Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Schweine

Freilandhaltung...welche Futterzusammensetzung?
Platzhirsch11130.10.17 #
Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir vl einen guten Ratschlag geben!!!
Möchte mir im März 3 Schwäbisch-Hällische x Duroc auf den Hof holen hatte aber noch nicht wirklich viel mit der Schweinemast zu tun. Die 3 sind nur für den Eigenbedarf bestimmt...es handelt sich also eher um ein Hobby und die Produktion von qualitativen Lebensmittel für mich selber. Nachdem ich mir in den letzten Monate auch einige Fachbücher durchgelesen habe, konnte ich keine wirklich passende Futterzusammensetzung für meine Form der Haltung finden. Ich würde die Schweine gerne im "Freiland" halten, genauer handelt es sich um einen Teil einer Streuobstwiese ( ca 1000m2 ) die angenzend zum Stall liegt. Ich würde die Fütterung gerne ad libitum, mit einem Trockenfutterautomat, machen (wie man es aus England oder den USA kennt). Mein Problem genau ist jetzt was ich füttere! Bei herkömmlichen Mastfutter hab ich die Befürchtung, dass sie zu stark verfetten. Der Futterhändler hatte auch nicht wirklich ein Produkt das passen könnte und mischen lassen wird sich bei 3 Schweinen und der geringen Futtermenge nicht verwirklichen lassen. Macht es Sinn einen höheren Rohfaßeranteil zu füttern (zB. mehr Gerste)? Oder kennt jemand eine passende Zusammensetzung für die Art der Fütterung?
DANKE!
Biobauer30.10.17 #
es gibt für freilandhaltung extra pellets, die auch mal nasse witterung aushalten.
bevor ich das projekt angeh, würde ich mal ganz kurz am vetamt anrufen, was die so dazu sagen, insbesondere zu freiland. ich würds als schweinehaltung mit auslauf titulieren, würde einiges vereinfachen denke ich...
Platzhirsch11130.10.17 @ Biobauer #
Danke! Weis zufällig wer wie diese Pellets heisen? Und wos die gibt ( in Österreich). Ja danke werd ich noch machen aber hab das Glück, dass die Wiese in der Hofanlage liegt Bzw. Garage Nachbar usw. die Fläche vom richtigen Freiland abtrennen.
Ali31.10.17 @ Platzhirsch111 #
Platzhirsch111 schrieb:

Mein Problem genau ist jetzt was ich füttere! Bei herkömmlichen Mastfutter hab ich die Befürchtung, dass sie zu stark verfetten...
DANKE!


Du machst Dir zu viele Gedanken. Herkömmliche Futtermittel sind für Haltungsbedingungen ohne viel Bewegung ausgelegt. Bei Deine Freilaufhaltung werden die Schweine nicht verfetten, wobei Deine Kreuzungsschweine von der Veranlagung her keine Magerschweine sind.
luxnigra31.10.17 #
Bei "herkömmlicher" Fütterung machen Freilandschweine kaum Sinn, da nur sehr langsam wachsende, also mit viel Grünzeugs gefütterte Freilandschweine eine gesündere Fettzusammensetzung haben, welche stark in Richtung ungesättigte geht. Also gesundes Schweinefleisch.
Ali31.10.17 @ luxnigra #
luxnigra schrieb:

Bei "herkömmlicher" Fütterung machen Freilandschweine kaum Sinn, da nur sehr langsam wachsende, also mit viel Grünzeugs gefütterte Freilandschweine eine gesündere Fettzusammensetzung haben, welche stark in Richtung ungesättigte geht. Also gesundes Schweinefleisch.


ganz ganz schwache Vorstellung. und so was von falsch !
Platzhirsch11131.10.17 @ Ali #
Also normales Mastfutter vom Händler vl noch in pelletierter Form und passt?
Ali31.10.17 @ Platzhirsch111 #
Platzhirsch111 schrieb:

Also normales Mastfutter vom Händler vl noch in pelletierter Form und passt?

ja, manchmal gibt es auch noch was für Vormast und für Endmast. Deine 1000 m² werden die 3 Schweine schnell umgedreht haben, da muß dann das Grüne wo anders herkommen.
Platzhirsch11131.10.17 @ Ali #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 31.10.17 um 18:42 Uhr.)
Ja das macht echt Sinn 👌! DANKE! Ich frag mich nur ob diese Produkte zum ad libitum füttern geeignet sind? Hab mir die Zusammensetzung von einem Mastfutter schicken lassen da steht drauf: " Fütterung rationiert." Könnte das ein Problem werden?
Kasparow31.10.17 #
Also ich weiss ja nicht , wenn ich ein Schwein für mich selbst mäste , dann möchte ich doch kein Fertigfutter wo ich nicht bis ins letze weiss was drin ist ! Ich möchte doch wissen was die Sau gefressen hat , ich würde die vielfältig füttern und hätte natürlich auch Grundfuttermittel (Kartoffel Getreide Gras Rüben Grüncops und paar Bohnen oder Erbsen werden auch aufzutreiben sein ) zur Hand die es jeden Tag gibt .
Was soll das Fleisch am Endprodukt anders ausmachen als eines vom Maststall ? Nur die Bewegung ?

Möchte dich aber nicht von deinem Plan abbringen , des Menschen Wille ist sein Himmelreich .