Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Termin

Fütterungsstrategien der Hochleistungskuh vor und nach der Kalbung: die Essentials


bis
in Horstmar-Leer
Die wenigen Wochen vor und nach der Kalbung sind für die Gesundheit, Milchleistung und Fertilität der Kuh während der gesamten Laktation von ausschlaggebender Bedeutung. Wenn insbesondere in dieser Phase Haltungsmanagement und Fütterung stimmen, kann eine hohe Herdenleistung in Verbindung mit einer niedrigen Remontierungsrate bzw. einer hohen Lebensleistung der Kühe erreicht werden. Milchleistungen mit über 11.000 kg Jahresleistung Stalldurchschnitt sind für die Milchkühe „kein Problem“ wenn letztendlich das Fütterungsmanagement des Betriebes stimmt.

Stoffwechselstörungen sind nicht zwangsläufig die Folge hoher Leistungen, sondern ein Zeichen eines nicht optimalen Managements. Im Rahmen der Bestandsbetreuung sind fundierte Kenntnisse des Rinderpraktikers insbesondere im Hinblick auf die Fütterungsstrategien essentiell. Nur wer die Fütterung beherrscht, beherrscht auch die Tiergesundheit des Betriebes. Während des zweitägigen Kurses werden zunächst die Grundlagen vermittelt zu der besonderen metabolischen Situation der Kuh in Hochträchtigkeit und ersten Laktationswochen.

Nach einer Einführung in die praktische Futtermittelkunde und die Prinzipien der praktischen Rationsgestaltung, wobei auch „moderne Futtermittel“ berücksichtigt werden, die der ein oder andere Betrieb aus Kostengründen einsetzt, bzw. einsetzen möchte, werden Fragen des Managements (sowohl landwirtschaftliches als auch tiermedizinisches Management) intensiv mit den am Workshop Teilnehmenden eingehend und ohne Zeitdruck diskutiert. Die spezifischen Probleme bei der Fütterung der trockenstehenden bzw. peripartalen Kuh werden absolut praxisrelevant dargestellt und die Lösungsmöglichkeiten auf Betriebsebene angesprochen.

Zudem werden wichtige, einfache und unmittelbar nutzbare Indikatoren für die Beurteilung der Fütterung und des Haltungsmanagements vorgestellt. Das Konzept des Kurses basiert neben den Referaten auf einer Demonstration und der Anwendung des Gelernten durch die Teilnehmer auf einem Milchviehbetrieb und einer intensiven Diskussion mit den Teilnehmern. Diese neue Reihe von Fütterungskursen baut zum Teil auf Grundlagen auf, wird aber auch dem „Neuling“ auf dem Gebiet der praktischen Milchviehfütterung die „Fähigkeiten“ vermitteln, die heute für die Betreuung von Milchviehherden unabdingbar sind.
Veranstaltungsadresse:
Agrar- und Veterinärakademie
Seminarraum der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), Dorfstr. 5
48612 Horstmar-Leer
Ansprechpartner:
Kontakt-E-Mail-Adresse: info@ava1.de
Kontakt-Telefonnummer: 0049-2551-7878
Homepage: http://www.ava1.de

Schlagwörter dieses Termins

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Anzeige
Anzeige
Zum Seitenanfang