Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Ackerbau

Lemken Karat welche Grubberschare
Alex10502.03.18 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 02.03.18 um 11:10 Uhr.)
Schare
Hallo,

Ich besitze einen 3m Lemken Karat und nutze diesen zur flachen Gülleeinarbeitung (K12 Schar mit Flügel) und anschließend vor der Maisaussat zur tiefen Lockerung anstatt des Pfluges.

Bisher habe ich für die Tiefe Lockerung (25-30cm) auch die oben genannten K12 Schare verwendet allerdings ohne die Flügel. Nun bin ich am überlegen für diesen Einsatzzweck auf die K6 Schmalschare umzusteigen, hat mit diesen Scharen hier jemand in diesem Forum Erfahrung ?

Mit freundlichen Grüßen
Rowmen07.03.18 #
Ich habe auch einen Lemken karat mit 3 m AB.

ich habe beide Schare (K12 m Flügel und K6). Jeweils auf einem Scharträger - also Schnellwechselsystem von Lemken. Funktioniert super. innerhalb von ein paar Minuten sind die Schare gewechselt - kann ich nur empfehlen.
Alex10507.03.18 #
Welche Böden hast du so ?
Der Unterschied ist vermutlich deutlich merklich beim tiefen arbeiten, oder ?

Mit freundlichen Grüßen
Rowmen07.03.18 #
wir haben er mittelschwere bis schwere böden. sandiger Lehm.

sind mit einem JD6230 (110 PS) im hügeligen Gelände 15-20 cm tief gefahren - ohne problem
christiannds07.03.18 @ Rowmen #
Rowmen schrieb:

wir haben er mittelschwere bis schwere böden. sandiger Lehm.

sind mit einem JD6230 (110 PS) im hügeligen Gelände 15-20 cm tief gefahren - ohne problem


Das ist ja was
Rowmen08.03.18 #
....aber natürlich nicht beim ersten mal drüberfahren! - war glaub ich die dritte überfahrt.