Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Themen auf agrarheute.com

Wölfe verlieren Scheu und versetzen Spaziergänger in Panik
FrankNFoode25.02.15 @ altilla #
Wölfe verfolgen ihre Beute auch tagelang ohne dieser zu drohen und schlagen dann zu, wenn die meinen die Gelegenheit ist günstig.

Warum sollten die Wölfe einem Schaf vorher drohen bevor die es zerreißen?
altilla25.02.15 @ FrankNFoode #
Da muss man wohl schon deutlich unterscheiden: Schaf ist ein Beutetier, Mensch (angeblich) nicht. Wenn sich ein Wolf bedroht fühlt, dann wir er wahrscheinlich zurück drohen, die natürliche Furcht vor dem Menschen ist wahrscheinlich die Folge der gefühlten Bedrohung.
Man könnte nun schlussfolgern, wenn die Wölfe nicht gedroht haben, stellte der Mensch für sie keine (gefühlte) Gefahr dar. Und dann wäre die Schlussfolgerung, dass die Wölfe die Frau als Beute angesehen haben nicht mehr weit weg.
Aber der Hauptpunkt ist für mich, wenn sich die Frau nicht bedroht fühlte, warum hatte sie dann einen Nervenzusammenbruch? Vielleicht haben die Wölfe nicht gedroht, aber die Frau hatte zumindest Angst, wenn sie es auch nicht mehr direkt zu gibt.
Nataschka25.02.15 @ altilla #
altilla schrieb:

Da muss man wohl schon deutlich unterscheiden: Schaf ist ein Beutetier, Mensch (angeblich) nicht. Wenn sich ein Wolf bedroht fühlt, dann wir er wahrscheinlich zurück drohen, die natürliche Furcht vor dem Menschen ist wahrscheinlich die Folge der gefühlten Bedrohung.
Man könnte nun schlussfolgern, wenn die Wölfe nicht gedroht haben, stellte der Mensch für sie keine (gefühlte) Gefahr dar. Und dann wäre die Schlussfolgerung, dass die Wölfe die Frau als Beute angesehen haben nicht mehr weit weg.
Aber der Hauptpunkt ist für mich, wenn sich die Frau nicht bedroht fühlte, warum hatte sie dann einen Nervenzusammenbruch? Vielleicht haben die Wölfe nicht gedroht, aber die Frau hatte zumindest Angst, wenn sie es auch nicht mehr direkt zu gibt.

Nochmal:
Wenn Wölfe auf Beutezug sind, hört man nicht viel von denen. Die umstellen dich ohne dass du es merkst.
Oder sie rücken nahe um zu begutachten.
Weit weg war es von einem -Probieren- nicht.
Bei der Freu mit den zwei Hunden hätte vermutlich nicht mehr viel gefehlt, wenn die Dame mit ihren Schreikrämpfen die Wölfe nicht etwas abgelenkt haben.
Sie hätten ihr selbst vermutlich eher nichts getan wenn sie ihre Fiffis geopfert hätte.
Fatal wäre ein Verteidigen gewesen während des Angriffs.
FrankNFoode25.02.15 #
Auf Sat 1 war heute ein Bericht, scheu war der Wolf sicher nicht.
Agressives verscheuchen hat den kaum beeindruckt, 5m weggelaufen und dann geschaut was passiert.
Ali25.02.15 @ Nataschka #
Nataschka schrieb:


Fatal wäre ein Verteidigen gewesen während des Angriffs.


Ach was, ich hätte die Hunde auf die Schulter genommen , dann wäre die Beute für die Wölfe
weg gewesen,und es hätte da nur ein riesiger Zweibeiner gestanden, dem die Wölfe Respekt gezeugt hätten.
unowalder25.02.15 @ dehunt #
dehunt schrieb:

Der Wolf wird doch nicht etwa zum Kulturfolger mutieren

Die meisten kommen doch wohl aus der "Kultur" sprich Kofferraum, daher auch die fehlende Menschenscheue! wer wirklich glaubt das seien alles wilde Zuwanderer der zieht sich die Hose mit der Beißzange an und glaubt noch an den Osterhasen!!!
unowalder25.02.15 @ 4711 #
4711 schrieb:

Ich persönlich, habe ja nichts gegen den Wolf an sich. Aber ein Wolf gehört in die Wildnis und in Deutschland haben wir keine Wildnis mehr, sondern nur Nutzfläche! Also brauchen wir hier auch keinen Wolf.

Das sehn halt die Wolfsfreunde und die (nicht mehr vorhandene Natur) Schützer ganz anders!! Aber die wohnen ja auch meistens in der Großstadt im fünften Stock un bewirtschaften wenns hochkommt einen Blumentopf am Balkon.
unowalder25.02.15 @ altilla #
altilla schrieb:

Interessant fand ich die Meldung:
[www.agrarheute.com]
Die Frau sagte, die Wölfe hätten nicht gedroht. Allerdings frage ich mich dann schon, warum sie trotzdem einen Nervenzusammenbruch erlitten hat?

Na vor lauter Begeisterung mal einen zu sehen!!
altilla26.02.15 @ Nataschka #
Ich verstehe jetzt den Beitrag nicht ganz. Gehst du davon aus, dass die Wölfe die Hunde als Beute angesehen haben und die Frau nicht? Oder meinst du sie wollten die Frau als Beute austesten? Oder dass sie gar nicht auf der Jagd waren und einfach mal sehen wollten, was das ist?
altilla26.02.15 @ FrankNFoode #
Agressives verscheuchen hat den kaum beeindruckt, 5m weggelaufen und dann geschaut was passiert.

Wie schon woanders angemerkt: Wölfe sind nicht blöd, wenn die merken, ihnen passiert nichts, dann sparen sie sich den Kraftaufwand zum schnellen verschwinden.