Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Wetter, Klima und Umwelt

Mairegen bringt Segen
strohhalm5302.05.17 #


In Unterfranken sinkt der Grundwasserspiegel. Heute atmete die Natur auf!


Wie sieht es bei euch aus ?

Gruß
Strohhalm

CarpeDiem02.05.17 #
Tja, es sieht bei uns nicht gut aus. Wir hatten, laut amtlicher Messung, im gesamten April 5,4 L, am Maifeiertag gab es nochmals 2,5 L, jetzt ist wieder Ebbe! Westliches RLP an der Grenze zu F.
dacks02.05.17 #
Obb. Mitte seit 15.4. 82 ltr. ohne die vergangene Nacht.....da hats nochmal sauber gewaschelt.
Andi2402.05.17 #
Bei uns steht in den ersten Flächen das Wasser.
Hatten jetzt auch so um die 80l im April, heute Nacht 30l.
An Maissäen ist die nächsten Tage nicht zu denken, zumal er bis zum Wochenende nichts anderes meldet wie Regen.
Wir haben eher das Problem das der Mais im Boden zu Faulen anfängt weil das schöne Wetter und die Temperatur fehlt.
Dackelfan02.05.17 @ CarpeDiem #
CarpeDiem schrieb:

Tja, es sieht bei uns nicht gut aus. Wir hatten, laut amtlicher Messung, im gesamten April 5,4 L, am Maifeiertag gab es nochmals 2,5 L, jetzt ist wieder Ebbe! Westliches RLP an der Grenze zu F.


Im April sind nur 20 % der sonstigen Niederschlagsmenge gefallen!
jw02.05.17 #
Bei uns hat es letzte Woche noch mal reichlich geschneit ,aber wie nach dem Spruch „Aprilenschnee und Jungfrauenschaft sind beides schnell dahin gerafft“ ist es nun wieder Grün , etwas zusamengedätscht ist das Gras natürlich . Ja gut Feucht ist es bei uns , kein Wassermangel an den Alpen
The_Fox02.05.17 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 02.05.17 um 22:38 Uhr.)
Hier, im südlichen Niederbayern, hat es seit 15. April ca. 98 Liter geregnet. Letzte Woche gabs nochmal Schnee mit anschließendem Hochwasser. An Feuchtigkeit mangelt es momentan nicht, eher an ausgedehnten Trockenphasen um den Mais vernünftig in den Boden zu bringen. Was mich nicht zu interssieren braucht, da ich dieses Jahr keinen Mais habe. Das Grünland freut sich natürlich.
003.05.17 #
Bei uns hat das Jahr viel zu trocken begonnen. Ab Mitte April begann es erst zögerlich jetzt nicht mehr schüchtern zu Regnen. Um der Vegetation Einhalt zu gebieten gab es reichlich Fröste. Hafer ist aufgelaufen.
Kartoffelbluete03.05.17 #
O, interessant, so weit auseinander und fast indentisches Wetter!
bis Ostern zu trocken und seit Ostern jetzt zusammen mit dem Schnee
112 ltr m² und zu kalt. Hab gestern das Grünland begutachtet, hat sich seit
Ostern nicht mehr bewegt. und die Silos werden leer weil auch 2016
genau wie 2015 eineinhalb Schnitte wegen Trockenheit und Hitze ausgefallen sind.
Gerste läuft auf, Raps steht vor der Blüte, Wintergetreide ok, Kartoffeln wachsen
in der Halle , Mais ist noch in den Säcken. zum Glück! Hab ich auch nicht gewusst:
"der Maiskeimling wachst der Wärme nach" Weil es jetzt die letzten zwei Wochen
in acht Zentimeter Tiefe wärmer war wie die oberen drei Zentimeter, wo Schnee
drauf lag, bzw es Fröste bis -8° gab, wächst der Keimling nach unten. Ob er die
Kraft hat noch mal umzudrehen und dann bis zur Oberfläche zu wachsen, bezweifeln
die meisten Experten. Und im Bereich Langenau - Ulm ist die Maissaat seit Ostern
abgeschossen. Die ersten zwei Aprilwochen Mais säen hat in der Region die letzten
vier Jahre gut geklappt und war auch richtig, wegen der nqachfolgenden Trockenheit,
aber dieses Jahr?????
meinereiner7703.05.17 #
Bis vor Ostern wars zu trocken. Jetzt haben bisher ca. 100 Ltr. Regen.

Wie schon erwähnt, besteht beim Mais die Gefahr, dass er verfault. Und die, die ihn noch nicht gesäht haben (geschätzt ca. 50 bis 70 %), warten auf eine längere Schönwetter-Phase.

Grünroggen und Weidelgras für die Biogasanlage ist bei manchen nach dem Schneefall der vergangenen Woche ziemlich niedergewalzt, ich bin mal gespannt, wie das ganze irgendwann mal zu mähen geht.

Wintergetreide wächst, hier wirkt die Gülle, die in der Trockenphase ausgebracht wurde, nun als 2. N-Gabe.