Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Ackerbau

Situation in Feld und Flur



Raps war sehr gut, man sieht aber jetzt zu
Blühbeginn, das ihm doch etwas fehlt. Wahrscheinlich hat die 2. N-Gabe noch
nicht wirklich gewirkt.



Ja, bei mir war der Raps bombig, was fehlt ist das Wasser,
wenn sich die Rapsglanzkäfer bei dir melden und das Wetter ist immer noch so Warm,
auch bei Nacht und kein Regen,
zögere nicht bei der niedrigsten Bewertung der Schadschwelle zu handeln.

Wir haben hier schon Getreidehähnchen an Weizen der gerade mal am Schossen ist.
Kartoffelbluete25.04.19 #
Er geht jetzt schnell in die Blüte, dann ist der Rapsglanzkäfer kein Thema mehr.
Wo ich mit mir ringe und noch nicht im reinen bin: was mache ich mit den
Käfer wo an die Schoten gehen? wegen Bienen und so. Ich hab letztes Jahr
kein Insektizid in die Blütenbehandlung gegeben, mein Nachbar schon. Wir
fahren beide in der Nacht. Aber den Unterschied hat man dann letztendlich
deutlich gesehen. Wie groß der Schaden bei uns war???? Aber dieses Jahr
braucht es wahrscheinlich nicht einmal ein Fugizid? Und wegen Insektizid
allein?
025.04.19 #
Die Biobertriebe haben die Arschkarte. Sie hatten letztes Jahr schon deutlich weniger Futter und heuer schaut es noch miserabler aus. Bleibt es so, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Biomilchanlieferung einbricht. [www.spiegel.de]
stramax25.04.19 @ 0 #
0 schrieb:

Die Biobertriebe haben die Arschkarte. Sie hatten letztes Jahr schon deutlich weniger Futter und heuer schaut es noch miserabler aus. Bleibt es so, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Biomilchanlieferung einbricht. [www.spiegel.de]

Schau mal in die Bio Warenbörsen rein, was da an Mengen Futter angeboten werden. Das widerspricht deinem Beitrag.
Lt. dem Amerikanischen Wetterdienst NOAA in seinem Niederschlagstrend für die nächsten vier Monate wird es in DE im Mai und Juni Niederschläge knapp unter dem Schnitt und im Juli August normal durchschnittliche Regenmengen geben.
025.04.19 @ stramax #
Sind die Amis in Punkto Wetterprognosen verlässlicher als der deutsche Wetterfrosch?
stramax25.04.19 @ 0 #
0 schrieb:

Sind die Amis in Punkto Wetterprognosen verlässlicher als der deutsche Wetterfrosch?

Dieser Beitrag kam von einem deutschen "Wetterfrosch", der seinen eigenen Kollegen nicht traut.
Der Trend im letzten Oktober für den Winter 18/19 war i.O.
Das dachte ich auch, habe es so noch nie erlebt,
für mich ist das nach 15 Jahren für nächstes Jahr erst mal eine Pause im Rapsgeschäft,
auch wenn ich die Blüte und die Durchwurzelung des Bodens mochte.
Dafür gibt es halt etwas mehr Weizen und Erbse.

Als wir durch die Flächenstillegung dazu kamen war es noch interessanter,
aber wenn nächstens noch für jedes Insektizid und Fungizid dann Zuschläge
an ökologischer Vorrangfläche wegen der Biodiversität gibt,
dann bin ich da schon weiter.
KF vor 10 Jahren auch 10 Euro günstiger und Stroh kann man inzwischen auch nicht mehr so
einfach kaufen.
Seebauer25.04.19 @ 0 #
0 schrieb:

Die Biobertriebe haben die Arschkarte. Sie hatten letztes Jahr schon deutlich weniger Futter und heuer schaut es noch miserabler aus. Bleibt es so, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Biomilchanlieferung einbricht. [www.spiegel.de]

Du hast Sorgen,
die Ernährung der deutschen Bevölkerung dürfte auch noch für ein weiteres Jahr gesichert sein.