Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Medien

agrarheute als Nachfolger der dlz/agrarmanager/joule
altilla20.11.17 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.11.17 um 16:07 Uhr.)
Habe nun die neue Ausgabe (27. Oktober 2017 für November 2017) des agrarheute-magazins intensiv begutachtet (früher ging es nicht, habe es nicht früher in die Hand bekommen) und mir sind einige Sachen aufgefallen:

Mir persönlich sind einige Dinge "zu sehr auf dem Punkt gebracht", also zu wenig erschöpfend, ausführlich behandelt. Das fällt mir gleich am Anfang auf, wo es um die Ernährung/Entwicklung in Afrika geht. Der Beitrag mag für jemanden, der sich schon damit auskennt in Ordnung sein, aber keinesfalls für einen Einsteiger in das Thema. Das zieht sich aber durch große Teile des Heftes.

Die Aufmachung erinnert mich eher an joule oder agrarmanager, die mir so nie besonders gefallen haben (Sorry, ist nun mal so ), die Grafiken sind aber schön. Manchmal sollte vielleicht weniger Platz benutzt werden, man könnte hier straffen.

Der Oktober war der Agritechnika gewidmet, also eher ein Sonderheft. Mal sehen, wie es in den nächsten Monaten weitergeht, bisher habe ich die Meinung, dass die Qualität im Vergleich zur dlz eher nachgelassen hat.

Was meint ihr dazu?