ausnahmen sehr gesittet zu. Ich möchte mich jedenfalls bei all denen Bedanken die das Forum über viele Jahre bereichert haben, den Usern und dem Admin und Moderatorenteam

Gruß Matthias
13
 
@ maxp #
Wo gehts hin wenn das Forum dicht ist?? Sind facebook, twitter wirklich eine Alternative?

Irgendwie fehlt mir die Lust auf beides. Gerade Fakebuch kann ich nach schlechten Erfahrungen gar nicht abhaben.
0
 
@ netsrac78 #
netsrac78 schrieb:

Hallo Kerko,

diese halte ich für eine Unterstellung die ich ganz klar zurückweise. In jedem Forum gibt es "Forenclowns". Man muss auch nicht jeden Pups moderieren. Sollte es solche Hinweise wie von dir geschrieben geben, bitte ich um direkte Mitteilung an mich. So etwas wird mit Sicherheit nicht stehen gelassen.

Ansonsten beobachte ich natürlich seit Gründung von Landlive den Wettbewerb.

Ich teile die Einschätzung aber überhaupt nicht, dass sich das Forenleben nach Facebook und Co. verschiebt. Zumal es dort so gut wie keine Recherche möglich ist. Jede Frage wird zum X-Ten Mal gestellt wobei sie sich mit einer einfachen Internetsuche relativ schnell gelöst hätte. Das werden die Gruppen auf Facebook nicht bieten können.


Gruß
Carsten
Landtreff.de Admin



Hallo Karsten (Eigentümer des Landtreffs)
Nein, keine Unterstellung sondern real:
[www.landtreff.de]
Bitte den zweiten Post lesen des Users "T 5060"lesen.

Vor einem Forum mit solchen Usern muss gewarnt werden!!!! Dies geht nicht gegen Sie persönlich sondern der Moderator Falke ist überfordert und Sie selbst als Chef schauen nur ab und zu rein.

Gern schicke ich Ihnen weitere Belege per PN. In Ihrem Interesse per PN. Räumen Sie den Stall auf und ich überlege wieder zu kommen. So sicher nicht.
1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang