Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Termin

10. AGRO-Konferenz: Behaviour of Pesticides in Air, Soil and Water


bis
in Mainz
Die agrochemische Industrie trifft sich in Mainz Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hat die Landwirtschaft revolutioniert ˆ der Anbau von Feldfrüchten wurde dadurch wesentlich effektiver. Auf der anderen Seite können Pestizide während ihrer Herstellung, ihres Transports oder vor und nach ihrer Ausbringung eine Gefahr für Verbraucher und Arbeiter darstellen. Nur ein kleiner Prozentsatz der Pflanzenschutzmittel, die aus der Luft ausgebracht werden, erreicht den Schaderreger ˆ der Rest wird im wahrsten Sinne vom Wind verweht und zum Teil in Böden und Gewässer eingetragen. Demzufolge gibt es zahlreiche Gesetzesinitiativen auf nationaler und internationaler Ebene, um die Umwelt und die Gesundheit zu schützen. Wirtschaftliche und ökologische Anforderungen zu berücksichtigen, Nutzen und Risiken abzuwägen und unterschiedliche nationale Regelungen zu harmonisieren ˆ das sind die Kernprobleme des Managements der agrochemischen Industrie und der angrenzenden Fachgebiete. Die 10. Internationale Fresenius-AGRO-Konferenz, die vom 7. bis 8. Juli in Mainz stattfindet, befasst sich mit diesen Themen. Auf Einladung der Akademie Fresenius diskutieren 20 Experten aus Europa und den USA über Chancen und Herausforderungen der agrochemischen Industrie. Die Referenten berichten, wie der Umgang mit Pflanzenschutzmitteln in Europa und weltweit reguliert wird. Dabei gehen sie auf gegenwärtige Verfahren und künftige Ansätze ein. Die Europäische Kommission hat eine Rahmenrichtlinie für einen nachhaltigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln vorgeschlagen ˆ diese wird auf der Fresenius-Konferenz ebenso vorgestellt wie Fortschritte in der Expositionsabschätzung und im Risikomanagement. Referenten (Auswahl) * Paulien Adriaanse, Alterra, Niederlande * David Arnold, formerly CambridgeEnvironmental Assessments (CEA), Großbritannien * Damiá Barceló, Spanish Council for Scientific Research, Spanien * Jos Boesten, Alterra, Niederlande * Anne-Cécile Cotillon, European Commission, Belgien * Friedrich Dechet, Industrieverband Agrar, Deutschland * Jeanne Kjær, Geological Survey of Denmark and Greenland (GEUS), Dänemark * Thomas P. Knepper, Europa University of Applied Sciences Fresenius, Deutschland * Igor Kondzielski, Institute of Environmental Protection, Polen * Christopher Leake, Bayer CropScience, Deutschland * Paul Mason, Cambridge Environmental Assessments (CEA), Großbritannien * Robin Oliver, Syngenta, Großbritannien * Lois A. Rossi, U.S. Environmental Protection Agency, USA * Manfred Röttele, Better Decisions, Deutschland * Harry Vereecken, Forschungszentrum Jülich, Deutschland * Martin Williams, Waterborne Environmental, USA Die Konferenzsprache ist Englisch. Teilnahmegebühr 1,495,- Euro zzgl. MwSt.

Quelle: www.dlz-agrarmagazin.de
Veranstaltungsadresse:
Akademie Fresenius
Flugplatzstr. 44, Atriumhotel
55126 Mainz
Ansprechpartner:
Homepage: http://www.akademie-fresenius.de

Schlagwörter dieses Termins

agro , akademie fresenius , fachtagung
Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Anzeige
Anzeige
Zum Seitenanfang