Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: PC, Telekommunikation, Elektronik

lfl-Düngebedarfsermittlung 2018
Dolly26.02.18 #
Wieso kann ich nicht bei dem Düngebedarfsermittlungsprogramm der lfl bei der organischen Düngung 2018 eigene Werte eintragen?Wenn ich die Zelle anklicke kommen ja Vorschläge und unter anderem # eigene Werte!Hat es vielleicht irgendwo anders eine Tabelle wo man eigene Werte für das Programm eintragen kann?
jw26.02.18 #
Du kannst vorne bei Betriebsübersicht Endlager eingeben z.B. Grube 1 , da kannst du auch die Werte eintragen , das erscheint dann bei den Vorschlägen als Grube 1.

So hab ich das Festgestellt .
Gruß
Dolly26.02.18 @ jw #
ok,aber ich will ja Festmist!?
jw26.02.18 @ Dolly #
Dolly schrieb:

ok,aber ich will ja Festmist!?


Ach ne , du kannst natürlich auch anstatt Gülle, Mist auswählen , nennst dein Endlager halt dann Misthaufen, schreibst dazu deine Werte rein , die du erschuppert hast und zack , erscheint dann bei den Vorschlägen "Misthaufen" mit deinen Spezielen Werten.

Dolly26.02.18 @ jw #
Danke! Hat geklappt.Aber die hinterlegten Werte sind in dem Fall "besser" als meine handgerechneten Werte im Endergebnis
Doptrebo9026.02.18 @ Dolly #
Dolly schrieb:

Danke! Hat geklappt.Aber die hinterlegten Werte sind in dem Fall "besser" als meine handgerechneten Werte im Endergebnis

Dann würde ich das Untersuchungsergebnis nicht im Düngeordner lassen :D
tgj_201226.02.18 #
Was ihr da diskutiert ist doch Düngeplanung und nicht Bedarfsermittlung.

Für den Bedarf braucht es doch gar keine Angaben für irgendwelche Düngemittel.

Ich habe nach der Bedarfsermittlung (Hauptfrucht, Vorfrucht, Nmin, Gehaltsklassen, Humusgehalt, etc) aufgehört.

Soweit ich weiß ist keine Planung notwendig für die DüV. Sinnvoll ja, aber man muss sich ja nicht mehr Läuse in den Pelz setzen als nötig.
Dolly26.02.18 #
Frag mich grad ob ich dann überhaupt ne Schlagkartei brauche ,denn in diesem lfl Düngebedarfsrechner ist doch alles drinn pro Schlag!?
jw26.02.18 @ tgj_2012 #
tgj_2012 schrieb:

Was ihr da diskutiert ist doch Düngeplanung und nicht Bedarfsermittlung.

Für den Bedarf braucht es doch gar keine Angaben für irgendwelche Düngemittel.

Ich habe nach der Bedarfsermittlung (Hauptfrucht, Vorfrucht, Nmin, Gehaltsklassen, Humusgehalt, etc) aufgehört.

Soweit ich weiß ist keine Planung notwendig für die DüV. Sinnvoll ja, aber man muss sich ja nicht mehr Läuse in den Pelz setzen als nötig.

Ich dachte mir meine Fresse , das kann ja heiter werden , wenn ich das machen muss, da bin ich sicher zu blöd dazu,


Natürlich gehört zur Düngebedarfermittlung , ein Düngeplan , zum einen muss ja gegeben sein .dass die 170kg N /ha nicht überschritten werden und wie viel Mineraldünger du hinwirfst sollte auch schon vorher feststehen. Du kannst natürlich unterm Jahr auch noch mal rumrechnen und dir ohne Grund zusätzliche Arbeit machen,


Wie macht man es bei der Berechnung einer Futterration ?
tgj_201226.02.18 @ jw #
jw schrieb:

Ich dachte mir meine Fresse , das kann ja heiter werden , wenn ich das machen muss, da bin ich sicher zu blöd dazu,


Natürlich gehört zur Düngebedarfermittlung , ein Düngeplan , zum einen muss ja gegeben sein .dass die 170kg N /ha nicht überschritten werden und wie viel Mineraldünger du hinwirfst sollte auch schon vorher feststehen. Du kannst natürlich unterm Jahr auch noch mal rumrechnen und dir ohne Grund zusätzliche Arbeit machen,


Wie macht man es bei der Berechnung einer Futterration ?


Sehe ich nicht so. Das kannst du ja alles dann in deiner Schlagkartei dokumentieren und nachweisen.

Ich muss ja auch den Düngebedarf ermitteln auf Flächen die ich gar nicht düngen will.

Ich sehe nicht, dass ein Düngeplan auf Basis der Bedarfsermittlung gemacht werden muss.