Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Haus, Hof, Familie und Büro

Schwierige Koalitionsverhandlungen nach Bundestagswahl.
Wie soll es bei den sehr schwierigen Koalitionsverhandlungen weitergehen?
Antworten  
CDU,CSU,FDP und Grüne raufen sich zu einer Jamaica-Koalition zusammen.
Jamaica-Koalition ohne CSU Beteiligung.
Die CSU läßt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU bis zur nächsten Bundestagswahl ruhen und geht so lange in die Opposition.
Schwarz-Gelbe Minderheitsregierung.
Die SPD überdenkt ihr Nein zu einer neuen Großen Koalition.
Die SPD bleibt bei ihrem Nein, auch auf die Gefahr von Neuwahlen.
Neuwahlen bis es für Schwarz-Gelb oder Rot-Grün reicht.
altilla04.03.18 @ obermainsbach #
vorallem nit dem Superminister aus Bayern
der wird seinen Namen Drehhofer sicher gerecht werden
wie sich jemand so maßlos selbst überschätzen kann ist mir
ein Rätsel,aber er wird krachend scheitern

Heimatminister Seehofer muss auch dafür sorgen, dass die Zuwanderer aus 2015/16 Deutschland als Heimat auffassen dürfen. Na dann viel Spass CSU
vonfleming04.03.18 @ Rottalboy #
Rottalboy schrieb:

So jetzt ist die Sache durch...............................
Hier eine kurze Erklärung, die das ganze Verwirrspiel erklärt.

Premiumpost !
altilla schrieb:

Schulz, wer ist Schulz?
Wie gewonnen, so zerronnen, als einfacher Abgeordneter wird er sein Versorgungspöstchen suchen und nichts reissen.


Ich vermute eher daß er bei der nächstbesten Gelegenheit wieder nach Brüssel abhaut.
DWEWT05.03.18 #
Die Groko steht und nun gilt es, das Beste daraus zu machen. Der größte Vorteil ist, dass der unsägliche Landwirtschaftsminister Vergangenheit ist. Seit fast genau 4 Jahren war Schmidt Landwirtschaftsminister. Für die Landwirtschaft waren das 4 verlorene Jahre. Wer ihn gestern bei A.Will erlebt hat, kann der Groko sogar was Gutes abgewinnen.
vonfleming05.03.18 @ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Die Groko steht und nun gilt es, das Beste daraus zu machen. Der größte Vorteil ist, dass der unsägliche Landwirtschaftsminister Vergangenheit ist. Seit fast genau 4 Jahren war Schmidt Landwirtschaftsminister. Für die Landwirtschaft waren das 4 verlorene Jahre. Wer ihn gestern bei A.Will erlebt hat, kann der Groko sogar was Gutes abgewinnen.

Hab da nicht so den Überblick,da selber kein Landwirt. Was hängen geblieben ist,ist überall nur Glyphosat. Was hat er denn sonst noch verzapft ? Hat er da nur SEINE Politik vertreten oder die seiner Partei ? Ich meine nur,denn jetzt gibts da ja wieder eine CDU-Ministerin !
Ali05.03.18 @ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Was hat er denn sonst noch verzapft ? ... !


na nix!!!
vonfleming05.03.18 #
Der neueste Hit kommt von " unserer " Gleichstellungsbeauftragten. Sie will " Vaterland" und "brüderlich" in unserer Nationalhymne gendergerecht umtexten lassen.Es wird immer skuriler.
obermainsbach05.03.18 @ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Die Groko steht und nun gilt es, das Beste daraus zu machen. Der größte Vorteil ist, dass der unsägliche Landwirtschaftsminister Vergangenheit ist. Seit fast genau 4 Jahren war Schmidt Landwirtschaftsminister. Für die Landwirtschaft waren das 4 verlorene Jahre. Wer ihn gestern bei A.Will erlebt hat, kann der Groko sogar was Gutes abgewinnen.


ob sich da mit der Neuen viel ändert?
sie ist auf jeden Fall eine andere Erscheinung
eigentlich könnte Seehofer das auch noch mit machen
tyr05.03.18 @ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Der neueste Hit kommt von " unserer " Gleichstellungsbeauftragten. Sie will " Vaterland" und "brüderlich" in unserer Nationalhymne gendergerecht umtexten lassen.Es wird immer skuriler.


Ich wäre für eine neue Hymne...."Alle meine Entchen" wäre passend.
frisolde05.03.18 @ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Der neueste Hit kommt von " unserer " Gleichstellungsbeauftragten. Sie will " Vaterland" und "brüderlich" in unserer Nationalhymne gendergerecht umtexten lassen.Es wird immer skuriler.


"Weiberkram" So was braucht wirklich niemand. Aber eigentlich typisch, man - bzw frau - muss seine Existenzberechtigung aufzeigen.