Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Termin

DLG-Feldtage 2008


bis
in Buttelstedt bei Weimar
Europäische Anbauverfahren für Weizen und Raps aktueller denn je Erträge wieder mehr im Vordergrund - Anpassungen erforderlich - Profis aus acht Ländern präsentieren Anbaustrategien (DLG).

Die Europäischen Anbauverfahren für Weizen und Raps auf den kommenden DLGFeldtagen sind aktueller denn je und erhalten angesichts der veränderten Situation mit höheren Erzeugerpreisen auf den Rohstoffmärkten eine neue Bedeutung. Es gilt, die betrieblichen Strategien an die veränderten Marktbedingungen anzupassen.

Die Kostenführerschaft mit kapital- und arbeitssparenden Effekten wird auch künftig ein wichtiges Ziel im Acker- und Pflanzenbau bleiben. Da jetzt aber der durch Intensität und Technologieeinsatz erzielbare Mehrertrag höher bezahlt wird, rücken die Erträge wieder mehr in das Blickfeld der Landwirte.

Wie gehen die Pflanzenbau-Profis mit dieser Situation um, und welche Anpassungen sind in der Bestandesführung erforderlich? Welche Faktoren nehmen Einfluss auf die optimale spezielle Intensität? Antworten hierauf geben insgesamt 20 Pflanzenbauexperten aus acht Ländern, wenn sie im Rahmen der Europäischen Anbauverfahren für Weizen und Raps ihre Anbaustrategien auf den DLG-Feldtagen 2008 präsentieren.

Die Weizenanbau-Profis kommen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, Schweden, aus der Schweiz und aus Tschechien. Die Raps-Profis kommen aus Deutschland, Frankreich, Polen, Schweden und aus Tschechien.

Bei beiden Anbauvergleichen, die mit Unterstützung der Vereinigten Hagelversicherung (Weizen) und der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (Raps) durchgeführt werden, geht es sowohl um Erträge, Qualitäten und wirtschaftlichen Erfolg, als auch um Informationen über Maßnahmen des integrierten Pflanzenbaues bei verschiedenen regionaltypischen Anbauverfahren. Beide Exaktversuche werden beerntet und die Ergebnisse der Feldversuche ausgewertet.

Die Anwesenheit so zahlreicher Fachleute aus dem In- und Ausland an einem Standort ist einzigartig in Deutschland. Die Besucher der DLG-Feldtage 2008 erhalten damit die Möglichkeit, unterschiedlichste Anbauphilosophien kennen zu lernen, mit den nationalen und den internationalen Experten direkt am Pflanzenbestand zu diskutieren und Analogieschlüsse für die eigene Produktion abzuleiten.
Veranstaltungsadresse:
Buttelstedt bei Weimar
Deutschland
Ansprechpartner:
Kontakt-E-Mail-Adresse: w.mutz@dlg.org
Kontakt-Telefonnummer: 069/247 88-262
Homepage: http://www.dlg.org

Schlagwörter dieses Termins

dlg , feldtage
Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Anzeige
Anzeige
Zum Seitenanfang