Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Energie-Business

Verschiedene Stromanbieter..
Luepi04.04.16 #
Moin,


ich bin bei einem unser beiden regionalen Stromanbieter hier in der Ecke. Wenn man aber mal im Internet die Strompreise vergleicht, findet man eine riesige Auswahl verschiedener Anbieter, mit Firmensitzen in den unterschiedlichsten Orten. Alles schön und gut, wenn man bei solch einem ist hat der sich ja vielleicht bei anderen "eingepachtet" ähnlich wie bei den etlichen Eisenbahngesellschaften und das nutzen der Gleise von der DB.


Aber wie funktioniert das mit dem "Ökostrom" ? Dass man Strom auf die unterschiedlichsten Arten erzeugen kann sollte Jedem klar sein, aber angenommen ich möchte jetzt "Ökostrom" beziehen..woher weiß ich dann dass das was da aus meiner Steckdose kommt auch tatsächlich ist was es sein soll ? Die Leitung ist doch keine andere..


Doptrebo9004.04.16 #
Die Frage ist jetzt aber nicht ernst gemeint oder
Freisinger04.04.16 @ Luepi #
Luepi schrieb:

Moin,


ich bin bei einem unser beiden regionalen Stromanbieter hier in der Ecke. Wenn man aber mal im Internet die Strompreise vergleicht, findet man eine riesige Auswahl verschiedener Anbieter, mit Firmensitzen in den unterschiedlichsten Orten. Alles schön und gut, wenn man bei solch einem ist hat der sich ja vielleicht bei anderen "eingepachtet" ähnlich wie bei den etlichen Eisenbahngesellschaften und das nutzen der Gleise von der DB.


Aber wie funktioniert das mit dem "Ökostrom" ? Dass man Strom auf die unterschiedlichsten Arten erzeugen kann sollte Jedem klar sein, aber angenommen ich möchte jetzt "Ökostrom" beziehen..woher weiß ich dann dass das was da aus meiner Steckdose kommt auch tatsächlich ist was es sein soll ? Die Leitung ist doch keine andere..

Der kommt über die Sat-Schüssel per Funk^^
Seebauer04.04.16 @ Luepi #
Ist halt wie bei der wählerei.
Du wählst das Beste für dich aus, und freust dich veilleicht wenn die Partei deines Vertrauens bei der Regierungsbildung dabei ist.
Das Produkt, das geliefert wird ist dann halt wischi, waschi.
Dolly04.04.16 #
Da muss man den Hausanschluss ändern-damit nur die grünen Elektronen durchpassen!
nurich04.04.16 #
ich wär vorsichtig mit dem Ökostrom, du kannst nie kontrollieren, ob du jetzt auch deinen Strom bekommst, und nicht den deines Nachbarn. Und sowas verleitet zu Betrügereien
maxp04.04.16 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.04.16 um 21:01 Uhr.)
Strom wird an der Börse gehandelt. Wenn du einen Ökostromtarif wählst, dann kauft dein Anbieter an der Strombörse eben nur Ökostrom. Problem ist dann, dass bei vielen Anbietern der Rest dann halt mehr "Graustrom" bekommt und somit regenerative Stromgewinnung nicht gefördert wird.



Beim Kauf von Ökostrom aus bereits vorhandenen umweltfreundlichen Quellen (meist seit Jahrzehnten bestehende Wasserkraftwerke) erhalten andere Stromkunden einen höheren Anteil an fossilem/atomarem Strom. Damit existiert kein zusätzlicher positiver Effekt für die Umwelt. Änderungen im Sinne der Umwelt könnten nur erreicht werden, wenn neue regenerative Anlagen gebaut und betrieben und so die konventionellen Kraftwerke zurückgedrängt würden.[23][31] Idealerweise verpflichten sich daher zertifizierte Anbieter, nicht nur Ökostrom zu liefern, sondern zusätzliche Produktionskapazitäten aufzubauen. Dieses Modell wurde zuerst von der Naturstrom AG und Greenpeace energy propagiert und setzt sich bei den seriösen Ökostromanbietern mehr und mehr durch. Beispielsweise hat sich Greenpeace energy verpflichtet, die pro Jahr an eigene Kunden abgesetzte elektrische Energie spätestens nach fünf Jahren aus in dieser Zeit neu gebauten Kraftwerken zu beziehen.

Bei Naturstrom AG sowie bei den Elektrizitätswerken Schönau hat der Kunde zusätzlich die Möglichkeit, sich mit einem Aufpreis für ein Produkt mit höherem Ausbau der Erzeugungskapazitäten zu entscheiden.

Die NaturWatt GmbH hat in ihrem Gesellschaftervertrag verankert, dass Gewinne ausschließlich zum Ausbau erneuerbarer Energien verwendet werden. Bis 2009 wurden damit mehrere Photovoltaikanlagen errichtet.[32]

Auch bei der Bewertung von Ökostrom-Siegeln wird die Anforderung an eine Ausbauwirkung als zentraler Aspekt gesehen. „Die strengsten Maßstäbe legen das Ok-power-Label und das Grüner-Strom-Label an“, so die Stiftung Warentest, unter den Tüv-Zertifikaten garantierten lediglich EE01 und EE02 vom Tüv-Süd „einen gewissen Zubau“.[33] "

[de.wikipedia.org]
Luepi05.04.16 @ Doptrebo90 #
Doptrebo90 schrieb:

Die Frage ist jetzt aber nicht ernst gemeint oder



Nein ich habe einfach zu viel Zeit und stelle deswegen blöde Fragen in Foren, um noch blödere Antworten zu bekommen!



Back to Topic: Habe ich mich so unverständlich ausgedrückt ? Wie Strom gehandelt wird weiß ich, was mich interessiert ist wie das technisch abläuft dass ich tatsächlich Strom bekomme den ich bestelle. Also wie funktioniert das, dass ich ausschließlich Ökostrom bekomme wenn ich diesen bestelle ?
nurich05.04.16 @ Luepi #
Luepi schrieb:

Nein ich habe einfach zu viel Zeit und stelle deswegen blöde Fragen in Foren, um noch blödere Antworten zu bekommen!



Back to Topic: Habe ich mich so unverständlich ausgedrückt ? Wie Strom gehandelt wird weiß ich, was mich interessiert ist wie das technisch abläuft dass ich tatsächlich Strom bekomme den ich bestelle. Also wie funktioniert das, dass ich ausschließlich Ökostrom bekomme wenn ich diesen bestelle ?


das funktioniert so gar nicht. das heist nur das dein Anteil als Ökostrom ins netz eingespeist wird
Luepi06.04.16 @ nurich #
Danke..das wollte ich wissen.