Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Geflügel

Bayern-Ei
altilla schrieb:

In dem Falle wurde nun Anklage gegen den ehemaligen Geschäftsführer und andere Personen erhoben. Grundlage ist die Gesundheitsgefährdung durch Salmonellen. Wird interessant, was dabei heraus kommt und ob die Ministerin Scharf ihren Hut nehmen muss.


Gerade im Bay.Rundfunk gekommen:

Nach Auswertung der Salmonellenerkrankungen nach Bundesländern, hatte Bayern die meisten Erkrankungen. Und wie hat die Ministerin einmal gesagt: "Es bestand zu keiner Zeit ein Risiko für die Verbraucher". Da kommt man sich doch verarscht vor oder?
030.01.17 @ altilla #
altilla schrieb:

Interessante Entwicklung bei Bayern-Ei:

Der ehemalige Geschäftsführer Stefan Pohlmann wurde aus der Untersuchungshaft entlassen (übrigens, sein Vater taucht bei den Panama-Papers auf!)

Ursache: Das Gericht glaubt, das er vom den Salmonellenverunreinigungen nichts wusste und damit nicht schuldig ist, und ihm maximal 17 Fälle von fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässigen inverkehrbringens von gesundheitschädlichen Lebensmitteln zur Last fallen. Von Betrug oder gefährlicher Körperverletzung ist nicht mehr die Rede!

Man muss sich schon Fragen: was ist hier los mit der Justiz? Zuerst wird er als Großverbrecher dargestellt und jetzt mutiert er zur verfolgten Unschuld. Wenn es so weiter geht wird auch er ein Unschulds-Wulff und noch freigesprochen! Auf hoher See und vor Gericht scheint man wirklich in Gottes Hand zu sein.

Die richtige Anwaltskanzlei, schon geht in die gewünschte Richtung!
030.01.17 @ Gartenfotograf10 #
Gartenfotograf10 schrieb:

Gerade im Bay.Rundfunk gekommen:

Nach Auswertung der Salmonellenerkrankungen nach Bundesländern, hatte Bayern die meisten Erkrankungen. Und wie hat die Ministerin einmal gesagt: "Es bestand zu keiner Zeit ein Risiko für die Verbraucher". Da kommt man sich doch verarscht vor oder?

Nein nicht verarscht! Wenn man weis, Geld regiert die Welt!
Waldschrat30.01.17 #
was solls, dann kriegen sie ihn eben beim nächsten mal drann...

grüße vom waldschrat
Nach Auswertung der Salmonellenerkrankungen nach Bundesländern, hatte Bayern die meisten Erkrankungen. Und wie hat die Ministerin einmal gesagt: "Es bestand zu keiner Zeit ein Risiko für die Verbraucher". Da kommt man sich doch verarscht vor oder?

Bewusste Verharmlosung gehört zum politischen Geschäft genauso wie bewusste Übertreibung. Und dann kommt es ab und zu auch vor, dass man aus lauter Eile, was in die Kameras zu sagen, etwas falsches sagt....