Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Pflanzenbau

Düngung 170 N tierisch
Kartoffelbluete20.11.17 #
Genau, weil viele etwas falsch machen und sich dies gar nicht bewußt sind gibt es
die neue Düngeverordnung! Bei uns im Wasserschutzgebiet wird das schon lange
so gehandhabt, also keine große Umstellung. Allerdings die Spitzenerträge wie man
sie von Kollegen aus anderen Regionen so hört , da können wir oft nur Staunen und
Träumen, wobei diese unsere Böden und unser Klima auch gar nicht hergeben.
obermainsbach20.11.17 #
der verantwortungslose Umgang mit organischen Düngern in vielen Gebieten
hat die neue Düngerverordnung mit verursacht
die Verursacher haben auch jetzt die größten Schwierigkeiten die
geforderten Auflagen einzuhalten
daß ein theoretisches Monster daraus wurde trifft nun alle Landwirte
der Umgang damit wird sich einlaufen
Knackpunkt ist einmal die volle Anrechnung der Nminwerte bei der Bedarfsermittlung
wobei bei der Ermittlung der eigenen Werte auch wieder Spielraum
vorhanden ist
Bedarfsermittlung oder Gesambetriebsbilanzierung was ist unterm Strich
bei Kontrollen entscheidend??
24023620.11.17 @ 20121988 #
Das ist eben der Unterschied ob gelernt oder nur angeeignet.
24023620.11.17 @ 20121988 #
Mais hat einen Stickstoffbedarf von 0,43kg/dt Frischmasse bei 32% TS. Also Gesamtstickstoffbedarf bei Angaben vom Threadstarter (500dt x 0,43)= 215N. Gesamtsaldo - N/min- N.Wirtschaftsdünger (max. 170N) = N-Bedarf Mineralisch.
2012198820.11.17 @ 240236 #
240236 schrieb:

Mais hat einen Stickstoffbedarf von 0,43kg/dt Frischmasse bei 32% TS. Also Gesamtstickstoffbedarf bei Angaben vom Threadstarter (500dt x 0,43)= 215N. Gesamtsaldo - N/min- N.Wirtschaftsdünger (max. 170N) = N-Bedarf Mineralisch.



Ich dachte bei 170 kg N insgesamt ist schluss???
maxp20.11.17 @ 20121988 #
Nein max. 170kg N aus org Dünger. Der Bedarf der Kultur darüber hinaus darf über mineralische Düngung gedeckt werden.
Kartoffelbluete20.11.17 #
Es muss aber nicht nur N-min abgezogen werden, sondern auch noch:
-Abschlag für langjährige organische Düngung
-Abschlag eventuell für Vorfrucht (Raps - Legiminuosen usw.)
-Abschlag für Zwischenfrucht
-Abschlag für eventuelle Unterfußdüngung
da bleibt dann tatsächlich nicht mehr viel Spielraum für zusätzliche mineralische
Düngung wenn du im Frühjahr einen N-min Wert von 20 - 40 hast und das
ist nicht einmal viel! Da werden viele Düngerkosten einsparen können/müssen
2012198820.11.17 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 20.11.17 um 18:02 Uhr.)
Des heißt also z.B.:
50 kg N Min
10 kg N von der Zwischenfrucht
10 kg N von der langjährigen Düngung
80 kg N als Form von 25 m³ Gärrest
20 kg N als Unterfußdüngung

und den Rest auf z.B. 230 kg N mineralisch

ist das in dieser Form erlaubt oder nicht??

Triticale benötigt bei uns natürlich etwas weniger N


Kartoffelbluete20.11.17 #
240236 hat für deinen Mais zwar nur 215 kg N berechnet aber sonst passt
deine Rechnung. Du könntest aber auch 125 kg N über Gärrest bringen.
altilla22.11.17 @ 20121988 #
Des heißt also z.B.:
50 kg N Min
10 kg N von der Zwischenfrucht
10 kg N von der langjährigen Düngung
80 kg N als Form von 25 m³ Gärrest
20 kg N als Unterfußdüngung

und den Rest auf z.B. 230 kg N mineralisch

ist das in dieser Form erlaubt oder nicht??


Eindeutiges Ja! Nur organisch ist auf 170 kg N begrenzt und der Überschuß an N ebenfalls.