Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Termin

Getreidemanager 2013/2014


bis
in Warberg
Die Agrarhandelsunternehmen benötigen fachkompetente und verantwortungsbewusste Fachkräfte in der Lagerwirtschaft. Mit gut qualifizierten Mitarbeitern im Lager für Getreide und Ölsaaten können sie eine effiziente Lagerung mit möglichst wenig Verlusten und hoher Qualität erreichen. In diesem Lehrgang erhalten Praktiker von anerkannten und erfahrenen Experten der Wissenschaft und der Wirtschaft eine umfassende praxisbezogene Ausbildung. Ein Erfahrungsaustausch sowie ein Wissens-Netzwerk zu Fachkollegen und Fachexperten können entstehen. Die Fortbildung erfolgt berufsbegleitend in kompakter Form und ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Agrarhandels. Was spricht für die Qualifizierung zum Getreidemanager? Wissen / Fertigkeiten auffrischen hilft, die Arbeitsproduktivität zu verbessern Praxisgerechte Vorbereitung auf eine neue verantwortungsvolle Funktion (Lager) Fachkenntnisse gehören zu einer nachhaltig guten fachlichen Praxis! Weiterbildung bedeutet Anerkennung/Vertrauensbeweis und trägt zu einer guten Motivation der Mitarbeiter bei Eine unter Experten und in der Branche anerkannte Qualifizierung der Mitarbeiter schafft Anerkennung für das Unternehmen. Inhalte: Märkte: Produktion, Warenströme und Verbrauch von Getreide und Ölsaaten Vertragsrecht und Handel Kontraktgestaltung und typische Streitfälle Produkthaftung Risikomanagement Handelspraxis Warenkunde Getreide und Ölsaaten Arten und deren Eigenschaften Klassifizierungen und Standards der Verwendung Verfahrenstechnik Lagerung – Planung und Kalkulation Annahme, Reinigung und Aufbereitung, Trocknen, Belüften, Kühlen, Förderung, Lagerung Hausarbeit: Lagerungstechnik Betriebswirtschaft der Verfahrenstechnik Verfahrensberechnung Schüttgutmechanik und -inventarisierung Leerraum- und Schüttgutgeometrie Getreidemengenberechnung in Silos und Flachlägern Qualität des Getreides und der Ölsaaten Produkt- und Verwendungsqualität Sensorik und Besatz, Mykotoxine, GVO-Status ( genetische Veränderungen) Labor-Praktikum: Getreideanalytik Hygiene, Schädlingsprävention und -bekämpfung Qualitätsmanagement, Rückverfolgbarkeit Nachhaltigkeit Recht ( Lebens-, Futter-, Sicherheit-, Umweltrecht) Arbeitsschutzmanagement Mitarbeiterführung Fachexkursion: Lager und Verarbeitung Risikomanagement Voraussetzungen a) Eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Getreidelager, oder b) eine mehrjährige Tätigkeit im Getreidelager oder c) eine Zulassung nach individueller Prüfung durch die Bundes- lehranstalt Burg Warberg e.V. Dauer Die Fortbildung gliedert sich in 6 Lehrgangsblöcke. Zwischen den Blöcken ist Zeit zur Vor- und Nachbereitung vorgesehen. Eine Hausarbeit mit Planungen und Kalkulationen zur Situation im eigenen Unternehmen sowie Erfolgskontrollen im Lehrgang sind Teile der Gesamtprüfung.
Veranstaltungsadresse:
Bundeslehranstalt Burg Warberg e.V.
An der Burg 3
38378 Warberg
Ansprechpartner:
Homepage: http://www.burg-warberg.de/bundeslehranstalt

Schlagwörter dieses Termins

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Anzeige
Anzeige
Zum Seitenanfang